Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Page 2 of 5 FirstFirst 1234 ... LastLast
Results 11 to 20 of 44

Thread: Zug/Druck Pruefung mit S7-1200 & TIA Portal

  1. #11
    Join Date
    18.01.2019
    Posts
    198
    Danke
    82
    Erhielt 38 Danke für 36 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Durch die ständigen Durchflussänderungen ist das Prop-Vent permanent am regeln. Nach den ersten Initialisierungsläufen wirst Du tatsächlich die Proportionalität von Druck und Kraft feststellen abzuglich einer Toleranz durch die Kolbenreibung im Zylinder. Das wird bei jedem Arbeitstakt etwas schwanken. Tendenziiell stärker bei sehr kleinen Verbiegungen (Größerer Druck erforderlich um die Haftreibung des Kolbens zu überwinden).
    Das Prop-Ventil muss schon ordentlich schnell sein -ggf sollte die Luft zwischen Prop-Vent und Wegeventil gepuffert werden (Speicher mehrfaches des Zylindervolumens).

    Vermutlich würde ich auch über eine Servomotorische Lösung nachdenken.
    Last edited by andy_; 06.02.2019 at 15:46.

  2. #12
    huk is offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Join Date
    05.02.2019
    Posts
    21
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by Larry Laffer View Post
    Wie auch immer, das war ja nur ein Vorschlag. Ich halte es aber auf alle Fälle für sehr sportlich, innerhalb von 0,3s einen Druck schrittweise (kontinuierlich) zu erhöhen (das man das auch sinnvoll feststellen kann) und dann gleichzeitig dessen Wert gegenzuchecken ...
    +

    ich werde deinen Vorschlaf aufjedenfall nochmal durchdenken.

    Wie wir den ganzen Ablauf in den 0.3s unterbringen weiß ich jetzt ehrlich gesagt auch nicht ganz, da ich noch keine Erfahrung mit einer SPS hab. Aber der jetzige Pruestand schaffts auch irgendwie und da gilts jetzt herauszufinden wie

    Quote Originally Posted by andy_ View Post
    Durch die ständigen Durchflussänderungen ist das Prop-Vent permanent am regeln. Nach den ersten Initialisierungsläufen wirst Du tatsächlich die Proportionalität von Druck und Kraft feststellen abzuglich einer Toleranz durch die Kolbenreibung im Zylinder. Das wird bei jedem Arbeitstakt etwas schwanken. Tendenziiell stärker bei sehr kleinen Verbiegungen (Größerer Druck erforderlich um die Haftreibung des Kolbens zu überwinden).
    Das Prop-Ventil muss schon ordentlich schnell sein -ggf sollte die Luft zwischen Prop-Vent und Wegeventil gepuffert werden (Speicher mehrfaches des Zylindervolumens).

    Vermutlich würde ich auch über eine Servomotorische Lösung nachdenken.
    mit der Zeit glaube ich schon, dass meine bisherige Überlegung mit ständiges Messen der KRaft und Regelung über das Prop. Ventil ziemlich unwahrscheinlich ist bzw. einfach zu lange dauert.


    Daher komm ich auf die Idee/Vorschlaf von Larry zurueck: Regeln ueber den Weg.

    Als erster Schritt wird ein Initiallauf gemacht mit 10 (oder mehr) Zyklen -> die KEINE Frequenz einhalten müssen und auch ruhig paar Sekunden dauern können.
    Bei dem Initiallauf wird das Proportionalventil so eingestellt, dass am Rohr die gewuenschten Newton auftreten und dann der Weg gespeichert, den der Zylinder gefahren ist!

    Beim eigentlichen Messdurchlauf faehrt dann der Zylinder immer den selben Weg und fragt den Wert der Kraftmesszelle nur ab, wenn in seiner Endlage (=erreichter Weg ist). (Das heißt, man hat nur einen Messwert pro Zyklus!)
    Und solange die Kraft in einem Schwankungsbereich von 5% liegt, soll er weiter pruefen und wenn er nicht mehr in dem Messfeld liegt, soll die Messung abgebrochen werden.

    Das sollte fuer die SPS doch moeglich sein oder?

    LG

  3. #13
    Join Date
    22.03.2007
    Location
    Detmold (im Lipperland)
    Posts
    12,254
    Danke
    411
    Erhielt 2,515 Danke für 2,093 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by huk View Post
    Das sollte fuer die SPS doch moeglich sein oder?
    Für die SPS ist das möglich - auch die Geschichte mit der Kraftmessung.
    Für mich ist das Ganze eher so, das wegen der Kürze der Zeit, der Zylinder mehr oder weniger auf den Prüfling 'draufhämmern' wird.
    Dabei ist dann zu beachten, dass dein Kraftsensor auf die Impulskraft ausgelegt sein muss und nicht auf die hinterher zu messende Kraft (da kann dann schon mal der Faktor 10 oder mehr drin liegen).
    Anschließend, also wenn der Zylinder ausgefahren ist, wirst du, wie bei einer Waage, eine Beruhigungszeit brauchen bevor du den Weg misst (ich vermute, dass dein System ein bißchen schwingen wird).
    Aber ... du schreibst ja, dass ihr so etwas schon als Prüfstand habt. Wie läuft das denn da ? Hast du das mal geschaut ? Ist der auch so schnell ?

    Gruß
    Larry

  4. #14
    huk is offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Join Date
    05.02.2019
    Posts
    21
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by Larry Laffer View Post
    Für die SPS ist das möglich - auch die Geschichte mit der Kraftmessung.
    Für mich ist das Ganze eher so, das wegen der Kürze der Zeit, der Zylinder mehr oder weniger auf den Prüfling 'draufhämmern' wird.
    Dabei ist dann zu beachten, dass dein Kraftsensor auf die Impulskraft ausgelegt sein muss und nicht auf die hinterher zu messende Kraft (da kann dann schon mal der Faktor 10 oder mehr drin liegen).
    Anschließend, also wenn der Zylinder ausgefahren ist, wirst du, wie bei einer Waage, eine Beruhigungszeit brauchen bevor du den Weg misst (ich vermute, dass dein System ein bißchen schwingen wird).
    Aber ... du schreibst ja, dass ihr so etwas schon als Prüfstand habt. Wie läuft das denn da ? Hast du das mal geschaut ? Ist der auch so schnell ?

    Gruß
    Larry
    ich habe was wichtiges vergessen zu erwaehnen bzw. war das fuer mich trivial (sorry!): Der Zylinder wird fix mit dem Pruefstueck verbunden und faehrt/prallt nicht jedes mal dagegen.

    Ja der alte Pruefstand schafft die 3Hz Messungen, aber wie er das genau in der SPS regelt bin ich noch am herausfinden. Das wurde leider mit der alten Step7 v5 Software programmiert und diese habe ich leider nicht mehr (Trial Lizenz abgelaufen) UND ein migrieren/hochruesten aufs neue TIA Portal habe ich leider auch nicht geschafft um den alten Code auszuwerten.

    Aber mittlerweile sind wir uns einigermaßen sicher, dass die Fuehrungsgroesse doch der Weg ist. Also sobald der zuvor eingestellte Weg erreicht wurde, wird der Wert der KMZ abgefragt und verglichen, ob dieser in dem vorgegebenen Bereich liegt.

    LG

  5. #15
    Join Date
    22.03.2007
    Location
    Detmold (im Lipperland)
    Posts
    12,254
    Danke
    411
    Erhielt 2,515 Danke für 2,093 Beiträge

    Default

    Du hast Recht - ich bin davon ausgegangen, dass der Zylinder nicht mit dem Prüfling verkoppelt ist. Ungeachtet dessen gehe ich trotzdem von einem Impuls (nur eben nicht ganz so hoch) auf den Kraftsensor aus.
    Aber noch einmal zu der "alten" Prüfmaschine : ist die denn auch so schnell und macht die im Grunde das gleiche ?
    Btw. solltest du dir auf alle Fälle die Step7-SW für Classic auch noch anschaffen. Ich weiß aktuell nicht, ob du dieses Projekt, wenn migriert, noch mit der VIPA-CPU wieder "verheiratet" bekommst ...

    Gruß
    Larry

  6. #16
    Join Date
    25.06.2017
    Location
    Oerlinghausen
    Posts
    1,683
    Danke
    142
    Erhielt 311 Danke für 255 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by huk View Post
    ich werde deinen Vorschlaf aufjedenfall nochmal durchdenken.
    Das kommt dabei heraus, wenn man von sich auf andere schliesst

  7. #17
    Join Date
    18.01.2019
    Posts
    198
    Danke
    82
    Erhielt 38 Danke für 36 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by huk View Post
    ich habe was wichtiges vergessen zu erwaehnen bzw. war das fuer mich trivial (sorry!): Der Zylinder wird fix mit dem Pruefstueck verbunden und faehrt/prallt nicht jedes mal dagegen.
    Das hatte ich voraus gesetzt. Deswegen habe ich explizit auf die Losbrechkräfte im Zylinder hingewiesen die bei fest eingestelltem Druck natürlich beachtet werden müssen.

    Zur Trial-Lizenz: Wozu gibt es VM?

  8. #18
    huk is offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Join Date
    05.02.2019
    Posts
    21
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by Larry Laffer View Post
    Du hast Recht - ich bin davon ausgegangen, dass der Zylinder nicht mit dem Prüfling verkoppelt ist. Ungeachtet dessen gehe ich trotzdem von einem Impuls (nur eben nicht ganz so hoch) auf den Kraftsensor aus.
    Aber noch einmal zu der "alten" Prüfmaschine : ist die denn auch so schnell und macht die im Grunde das gleiche ?
    Btw. solltest du dir auf alle Fälle die Step7-SW für Classic auch noch anschaffen. Ich weiß aktuell nicht, ob du dieses Projekt, wenn migriert, noch mit der VIPA-CPU wieder "verheiratet" bekommst ...

    Gruß
    Larry
    Um den Impuls bisschen entgegenzuwirken, kann man dem Zylinder ja sagen, dass er einige Millisekunden in der unteren Stellung verweilen soll und dann erst die Messung der KMZ starten soll.

    ja die alte ist genauso schnell und macht genau das gleiche (mit paar zusaetlichen Funktionen, die wie nicht benoetigen).
    Ich wuerde nur gerne das alte Programm (v5.3) ins neue TIA (v15.1) migieren, damit man "Reverse-Engineering" betreiben kann bzw. um zu klaeren wie die oben besprochenend Themen umgesetzt wurden. Ist das ueberhaupt noch moeglich?

    wie meinst du das mit "verheiraten"?
    Im Prinzip muss das migrierte Progamm nicht unbedingt im tia funktionieren, aber es waere recht nett, wenn man zumindest die Funktionen und Bausteine sieht und diese "Nachbauen" kann..

    LG

    Quote Originally Posted by andy_ View Post
    Das hatte ich voraus gesetzt. Deswegen habe ich explizit auf die Losbrechkräfte im Zylinder hingewiesen die bei fest eingestelltem Druck natürlich beachtet werden müssen.

    Zur Trial-Lizenz: Wozu gibt es VM?
    Sorry wieder eine nicht gegebene Information: es handelt sich um einen Leichtlaufzylinder!

    auch wieder wahr. gibt es auch eine Möglichkeit Simatic PRO Tool als Trial Lizenz zu bekommen?

    LG

  9. #19
    Join Date
    22.03.2007
    Location
    Detmold (im Lipperland)
    Posts
    12,254
    Danke
    411
    Erhielt 2,515 Danke für 2,093 Beiträge

    Default

    Das Programm zu migrieren sollte ohne weiteres funktionieren - die HW-Konfig könnte Probleme machen.
    Ich dachte dies aber auch mehr in Bezug auf das du eventuell gedacht hast, das migrierte Programm wieder in die VIPA zurück zu spielen damit du ggf. bei Störung o.ä. mal ein Blick hinein werfen kannst.

    Das migrierte Programm würde ich allerdings nur als Leitlinie, nicht aber als Basis für das neue Programm nehmen. Es wird am Anfang vielleicht nicht so richtig funktionieren (also nicht so, wie von dir gedacht) und da ist es dann immer einfacher, sein eigenes Programm zu ändern als das eines anderen, das man möglicherweise hier und da nicht richtig versteht ... (nur so ein Tip am Rande).

    ProTool brauchte noch gar keine Lizenz. Ich denke, das müßte man "frei" herunterladen bekommen ...
    Dies jedoch nach TIA zu migrieren wird ein mittleres Drama, da du erst über WinCCFlexibel2008_SP2 und dann SP3 gehen mußt ... und am Ende paßt dann trotzdem die Hälfte wahrscheinlich nicht ...

    Gruß
    Larry

  10. #20
    huk is offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Join Date
    05.02.2019
    Posts
    21
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Nein das Programm dann auf die alte HW zu spielen war eh nicht unser Gedanke.
    Es soll hald wirklich einfach nur als Leitlinie dienen um zu wissen wie die alte Messung Schritt fuer Schritt ablaeuft. Aber da ich mich im alten Step7 auch nicht auskenne und mich da auch erst einlesen muesste, waere es hald nett, wenn mans migriert und die gleiche Ansicht der Bausteine hat.

    Werde mich ueber PRO Tool noch schlauer machen.

    Gibt es auch die Moeglichkeit nur die PLC zu migrieren ohne der HMI? Da wuerde man sich die Sache mit WinCC sparen oder? (Vermutlich geht es eh nicht, aber ich frage dennoch )

    LG

Similar Threads

  1. KNX-Kommunkation über KNXnet/IP mit Siemens S7-1500/S7-1200; TIA-Portal
    By kürbis85 in forum Gebäudeautomatisierung
    Replies: 11
    Last Post: 20.02.2019, 05:16
  2. DotNetSiemensPLCToolBox mit TIA Portal SIemens S7 1200 SPS
    By Burkhard in forum Hochsprachen - OPC
    Replies: 6
    Last Post: 23.08.2016, 14:35
  3. Replies: 6
    Last Post: 29.10.2015, 08:34
  4. TIA MB_SERVER S7-1200 TIA-Portal
    By MarkusP in forum Simatic
    Replies: 1
    Last Post: 25.04.2013, 21:59
  5. TIA Portal v12 mit S7 1200
    By dentech in forum Simatic
    Replies: 2
    Last Post: 27.03.2013, 08:39

Tags for this Thread

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •