Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Reiheschaltung Analogeingäge

  1. #1
    Registriert seit
    11.08.2006
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, folgendes Problem: (Anfängerfrage!)

    Analogbaugruppen zu S7 (6ES7 331-...)

    Kann ich ein passives Element (z.B. Temperaturmessumformer) gleichzeitig in zwei verschiedene Analogeingänge einlesen. Wer muss aktiv, bzw. passive sein. Wie sieht es mit der Bürde aus, wenn die beiden Eingänge in Serie sind. Kann eine Analogbaugruppe dies überhaupt? Oder sollte man das 4...20mA-Signal erst einmal einlesen und mit einem Analogausgang wieder zur nächsten SPS S7 schicken?

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Gruss
    Tom
    Zitieren Zitieren Reiheschaltung Analogeingäge  

  2. #2
    Registriert seit
    02.02.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    429
    Danke
    16
    Erhielt 28 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    wer dieses Problem gelöst hat, ohne Parallelschaltung und ohne mindestens einmal PLUS direkt mit MINUS zu verbinden, darf sich "Genie" nennen.
    mfG Werner
    Hoch lebe die Suchfunktion!
    Zitieren Zitieren Wo minus draufsteht, ist minus drin.  

  3. #3
    Registriert seit
    12.08.2006
    Beiträge
    67
    Danke
    0
    Erhielt 69 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Werner54 : Ein Tipp - ohne Ahnung lieber Maul halten.

    Zum Thema:

    Das wird so gemacht: 2-Draht Sensor mit Plus nach 24V, SPS-Eingänge als 4-Draht-Strom konfigurieren. Sensor Minus auf ersten eingang legen. Masse des ersten ist Eingang für die 2.Steuerung (nicht mit Masse der 24V verbinden). Masse des 2. auf Masse 24 V legen als M-Analog.

    Achtung: um Dreckeffekte zu vermeiden sollten die 24V-Massen der Steuerungen miteinander und mit PE verbunden werden.

  4. #4
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.733
    Danke
    317
    Erhielt 1.522 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    @HartmutLux
    Grundsätzlich hast du ja recht, aber du musst eine Einschränkung auf Analogbaugruppen machen,
    das was du beschreibst kann nur funktionieren bei Analogbaugruppen, die zwischen
    den Kanälen potentialgetrennt sind [edit]wenigstens bei der ersten Baugruppe[/edit].

    Aus der Typenreihe 6ES7-331 sind das ein Paar, und ein Paar nicht.

    Also bei der richtigen bzw. falschen Baugruppe kann sowohl Werner (mit dem Schaltungsgenie) als auch du mit der Reihenschaltung rechthaben.

    Mfg
    Manuel
    Geändert von MSB (12.08.2006 um 11:23 Uhr)
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  5. #5
    Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    149
    Danke
    1
    Erhielt 11 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Hallo

    Natürlich sind auch die Bürden zu beachten.
    Bürde Eingangsbaugruppe1 + Bürde Eingangsbaugruppe2 + Leitungswiderstand muss kleiner sein als die maximale Bürde des Gebers.
    Die Bauguppen der Typenreihe 6ES7-331 haben nicht alle die gleiche Bürde.

    Wichtig ist auch ob der Geber ein von der Versorgungsspannung isoliertes Signal heraus gibt oder ein potential gebundenes.
    Genauso sind die Eingangsbaugruppen potentialgetrennt oder Potentialgebunden?

    Wenn ich dich richtig verstehe, willst du eine Temperatur von einem Temperaturgeber in zwei Steuerungen verarbeiten.
    Mein Vorschlag:
    Geber an eine Steuerung anschliessen.
    Den Wert des Gebers von der ersten Steuerung via MPI-Bus oder Profibus-DP an die zweite Steuerung übertragen.
    Dadurch erspart man sich auch die Kosten für eine zweite Analogbaugruppe. Zwei Busstecker sind wesentlich billieger.

    Martin
    Geändert von Martin007 (14.08.2006 um 10:12 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.412
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die einfachste Lösung wäre ein Messumformer mit zwei galvanisch getrennten Ausgängen. Solche Dinger gibt es z.Bsp. von Pepperl+Fuchs, wenn ich nicht irre.

    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford
    Zitieren Zitieren Interessiert das überhaupt noch?  

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •