Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Frage zu DP/DP Koppler

  1. #1
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    126
    Danke
    40
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hallo
    hab mal eine frage zum dp/dp koppler
    ich habe nur ein netz angeschlossen,netz 2
    habe den koppler als slave in step 7 richtig eingebunden
    adressen sind richtig eingestellt
    gebe ich jetzt spannung auf das system kommt sowohl bei der master cpu als auch beim koppler ein sammelfehler
    wie kann ich rausfinden um was für einen fehler es sich handelt
    der busfehler ist nicht an ,da ist alles ok
    über diagnose wird angezeigt das die baugruppe gestört ist
    über erreichbare teilnehmer kann ich den koppler als slave mit der richtigen adresse auch sehen
    vielen dank für eure hilfe
    Zitieren Zitieren Frage zu DP/DP Koppler  

  2. #2
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Hardware-Konfiguration öffnen --> "Online Partner öffnen" (oder so ähnlich) --> Online erkannte Teilnehmer werden angezeigt.
    Doppelklick auf DP/DP-Koppler --> im Reiter "Slave-Diagnose" sollte nun die Ursache des Fehlers angezeigt werden.

    Der Diagnosepuffer der CPU sollte ebenfalls Aufschluss bringen, wo der Fehler liegt.

    mfg
    Maxl

  3. #3
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.406
    Danke
    448
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Hallo Bernd,

    Zitat Zitat von bernd67 Beitrag anzeigen
    ..ich habe nur ein netz angeschlossen..
    Eine Fehlermeldung ist in diesem Fall normal. Der Buskoppler merkt dass er auf der anderen Seite noch keinen Master hat und meldet das weiter. Wenn beide Seiten angeschlossen und richtig konfiguriert sind, verschwindet der Fehler.

    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  4. #4
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Eine Fehlermeldung ist in diesem Fall normal. Der Buskoppler merkt dass er auf der anderen Seite noch keinen Master hat und meldet das weiter. Wenn beide Seiten angeschlossen und richtig konfiguriert sind, verschwindet der Fehler.
    Die Ursache für den SF am Koppler ist klar. Mich wundert allerdings, dass an der CPU kein BUS-F, sondern ein SF kommt. Ein Blick in den Diagnosepuffer + Online-Hardwarekonfig sollte hier Klarheit schaffen.

    mfg
    Maxl
    Geändert von Maxl (13.08.2006 um 10:56 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.335
    Danke
    27
    Erhielt 129 Danke für 116 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Maxl Beitrag anzeigen
    Die Ursache für den SF am Koppler ist klar. Mich wundert allerdings, dass an der CPU kein BUS-F, sondern ein SF kommt. Ein Blick in den Diagnosepuffer + Online-Hardwarekonfig sollte hier Klarheit schaffen.

    mfg
    Maxl
    Der Bus ist ja auch nicht gestört, sondern es leigt ja nur ein Fehler vor!

  6. #6
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Die Weitermeldung, an den Master, daß an der 2. Seite das Netz gestört ist kann man abschalten (ich glaube per DIP-Schalter).
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  7. #7
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.406
    Danke
    448
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Hallo Ralle,

    was man über die DIP-Schalter einstellen kann, ist das Diagnosebit (erstes Bit der Eingangsdaten). Was ich meine ist das "heimliche" Geflüster zwischen Master und Slave nach Profibus-Spezifikation, Diagnosedaten und was die halt sonst noch so untereinander ausmachen.

    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  8. #8
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    @Onkel

    Ja, richtig, aber ich meine, dann ging auch die SF-LED an der CPU aus, obwohl an der "anderen" Seite noch nichts angeschlossen ist.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. #9
    bernd67 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    126
    Danke
    40
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hallo
    meine erste frage hat sich somit erledigt
    jetzt hab ich eine weitere
    was ist der unterschied zwischen konsistenten daten und nicht konsistenten daten
    wann muss ich welche nehmen ist mir nicht klar
    vielen dank
    Zitieren Zitieren eine weitere frage  

  10. #10
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von bernd67 Beitrag anzeigen
    hallo
    meine erste frage hat sich somit erledigt
    jetzt hab ich eine weitere
    was ist der unterschied zwischen konsistenten daten und nicht konsistenten daten
    wann muss ich welche nehmen ist mir nicht klar
    vielen dank
    Tip: Siemens Handbücher lesen.

    Kurzinfo: Konsistente Daten "gehören zusammen", d.h. alle "Bits" in den Daten stammen von ein und dem selben Zyklus (Ob SPS - Zyklus, Buszyklus oder was auch immer).

    Die Siemens - SPS kann dirket auf konsistente Daten von 4 Byte, also einem Doppelwort, zugreifen, mit den Befehlen L PED und T PAD.

    Ist jedoch die Datenkonsistenz länger als ein Doppelwort (z.B. Steuerauftrag ein eine CNC - Achse o.ä.), dann müssen diese Daten mit Systemfunktionen gelesen / geschrieben werden.
    Diese sind abhängig vom eingesetzten Master, mir fällt da z.B. SFC14/15 ein.

    Wenn du bei deinem DP-DP Koppler maximal mal einen Analogwert (1 Wort) konsistent übertragen willst, dann kannst du "Einheit Wort, konsistenz über Einheit" oder so ähnlich einstellen und mit normalen L/T Befehle darauf zugreifen.

    Natürlich kannst du so auch mehrere Analogwerte, die in sich konsistent sind, übertragen!

    Allerdings kann passieren, dass z.B. der erste Analogwert aus Zyklus n der anderen CPU kommt, der 10te Analogwert aber aus Zyklus n+1 usw.

    Im Allgemeinen ist das aber kein Problem.

    Konsistente Daten über größere Bereiche ist meist nur bei aufwändigerer Kommunikation notwendig, nicht bei "einfachen" E/A Signalen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 20:57
  2. DP/DP-Koppler S5 mit S7
    Von Outrider im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2008, 22:41
  3. Frage zu 315-2 DP + DP/DP Koppler
    Von WL7001 im Forum Simatic
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 16:13
  4. Frage zum DP/DP Koppler
    Von bernd67 im Forum Feldbusse
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 17:02
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.05.2005, 18:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •