Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Results 1 to 6 of 6

Thread: Profinet-Schnittstelle mit unbekanntem Partner

  1. #1
    Join Date
    12.05.2017
    Posts
    2
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,

    ich habe nicht allzu viel Erfahrung was die Programmierung von Schnittstellen angeht. Da oftmals die "Kommunikationspartner" zu meiner SPS noch unbekannt sind und nur eine Hand voll Rückmeldungen übertragen werden, weiche ich bisher immer auf die Verdrahtungs-Schnittstelle über normale I/Os der SPS aus. Dies eignet sich natürlich nicht immer als Lösung.

    Daher die Frage: Wie geht ihr bei der Programmierung im TIA-Portal vor, wenn ihr eine Profinet Schnittstelle programmiert, allerdings nichts über den Partner wisst (außer dass dieser eine Profinet-Schnittstelle erwartet)?
    Kann man eine Kommunikation sozusagen nur einseitig gestalten und das Ganze dokumentieren, sodass der Partner später die Programmierung auf seinem System durchführt? Oder stelle ich mir das falsch vor?

    Ich hoffe jemand kann etwas Licht ins Dunkle bringen
    Vielen Dank schonmal im Voraus!
    Reply With Quote Reply With Quote Profinet-Schnittstelle mit unbekanntem Partner  

  2. #2
    Join Date
    04.09.2019
    Posts
    4
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Default

    Hallo,

    am Besten ist es wenn man sich vor der Programmierung mit jemanden von dem anderen System über eine Schnittstelle abstimmt
    Da es natürlich selten so funktioniert schreibe ich in dem Fall selbst eine Schnittstellendokumentation was ich von dem System erwarte und denen zu Verfügung stellen würde.
    Alles was ich von der anderen Seite brauche lege ich mir als DB Variable an, und baue damit mein Programm auf. Der Vorteil ist man brauch dann nur die richtigen Eingangssignale an einer Stelle in den DB verknüpfen und kann das leicht wieder ändern wenn Signale geändert oder verschoben werden müssen. Zudem kann man an dieser Stelle Hilfsmerker oder Überbrückungen einsetzen um Abläufe zu testen oder eine Notstrategie aufzubauen.

    Manchmal ist es praktisch wenn Überbrückungen für die Inbetriebnahme auch als Richtige Funktion einfließen wenn der gegenüberliegende Teilnehmer mal ausfällt

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Sir Steel für den nützlichen Beitrag:

    hunderprozent (17.09.2019)

  4. #3
    Join Date
    16.03.2006
    Location
    Franken
    Posts
    4,670
    Danke
    33
    Erhielt 1,159 Danke für 1,008 Beiträge

    Default

    Hi,

    hier drängt sich I-Device auf.
    Sprich du schaltest die Schnittstelle in den Device Modus, konfigurierst virtuelle I/O Slots über die die Daten getauscht werden.
    Daraus generierst du eine GSDML welche du dem partner schickst , der kann sie in sein projekt einbauen und fertig.

    Gruß
    Christoph

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu ChristophD für den nützlichen Beitrag:

    hunderprozent (17.09.2019)

  6. #4
    Join Date
    12.05.2017
    Posts
    2
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default

    Danke ihr zwei für die beiden wirklich hilfreichen und klaren Antworten!

  7. #5
    Join Date
    06.10.2004
    Location
    Kopenhagen.
    Posts
    5,273
    Danke
    427
    Erhielt 955 Danke für 753 Beiträge

    Default

    Die Lösung mit i-Device ist wirklich einfach. Bemerk aber dass beide Seiten in denselbe Subnetz befinden muss. D.H. die IP-Adressen müssen auf beide Seiten "erreichbar" sein.
    Die Geräte-Namen müssen auch einzigartig sein. Also nicht das Standardnamen "PN-IO".

    Wenn die Netzwerke auf beide Seiten komplett unabhängig von einander sein müssen, dann kommt ein PN/PN-Koppler ins Frage.
    Jesper M. Pedersen

  8. #6
    Join Date
    22.06.2009
    Location
    Sassnitz
    Posts
    14,039
    Danke
    1,140
    Erhielt 4,141 Danke für 3,344 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Achtung, wenn man nichts über den Partner weiß, dann ist mit einer späteren Änderung der Schnittstelle zu rechnen. Änderungen der Projektierung der Profinet-Schnittstelle/I-Device-Kommunikation sind Hardware-Änderungen, die in der Regel nur in STOP der SPS geladen werden können.
    Also: frühzeitig auf Dokumentation und "Festnageln" der Schnittstelle achten/dringen.

    Harald
    Tipp: Freitag 18.10.2019 ab 19:00 Uhr 12. SPS-Forum Regional-Stammtisch NRW im RunkelKrug in Bielefeld

    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Similar Threads

  1. TIA Diagnosepuffer Fehler beim Partner/Falscher Partner
    By stepper7 in forum Simatic
    Replies: 2
    Last Post: 19.12.2018, 12:06
  2. Replies: 0
    Last Post: 04.06.2018, 17:14
  3. Replies: 3
    Last Post: 08.06.2016, 13:56
  4. SPS- Steuerung mit Profinet IRT Schnittstelle
    By toto45 in forum Sonstige Steuerungen
    Replies: 1
    Last Post: 29.10.2013, 17:48
  5. Replies: 4
    Last Post: 12.04.2010, 16:08

Tags for this Thread

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •