Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Results 1 to 6 of 6

Thread: TIA V12 STEP 7 Zeiten/Takt

  1. #1
    Join Date
    17.05.2019
    Posts
    3
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Tag

    An einer Anlage habe ich ein Taktsignal welches in Abhängigkeit zu der Bandgeschwindigkeit läuft.
    Ich möchte die Zeit zwischen 2 Taktsignalen messen und Speichern, um mir ein eigenes Taktsignal zu generieren.

    Der Sinn davon wäre, wenn das Taktsignal nicht mehr ansteht, dass ich ab diesem Zeitpunkt mein eigenes Taktsignal verwende.
    Dafür kann ich keinen Taktmerker verwenden, weil dieser nicht in Abhängigkeit zu dieser Bandgeschwindigkeit läuft.

    Gibt es eine Zeitfunktion wo die Zeit hochzählt solange Eingang S auf 1 ist?
    Und gibt es eine Möglichkeit diese Zeit in einem DB zu speichern bevor sie zurück gesetzt wird?

    Danke für die Hilfe.

    MfG

    Mikazuro
    Reply With Quote Reply With Quote TIA V12 STEP 7 Zeiten/Takt  

  2. #2
    Join Date
    22.06.2009
    Location
    Sassnitz
    Posts
    13,563
    Danke
    1,090
    Erhielt 4,005 Danke für 3,237 Beiträge

    Default

    Was für eine SPS-Hardware hast Du? (CPU + Eingangsbaugruppe + schnelle Eingänge/Zähler? bitte genaue Bestellnummern angeben)

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  3. #3
    Join Date
    25.06.2017
    Location
    Oerlinghausen
    Posts
    1,477
    Danke
    131
    Erhielt 266 Danke für 214 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by Mikazuro View Post
    1. Gibt es eine Zeitfunktion wo die Zeit hochzählt solange Eingang S auf 1 ist?
    2. Und gibt es eine Möglichkeit diese Zeit in einem DB zu speichern bevor sie zurück gesetzt wird?
    1. Ja, die EinschaltVerzögerung
    2. Ja, die aktuelle Zeit (wenn der Timer hochzählt) bzw. Restzeit (wenn der Timer herunterzählt) nur dann auslesen und (ggfs die Differenz zwischen der programmierten und der Restzeit) abspeichern, wenn der Timer anschliessend im selben Zyklus neu gestartet wird. Timer mit negativem Impuls starten und direkt anschliessend nochmal aber mit "immer-VKE=1" starten.

    Gruss, Heinileini

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Heinileini für den nützlichen Beitrag:

    Mikazuro (Yesterday)

  5. #4
    Mikazuro is offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Join Date
    17.05.2019
    Posts
    3
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by Heinileini View Post
    1. Ja, die EinschaltVerzögerung
    2. Ja, die aktuelle Zeit (wenn der Timer hochzählt) bzw. Restzeit (wenn der Timer herunterzählt) nur dann auslesen und (ggfs die Differenz zwischen der programmierten und der Restzeit) abspeichern, wenn der Timer anschliessend im selben Zyklus neu gestartet wird. Timer mit negativem Impuls starten und direkt anschliessend nochmal aber mit "immer-VKE=1" starten.

    Gruss, Heinileini

    Grundsätzlich brauche ich eine Lösung für verschiedene Anlagen, deswegen spielt die Steuerung und der Zähler noch keine grosse Rolle.

    Mittlerweile habe ich eine Lösung gefunden, mit einem S_Pulse lasse ich eine Zeit ablaufen. Wenn der Takt die Zeit zurücksetzt, den Zeitwert mit einem Move in einen DB schreiben.

    Dachte das würde nicht Funktionieren, weil wenn der Befehl vom Move ausgeführt wird sollte der Zeitwert schon wider zurückgesetzt sein.. oder habe ich da einen Denkfehler?

  6. #5
    Join Date
    25.06.2017
    Location
    Oerlinghausen
    Posts
    1,477
    Danke
    131
    Erhielt 266 Danke für 214 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by Mikazuro View Post
    Wenn der Takt die Zeit zurücksetzt, den Zeitwert mit einem Move in einen DB schreiben.
    Dachte das würde nicht Funktionieren, weil wenn der Befehl vom Move ausgeführt wird sollte der Zeitwert schon wider zurückgesetzt sein.. oder habe ich da einen Denkfehler?
    1. feststellen, ob Zeitpunkt für messen und neu starten gekommen ist (FlankenImpuls bilden),
    2. wenn ja, dann im selben Zyklus mit FlankenImpuls zuerst auslesen und speichern und danach erst neu starten, indem mit VKE=0 ("NICHT FlankenImpuls") "gestoppt" und dann mit VKE=1 gestartet wird (s. #3).
    Last edited by Heinileini; 17.05.2019 at 13:47.

  7. #6
    Mikazuro is offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Join Date
    17.05.2019
    Posts
    3
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Habe eben noch nicht so viel Erfahrung aber mit diesen Infos wird das Funktionieren.

    Danke für deine Hilfe.

Similar Threads

  1. TP1500 - TIA V12 und jetzt TIA V13 SP1
    By duMMbatz in forum HMI
    Replies: 3
    Last Post: 10.07.2015, 07:49
  2. Replies: 5
    Last Post: 25.06.2014, 06:08
  3. Step 7 Umwandeln von Zeiten - Step 7 - WinCC
    By Btk in forum Simatic
    Replies: 7
    Last Post: 29.04.2014, 11:44
  4. Replies: 19
    Last Post: 10.08.2013, 16:02
  5. Step 7 - Problem mit Zeiten
    By Nix_Wissen in forum Simatic
    Replies: 7
    Last Post: 23.01.2007, 19:47

Tags for this Thread

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •