Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Durchflusswert in Zählwert umrechnen

  1. #11
    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    182
    Danke
    21
    Erhielt 35 Danke für 27 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo THJ20,
    Du schreibst daß Du einen Wirbelzähler für die Dampfmassenmessung hast. Ich das so richtig oder hast Du einen Dampfmengenrechner hinter Deinem Wirbelzähler?
    Wirbelmesser messen gewöhnlich den Durchfluß in z.B. m³/h. Mit der Dichte des Mediums kannst Du Dir dann den Massenstrom berechnen.
    Massemesser gibt es auch, das sind aber für gewöhnlich teure Coriolis-Massemesser die die Dichte des Mediums mit ermitteln und somit den Massenstrom erfassen können oder Du hast besagten Dampfrechner.

    Solltest Du nur den Durchfluß (Volumenstrom) messen, mußt Du die Dampfdichte kennen.
    Dazu bedarf es einer Druck- und Temperaturmessung in der Nähe des Wirbelzählers.
    Die Berechnung der Dampfdichte ist nicht ganz trivial (siehe IAPWS-IF97).
    Sollte es sich dazu noch um Naßdampf handeln muß der Dampfgehalt x bekannt sein. Es gibt von Endress-Hauser neuerdings einen Wirbelzähler der auch Naßdampf richtig messen kann.

    Gruß Frank

  2. #12
    Thj20 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.08.2017
    Beiträge
    20
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ja, es handelt sich um ein Wirbelfrequenz Durchflussmessgerät (Optiswirl). Gemessen wird in Kg oder t. Momentan ist er auf Kg eingestellt, ist aber natürlich bei unserer Verbrauchsmenge etwas unglücklich.

  3. #13
    Registriert seit
    23.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    12.893
    Danke
    1.057
    Erhielt 3.809 Danke für 3.074 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thj20 Beitrag anzeigen
    ja das Messgerät hat auch eine HART Schnittstelle, die SPS leider nicht, es ist ja nur ne S7 1200. Wenn ich mich recht entsinne gibt's da nichts mit HART.
    Du könntest eine HART-Analogeingangsbaugruppe in eine ET200 stecken, welche Profinet-IO-Device (oder Profibus-DP-Slave) der S7-1200 ist, z.B. ET200SP IM155-6 PN + AI 4xI 2-wire 4…20mA HART 6ES7134-6TD00-0CA1 (wir verwenden ET200M IM153-2 (DP) + 331-7TF01).

    Zitat Zitat von Thj20 Beitrag anzeigen
    Kleine Besonderheit ist auch noch das das ganze in FUP programmiert werden muss, weil die 1200 ja kein AWL kann.
    Die S7-1200 kann auch in KOP und SCL programmiert werden. Der Zugriff auf den Zählerstand im SPS-Programm ist aber so einfach, so daß man AWL gar nicht vermisst. Man projektiert nur in der Geräte Konfig welche HART-Variablen auf welchen Eingangsadressen liegen sollen, und im SPS-Programm greift man einfach auf die Eingangsadresse %ID... und das Quality-Code-Byte %IB... zu. Das wars schon. Oft liegen die Summenzähler in der SV (Secundary Variable) - siehe Handbücher Deines Messgerätes.
    Vorteil: man liest immer den original Zählerstand des Messgerätes und braucht nicht mitzählen/summieren/speichern.
    Nachteil: für nur 1 HART-Messgerät ist der Aufwand etwas teuer, der relativiert sich aber schnell wenn man mehrere Messgeräte anschließt.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  4. #14
    Thj20 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.08.2017
    Beiträge
    20
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ja, nochmal vielen Dank für die zahlreichen Informationen, aber ich glaube auch über den vorhandenen Pulsausgang die Lösung gefunden zu haben:

    Ich habe einfach gesagt, das Pulse die Real nicht sein können nicht gezählt werden. Das ganze in Kilo gelassen, weil ein verlorenes Kilo nicht so schlimm ist wie eine Tonne. Ist eine Tonne erreicht, wird der Zähler zurückgesetzt und die jeweiligen Tonnen werden mit einem zweiten Zähler gezählt. Momentan sieht es so aus als wenn es funktioniert.

  5. #15
    Registriert seit
    28.11.2016
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    145
    Danke
    22
    Erhielt 36 Danke für 28 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hauptsache ist, dass deine Zählvariable vom Datentyp her ein DINT ist und kein REAL.

Ähnliche Themen

  1. Zählwert im TP177 darstellen
    Von settelma im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:47
  2. Zählwert Speichern
    Von mauli im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 09:46
  3. Zählwert ändern am Panel
    Von domm5983 im Forum HMI
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 09:37
  4. S7 Zählwert-Einschaltgrenze
    Von K3ul3 im Forum Simatic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.09.2008, 21:00
  5. Zählwert zwischen speichern
    Von kawa im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.02.2006, 15:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •