Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: S7 - 200 in Step7

  1. #1
    Registriert seit
    13.09.2005
    Beiträge
    633
    Danke
    8
    Erhielt 8 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Kann ich die S7-200 irgendwie in Step7 programmieren?

    Wie kriege ich eine Verknüpfung zu WinCC flexible mit dieser Steuerung?

    Warum erinnert mich die Optik und die Programmiersoftware bloß so an die Beckhoff - Steuerungen?

    Werden die einfach von Siemens gekauft und neu lackiert oder ist das einfach nur Zufall?
    Zitieren Zitieren S7 - 200 in Step7  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.697 Danke für 1.949 Beiträge

    Standard

    Nein, das ist irgendwas Japanisches (Mitsubishi ???).
    Du brauchst Step7-Microwin (Momentan in Version 4).
    Das 200-er System hat NULL mit dem 300/400-er zu tun.
    WinCCFlex dürfte nicht gehen.

    PS: Doch, ich kann in WinCCFlex eine 200-er anwählen, geht also.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #3
    CrazyCat ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.09.2005
    Beiträge
    633
    Danke
    8
    Erhielt 8 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Es gibt doch in WinCC flexible den Kommunikationstreiber S7 - 200.

    Warum ist der drin, wenn man damit nichts anfangen kann?

    Irgendwie sollte man das Ding schon in WinCC flexible einbinden können, ansonsten wäre der Kommunikationstreiber umsonst, oder?

    Andererseits gibt es auch den Kommunikationstreiber für die S5 in WinCC flexible und die kann man ziemlich sicher nicht direkt mit WinCC flexible verknüpfen.


    Kann man in Erfahrung bringen, welche Steuerungen Siemens umlackiert?
    Von Siemens ist die 200er nicht, da bin ich mir ziemlich sicher.

  4. #4
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von CrazyCat
    Kann ich die S7-200 irgendwie in Step7 programmieren?
    1. Leider nicht, weil siehe 3.

    Zitat Zitat von CrazyCat
    Werden die einfach von Siemens gekauft und neu lackiert oder ist das einfach nur Zufall?
    2. Mitte der 90er-Jahre hat Siemens die
    SPS-Sparte von Texas Instruments
    übernommen. Die S7-200 soll von der
    ehemaligen TI entwickelt worden sein.

    Das würde auch erklären, warum es dort
    ewig nur AWL und KOP gab aber keinen
    FUP. Habe ich aber nur so gehört .

    Zitat Zitat von Ralle
    Das 200-er System hat NULL mit dem 300/400-er zu tun.
    3. Leider ja.

    Viele Grüße

    Gerhard Bäurle
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  5. #5
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Also laut der Gerüchteküche war die S7-200 bevor sie schwarz lackiert
    war, irgendwann mal von Texas-Instruments.
    Mitsubishi definitiv nicht, weil Mitsubishi von der ganzen Struktur her anders ausschaut.

    Zitat von der TI-Internetseite:
    Texas Instruments no longer supports Programmable Logic Controller products. Please contact Siemens Corporation at 1-800-333-7421 or Fax at 1-423-461-2231
    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  6. #6
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Es gibt ein TP170micro für die 200er. Das wird in flexible programmiert.

    pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  7. #7
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Also ich kann jetzt nur von Protool ausgehen,
    da wurde die S7-200 von so ziemlich jeden gängigen Panel
    unterstützt, ich gehe jetzt einfach mal davon aus das das in Flex auch noch so ist.

    Allerdings hat es eine Integration wie von Protool in Step7,
    bei Protool in Step7 Microwin auch nicht gegeben.

    Vielleicht funktioniert es aber so:
    Ich habe das nie probiert, aber bei der Installation von Microwin wird man
    bei vorhandenem Step7 gefragt ob man Microwin in Step7 integrieren will.
    Habe ich aber wie gesagt nie getestet, da ich Microwin und Step7 als total eigenständige Software betrachte.

    Keine Ahnung ob das jetzt bei Flex anders ist, wahrscheinlich aber eher nicht.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. #8
    Registriert seit
    17.10.2006
    Beiträge
    28
    Danke
    2
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    natürlich funktioniert WinCC flexible mit S7-200. WinCC darf NICHT integriert sein, wie schon weiter oben beschrieben.
    Bei der auswahl der Kommunikationspartner muss genau auf den Buseinstellungen geachtet werden. Die neuen Panels von Siemens werden mit 187.5 kb ausgeliefert, die S7-200 arbeitet normalerweise Standardmässig mit 9.6 kb.
    Bei WinCC im Baum 'Verbindungen' auswählen. Dann hier auf 9600 umstellen, wenn mit den Standardeinstellungen der S7-200 gearbeitet werden soll.
    Ansonsten die Portgeschwindigkeit im MicroWin anpassen.

    Ich bin jetzt mit WinCC flexible richtig eingestiegen, nachdem ProTool basierte Panels von Siemens abgekündigt wurden. Ein warer Krampf, diese Software...

    kboer
    Zitieren Zitieren S7-200 und WinCC flexible  

  9. #9
    Registriert seit
    29.07.2005
    Beiträge
    82
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    WIe schon mehrfach erwähnt unterstützt WinCC felxible die S7-200. Wir haben inzwischen mehrere Projekte mit der S7-200 und den HMIs OP77A, OP77B, TP170micro unter WinCCflexible realisiert.
    Zitat Zitat von kboer Beitrag anzeigen
    Ich bin jetzt mit WinCC flexible richtig eingestiegen, nachdem ProTool basierte Panels von Siemens abgekündigt wurden. Ein warer Krampf, diese Software...
    100% Full Ack. Ein Paradebeispiel für KlickiBunti und so unglaublich resourcenfressend, dass es den stärksten Compi umhaut.

  10. #10
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    texas instrument hat die 200er entwickelt, auch heute noch wird alles für die 200er in USA gemacht. Siemens hat die sparte übernommen und wollte auf der Basis die S5 ablösen.

    gottseidank haben damals aber recht viele s5 programmierer und kunden rebeliert als auf dem 200er dreck das nachfolgesystem enstehen sollte...

    die 300/400 wurden dann von siemens komplett neu erfunden.

    diese drecks 200er die kein bischen in das restliche simatic umfeld passt (TIA) haben wir also nur deshalb weil damals ein paar vertrottelte siemenskasper dachten es wäre billiger das fertige konzept von ti zu kaufen. naja zumindest haben sie ein konzept gekauft das im großen und ganzen zeigt wie man eine steuerung nicht machen soll.

    hätte siemens damals gleich was neues gemacht, dann hätten wir jetzt bestimmt eine tolle 200er die sich perfekt in den rest von tia integrieren liese und mit der selben software programmieren liesse.


    mit der 200er ist das quasi wie mit der "A-Klasse" ein auto das durchaus eine daseinsberechtigung hat, aber ein mercedes ist es noch lange nicht...


    die 200er kannst du fast problemlos in wincc flex einbinden. aber eben nur fast. ich zumindest habe noch keine möglichkeit gefunden dieses drecksteil symbolisch anzubinden. wenn du wie ich an einem panel mehrere 200er und 300er hats, dann kannst du aufgrund dessen nicht einmal mehr die 300er symbolisch anbinden weil winccflex sonst spätestens beim transfer jammert...

    wenn es einer hinbekommen hat, dann bitte das projekt zu mir!

    danke!
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 13:45
  2. Handling Step7 lite und Step7 prof.
    Von wortlos im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 15:14
  3. Step7 Projekte mit Step7 lite öffnen ?
    Von Roland5020 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 11:13
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.01.2008, 15:31
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.2005, 15:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •