Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Results 1 to 9 of 9

Thread: UR5e Klebstoffauftrag unregelmäßig

  1. #1
    Join Date
    18.11.2019
    Location
    Nähe Metzingen/Württ.
    Posts
    39
    Danke
    6
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    wir haben zum Testen einen Kollegen bekommen, mit blauen Ärmeln:
    Einen UniversalRobot UR5e.

    Dieser soll punktförmige Leimlinien auftragen. Das Leimauftragssystem ist vorhanden und über einen Digitalausgang mit
    dem Cobot verbunden.
    Während des Auftragens wird eine konstante Geschwindigkeit mit ca. 300 mm/s gefordert.
    Wir haben dies über vor- und nacheilende Strecken gelöst.

    Dabei kommt es zu erheblichen Unregelmäßigkeiten bei Beginn und Ende der Leimlinie.
    Bei 10 Linien sind dies mal locker 10 mm Differenz.

    Kann das sein, dass der Digitalausgang so zeitlich unterschiedlich kommt?
    Im Bild-Hintergrund sind die Leimlinien.

    Ich hab das Mal etwas illustriert:
    Attached Files Attached Files
    Reply With Quote Reply With Quote UR5e Klebstoffauftrag unregelmäßig  

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Bube_SPS für den nützlichen Beitrag:

    dentech (13.06.2020)

  3. #2
    Join Date
    14.03.2017
    Location
    Bonn/Koblenz
    Posts
    179
    Danke
    37
    Erhielt 19 Danke für 16 Beiträge

    Default

    Ich tippe mal darauf, dass die Pumpe zu träge ist, was natürlich auch durch das Material bedingt ist. Wann wird den die Pumpe ein bzw. Abgeschaltet?
    Last edited by Mrtain; 13.06.2020 at 19:50.

  4. #3
    Join Date
    18.11.2019
    Location
    Nähe Metzingen/Württ.
    Posts
    39
    Danke
    6
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Default

    Es ist ein Drucktank, der Leim wird über ein Pneumatikventil freigegeben.
    Hier sind Verzögerungen zu erwarten.

    Schwankungen im Ausgang sind nur innerhalb einer Zykluszeit möglich?
    Stimmt was an der Programmierung nicht?
    Wann genau setzt der Kollege sein Signal, wenn die WP mit Verrundungen belegt sind? Genau an der Koordinate oder egal wann, innerhalb des Radius?

  5. #4
    Join Date
    11.12.2009
    Posts
    2,325
    Danke
    406
    Erhielt 437 Danke für 312 Beiträge

    Default

    Ich kenne den UR nicht genug, gibt es so etwas wie Bahnschaltfunktionen wie bei Kuka?
    Einfach einen Ausgang im Programmablauf zu setzen... ist... nicht umbedingt zielführend.
    Sobald sich ein Parameter ändert ist wieder alles anders.

    Grüße

    Marcel
    Stell Dir vor es geht, und keiner kriegts hin!

  6. #5
    Join Date
    18.11.2019
    Location
    Nähe Metzingen/Württ.
    Posts
    39
    Danke
    6
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Default

    Bahnschaltfunktion bei UniversalRobots...das würde vieles erleichtern.

  7. #6
    Join Date
    05.10.2005
    Posts
    2,618
    Danke
    330
    Erhielt 327 Danke für 294 Beiträge

    Default

    Kannst du das ganze mal mit 1/10 Geschwindigkeit testen, und dich anschließend bis an die geforderte Applikationsgeschwindigkeit herantasten. Solche Wiederholgenauigkeiten bei den Geschwindigkeiten sind gerade bei nicht dafür optimierten Systemen herausfordernd. Manchmal bleibt nur eine externe Triggerung.
    Mit der Lizenz zum Löten....

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu thomass5 für den nützlichen Beitrag:

    Bube_SPS (15.06.2020)

  9. #7
    Join Date
    25.06.2017
    Location
    Oerlinghausen
    Posts
    2,833
    Danke
    305
    Erhielt 530 Danke für 441 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by Bube_SPS View Post
    1. Es ist ein Drucktank, der Leim wird über ein Pneumatikventil freigegeben.
    Hier sind Verzögerungen zu erwarten.
    2. Schwankungen im Ausgang sind nur innerhalb einer Zykluszeit möglich?
    3. Stimmt was an der Programmierung nicht?
    4. Wann genau setzt der Kollege sein Signal, wenn die WP mit Verrundungen belegt sind? Genau an der Koordinate oder egal wann, innerhalb des Radius?
    Zu 1.:
    Deute ich das richtig, das Ventil steuert den Luftzutritt zu dem Drucktank? Da würde ich auch "Verzögerungen" erwarten.
    Zu 2.:
    Im Prinzip ja. Gilt aber auch für die Wahrnehmung des steuernden Eingangs im Programm innerhalb des PLC-Zyklus. Deshalb würde ich für die SchwankungsBreite der ReaktionsZeit des Ausgangs auf den Eingang eher von maximal ±1 ZyklusZeit ausgehen.
    Zu 3.:
    Kann man nicht pauschal ausschliessen. Ich denke dabei aber eher an Schrittketten, die manchmal unbewusst oder absichtlich so ausgelegt sind, dass beim SchrittWechsel nicht die schnellst denkbare Reaktion erfolgt.
    Zu 4.:
    Was bedeutet die Abkürzung WP? Kenne Deinen "Kollegen" leider nicht näher. Von "genau an der Koordinate" würde ich nicht ausgehen. Dazu müsste der Kollege schon super schnell sein, um mit Sicherheit "genau die Koordinate" nicht zu übersehen und deshalb u.U. gar nicht reagieren zu können.
    Das ist im Prinzip wie mit dem Vergleichen einer REAL-Variablen mit einem "Sollwert". Man vergleicht, ob der Wert in einem bestimmten Bereich (Sollwert minus Toleranz bis Sollwert plus Toleranz) liegt. Vermutlich ist es das, was Du mit "Radius" umschreibst?

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Heinileini für den nützlichen Beitrag:

    Bube_SPS (15.06.2020)

  11. #8
    Join Date
    05.10.2005
    Posts
    2,618
    Danke
    330
    Erhielt 327 Danke für 294 Beiträge

    Default

    Ich habe/hatte es bislang immer mit für Dosier/Lackieranwendungen gebauten mech. Kollegen zu tun. Selbst bei diesen sind diverse Klimmzüge für exakte Bahnschaltpunkte notwendig. Meist sind diese dann schon in der Steuerung implementiert.

    Was mit Radius gemeint ist, ist die Bahntreue bei der Fahrt um die Ecke (Überschleifen).
    Mit der Lizenz zum Löten....

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu thomass5 für den nützlichen Beitrag:

    Bube_SPS (15.06.2020)

  13. #9
    Join Date
    18.11.2019
    Location
    Nähe Metzingen/Württ.
    Posts
    39
    Danke
    6
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Eure Anregungen haben mir geholfen.

    Wir haben mir wesentlich verringerten Geschwindigkeiten getestet und die Schwankungen sind immer noch extrem.
    Der Hinweis mit der Zykluszeit wurde aufenommen.

    Dann haben wir die Ausgangssignale visuell sichtbar gemacht und die eindeutige Zuordnung zum Leimgerät führen können.


    Dort wird jetzt angesetzt.

    Habt vielen Dank!

    Startet gut in die Woche.


    Michael

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu Bube_SPS für den nützlichen Beitrag:

    Heinileini (15.06.2020)

Similar Threads

  1. Replies: 69
    Last Post: 27.03.2016, 20:19

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •