Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Automatik Hand, aber wie richtig

  1. #1
    Registriert seit
    31.08.2006
    Ort
    OH
    Beiträge
    275
    Danke
    70
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Da ich nicht der Super Programmierer bin (es aber noch werden möchte ) habe ich mal eine elementare Frage an Euch. Gibt es eigentlich einen "richtigen" Weg, die Automatik- und Handfunktion zu programmieren. Im Moment mache ich es so, das ich mir für die Autom. einen Merker baue und diesen fast überall im Programm hinsetze, wo er eine bestimmte Aufgabe verriegeln oder erlauben soll. Das ist aber für die Übersichtlichkeit nicht gerade vörderlich und verstopft das Programm nur unnötig. Wie handhabt Ihr das denn so?
    Zitieren Zitieren Automatik Hand, aber wie richtig  

  2. #2
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Das ist so Anlagen-/Maschinenabhängig das es da keine wirklich passende Antwort gibt.

    Hier mal ein paar Bemerkungen:
    Es sollte die Betriebsarten Hand/Automatik/Sonder/Tipp geben.
    Jede Betriebsart (außer Hand) sollte mit der Starttaste gestartet werden und mit der Stopptaste wieder beendet werden.

    Hand
    -Bewegungen
    -Ventile
    -Motoren
    -Geräte

    Hand: Alle Element unabhängig von den anderen Betriebsarten Programmieren.
    Baustein Zylinder Aus/Einfahren, etc. Am besten nach Möglichkeit Verriegeln Crash Vermeidung.

    Auto:
    -Schrittkette (für den Standard ablaufe)

    Sonder:
    -Schrittkette (Grundstellungsfahrt)
    -Schrittkette (z.B. Wiederholmessung)
    -Schrittkette (etc.)

    Tipp:
    -Schrittkette (die Automatikschrittkette mit nicht geforceten weiterschalt Element / das kann ich bei bedarf auch näher erläutern)


    Wenn die Maschine im Automatikmodus ist dann kann per Stopptaste vorgewählt werden das bei der nächsten Runde (im Init Schritt) angehalten wird. Wichtig sind die Startbedingungen (z.B. Grundstellung für den Automatikbetrieb, etc.)

    Das ganze sollte erst nach ausgereiften Überlegungen Programmiert werden und so angelegt sein das Du es schnell in einem neuen Projekt wieder verwenden kannst.

    Da kann man lange drüber nach trinken ;o)
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  3. #3
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    67
    Danke
    12
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo Deep Blue,
    wir verwenden 5 Betriebsarten. Die wären:
    1: Automatik Start
    2: Automatik Stop / Stop (Gleichzusetzen mit Automatik)
    3: Hand
    4: Einrichten (Tippbetrieb)
    5: Notbetrieb ohne Verriegelungen (dies allerdings sehr selten, da man dann Knoten in der Anlage fahren kann.

    Die Verriegelungen sind in Automatik Start, Automatik Stop und Hand gleich. Da gibt es keine Unterschiede. Im Einrichtbetrieb werden nur die Sicherheitsrelevanten Verriegelungen eingebracht und es wird auch mit einer Einrichtgeschwindigkeit gefahren (damit man die Anlage nicht kaputt fahren kann).

    Es kann immer nur eine Betriebsart aktiv sein. Beim Neustart bzw. Einschalten der Anlage sollte diese in der Betriebsart Hand bzw. Einrichten geschaltet werden (automatisch).
    Automatik kann angewählt werden, aber Automatik Start sollte nur aus einer fest definierten Stellung der Anlage erfolgen (z. B. Grundstellung der Anlage).

    Hoffe, die kleine Erklärung hilft dir weiter.
    Zitieren Zitieren und da sind die 5 Sorgenkinder  

  4. #4
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ansich sind es in der Maschinenansteuerung 2 Zustände Hand oder Automatik. In einer Regeleung ist es ganz anders als ich jetzt beschriebe.

    Darin unterteilungen. Hand Einricht, Hand Grundstellung, Hand unverriegelt.
    Oder Automatik Ablauf, Automaik Grunstellungsfahrt, Automatik 1 Ablauf.

    Hand unveriegelt ist das für dich, damit du alles fahren kannst egal welcher zusatnd.


    Bei grösseren Programmen verwendest du die Ausgänge als Merker.
    Hand Merker ab 200, Automatik Merker ab 300.

    Du steuerst dann nicht die Ausgänge an sondern erst einmal die Merker.
    Ist die Anlage in Hand, bügelst du alle Automatikausgangsmerker auf 0.
    Ist sie in Automatik bügelst du halle Handausgangsmerker auf 0.

    So kann im Automatikbetrieb niemals programmtechnisch ein Handbetrieb angesteuert werden.

    Am Ende in einen FC halt hier mal als knappes Beispiel.




    un hand aktiv
    r m 200.0

    un Automatik Aktiv
    r m 300.0

    U m 200.0
    u hand aktiv
    o(
    u m 300.0
    u automatik aktiv
    )
    = A
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

Ähnliche Themen

  1. Programm Hand-/Automatik
    Von gita07 im Forum Simatic
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 18:19
  2. »Fernwartung - aber richtig!« jetzt auch in Leipzig und in Remscheid
    Von Rainer Hönle im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 15:51
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 12:17
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2009, 15:45
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 09:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •