Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

Thema: Siemens vs. VIPA

  1. #21
    Registriert seit
    08.10.2005
    Ort
    Iffezheim
    Beiträge
    1.103
    Danke
    408
    Erhielt 327 Danke für 261 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen!

    Bei unserer letzten anlage haben wir zum ersten mal das Vipa 200 V system als Profibus slaves eingesetzt. Ca. 160 DI, 160 DO, 24 AI.
    Diese module haben uns am wenigsten probleme bereitet!
    (Im gegensatz zu GIGANTISCHEN Problemen mit Siemens ET200S!)
    Ich werde wohl an der nächsten anlage auch die CPU´s von VIPA einsetzen.
    Die vorteile gegenüber Siemens:
    32 Baugruppen an der CPU möglich ohne IM.
    Kein MPI Adapter zum Programmieren notwendig.
    "Normale" Speicherkarten in CPU.
    Preis
    Kundenbetreuung

    Gruß
    Timo

  2. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Unimog-HeizeR für den nützlichen Beitrag:

    Ganz (08.05.2013),t-poke (30.09.2009)

  3. #22
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Naja da alle hier Senf schreiben möchte ich natürlich auch
    meinen Senf hier schreiben.

    Ich habe schon fast alles eingesetzt, eingebaut, verdrahtet und programmiert.

    Eigentlich ist es egal was man nimmt weil die Probleme hat man mit allen
    und was auf den ersten Blick günstig ist oder aussieht ist oft ein großer Schuss in den Ofen.

    Wir müssen uns einfach wie bei Windows damit abfinden das wir die
    Beta-Tester der Firmen sind ob Siemens, Vipa, Helmholz, Deltalogic, IBH-Softec usw. mit allen habe ich schon positive und negative Erfahrungen gemacht.

    Es ist doch immer das gleiche........ Problem??? wir schicken Ihnen ein Update oder neue Hardware zu.......aber die ganzen fahrten zum Kunden, Tage und Stunden die haben wir gehabt weil eine Firma etwas nicht 100% getestet hat......weil wir die letzten sind .......nähmlich die Fachleute oder Freaks die eure Maschinen zum laufen bringen.

    Und Schadensersatz ??? keine Spur
    Das sollte geändert werden warum müssen wir die Fehler der großen bezahlen ????

    netten Gruß

  4. #23
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    170
    Danke
    4
    Erhielt 26 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von KartoffeL Beitrag anzeigen
    Hast du schonmal was von der S7-319 gehört?! In Sachen Zykluszeit das beste!
    Hallo

    Bezüglich der Zykluszeit zwischen SIEMENS S7-319 und den Speed7-CPUs
    (Achtung: Versuch einer neutralen Betrachtung aber von einer nicht ganz unabhängigen Person!)

    Einsatzgebiete:

    Trigonometrische Funktionen (Sin, Cos, Tan, ArcTan...)
    Integer und Floatingpoint Division (/I, /D, /R, MOD)
    Einige SFCs (z.B. SFC 20)
    Sehr kurze Progammschleifen (z.B. Loop über 2-3 Befehle)

    Hier liegt die 319 eindeutig vorne!




    Wort und Bitoperationen, vor allem bei komplexen Adressierungsarten
    (wie sie z.B. in SCL verwendet werden z.B.: U [AR1,P#12.2])

    Hier liegen die Speed7-CPUs vorn.



    Prozessalarmreaktionszeit bei Onboard Peripherie VIPA 314ST
    (24V Eingang rein, OB40 Aufruf, OB40 steuert Ausgang, 24V wieder raus)

    Die 319 verliert hier selbst mit schnellsten Modulen sehr deutlich.


    Ethernet CP Performance: Produktivverbindung mit größeren Datenmengen pro Frame (ca. 1kByte) VIPA 317SN (oder 314ST mit SpeedBus Ethernet CP)

    Auch hier sieht es für die 319 nicht sehr gut aus.




    ERGEBNIS:
    Wenn die Performance wichtig ist, sollte man es auf verschiedenen CPUs ausprobieren.

    Und wenn es dann wirklich auf die letzten 100µs ankommt:
    Ich schaue mir die Sache gerne mal an (habe beide CPUs auf dem Schreibtisch stehen!).

    Gruß

  5. #24
    Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Ausrufezeichen

    Zitat Zitat von Unregistrierter gast Beitrag anzeigen
    habe vor einiger Zeit mich mal mit VIPA - Baugruppen rumgeärgert.
    Ich halte die NICHT für empfehlenswert.
    Sind zwar billiger als Siemens, aber mit allen möglichen Karten habe ich auf Baustellen viel Ärger gehabt.

    Kein Wunder, das VIPA bereits einmal Pleite gewesen ist.
    ___________________
    Diese Aussage dient nur um Innovationen ins negative Licht zu setzen.
    profichip entwickelt den speed7-Prozessor der in den VIPA-CPU´s zum Einsatz kommt und hat durch VIPA immer einen ROI (return-of-invest) erzielt.
    Für diejenigen die etwas Ahnung von Halbleiterbauteilen haben, nur als
    kleine Anmerkung - der speed7 ist in 180nm Technology gefertigt und
    hat >2.5Mio Gates ! (Die entspr. NRE-Kosten kann jeder selbst schätzen)

    Nur soviel zum Thema "Pleite" vs. Investitionen !!
    Zitieren Zitieren VIPA vs. Siemens  

  6. #25
    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    93
    Danke
    19
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Ich habe nur die besten Erfahrungen mit CPU's von VIPA gemacht.
    Habe in den letzten 4 Monaten an sechs Anlagen die CPU's von
    Siemens gegen CPU315SB von Vipa getauscht. Der Grund war
    einfach der enorme Leistungsunterschied, was dem Kunden eine
    Taktzeitverkürzung von 10-15% gebracht hat, ohne etwas an der
    Mechanik zu ändern. Bei einer Anlage wird über eine CP340 ein Barcode-
    label gedruckt, das hat mit einer CPU315-2DP ca. 4 sekunden gebraucht
    bis der Auftrag abgesetz war. Mit der CPU315SB ist da in weniger als eine
    Sekund fertig. Ich werde auch weiterhin die CPU's einsetzen.
    Und das es auch mit Hardware von Siemens Probleme gibt, wird ja wohl jeder bestätigen können.


    Vbxler

  7. #26
    Registriert seit
    22.10.2008
    Beiträge
    17
    Danke
    9
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat:
    Die Vipa-Panels sind für den Preis ein Knaller. Super-Auflösung, extrem scharf und sehr robust (Alu-Druckguss). Wäre allerdings schön, wenn man sie mit WinCCFlex programmieren könnte, da man leider an den kleine Displays wie TP177A/B nicht vorbeikommt. Und das MoviconX kostet halt auch wieder 1500€ plus Einarbeitungsaufwand.[/quote]

    Hallo,
    Vipa liefert eine voll funktionstüchtige Version von Movicon X2 auf CD mit.
    Einziger Nachteil ,man muss ab und zu 5Sekunden Werbung über sich ergehen lassen(gewöhnt man sich daran).Zum Testen ist es aber eine gute Variante. Ich persöhnlich habe mich sehr schnell an Movicon gewöhnt und finde es nicht schlecht.
    Geändert von frankkr (19.04.2009 um 00:55 Uhr)

  8. #27
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Daumen runter

    Zitat Zitat von frankkr Beitrag anzeigen
    Zitat:
    Die Vipa-Panels sind für den Preis ein Knaller. Super-Auflösung, extrem scharf und sehr robust (Alu-Druckguss). Wäre allerdings schön, wenn man sie mit WinCCFlex programmieren könnte, da man leider an den kleine Displays wie TP177A/B nicht vorbeikommt. Und das MoviconX kostet halt auch wieder 1500€ plus Einarbeitungsaufwand.

    Vipa Panel...... Nein Danke
    Wie man sieht zählt nicht nur die Hardware sonder auch extrem viel die Software womit die Hardware programmiert wird.
    Was wäre Vipa ohne Siemens Software............ nichts

  9. #28
    Registriert seit
    19.04.2009
    Beiträge
    302
    Danke
    31
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Vipa kannst du vergessen, jeder schimpft über Siemens aber wenn du nach 20 jahren noch eine steuerung brauchst bekommst du sie bei Vipa kannst nach 20 Wochen froh sein wenn sie sie noch haben. Falls dann mal die Baugruppe von Vipa nicht geht sagen sie dir nehmen sie doch Siemens also billiganwendungen abgrasen und die Hightechlösungen meiden.

    Siemens ist zwar teuer aber dafür stabil/lange Ersatzteilgarantie/guter Support

    Da sagt jeder China kopiert, ne Herzogenaurach kopiert(ich mein nicht Adidas und Puma)

  10. #29
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Proxy Beitrag anzeigen
    Vipa kannst du vergessen, jeder schimpft über Siemens aber wenn du nach 20 jahren noch eine steuerung brauchst bekommst du sie bei Vipa kannst nach 20 Wochen froh sein wenn sie sie noch haben. Falls dann mal die Baugruppe von Vipa nicht geht sagen sie dir nehmen sie doch Siemens also billiganwendungen abgrasen und die Hightechlösungen meiden.

    Siemens ist zwar teuer aber dafür stabil/lange Ersatzteilgarantie/guter Support

    Da sagt jeder China kopiert, ne Herzogenaurach kopiert(ich mein nicht Adidas und Puma)
    Na ja, vielleicht hast du ein klein wenig Recht in Bezug auf die lange Bezugsdauer aber den Rest kannst du doch vergessen. Siemens hat immer nur auf Druck reagiert, ich hab das nie anders erlebt. Und VIPA ist Druck für Siemens, sogar gewaltiger. Aber, viel mehr Druck wird von der IEC61131, Codesys und allen seinen Verfechtern aufgebaut. Ich komme aus der Step7-Ecke. Die S7 beherrsche ich so halbwegs, ich programmiere damit auch ganz gerne, aber wenn ich mir andere Systeme (Beckhoff, Wago, Bosch-Rexroth) ansehe, dann kommen mir doch starke Zweifel, ob wir noch lange Step7 und Siemens als Marktführer bezeichnen dürfen. Ich hätte mir etwas mehr Flexibilität und Innovationsgeist gewünscht. Das Ohr am Kunden zu haben, ist auch für Siemens Pficht, aber ob die Bosse das auch wirklich wissen? Es gab mal Gerüchte, daß die Automatisierungssparte "Outgesourced" werden soll. Wenn so etwas passieren sollte, sind die weg auf längere Sicht, dann hält auch die großen Kunden nichts mehr, denke ich mir so.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    t-poke (30.09.2009)

  12. #30
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Automatisierungssparte "Outgesourced" das war mal wirklich ein Gerücht.... und ein großes dazu.

    Siemens ist zwar teuer.......... Gibt es Vipa umsonst ????
    Wenn man hier die Beiträge liest hat man wirklich das Gefühl das Vipa seine Baugruppen verschenkt und alle anderen Hersteller auch.....Blödsinn.

    Und VIPA ist Druck für Siemens........ VIPA ist dafür zu klein.
    Ansonsten würde schon Siemens an der Tür stehen.
    Außerdem kaufen die sogar selber Siemens CPUs für Ihre Kunden wo die eigenen nicht verkauft werden können.

    IEC61131, Codesys .......... Ist nicht schlecht aber auch nicht mein Favorit.

    Am besten deinstalliert Ihr Freunde der anderen Systeme mal alle
    Step7, WinCC,Flex usw. von eurem Laptop und schaut einfach mal wie weit Ihr den dem anderen Scheiss kommt....

Ähnliche Themen

  1. Vipa <-> Siemens
    Von C7633 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 08:46
  2. Suche Siemens CPU (ev. Vipa) Ehternet
    Von Backdoor im Forum Suche - Biete
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 13:44
  3. VIPA Speed 7 als Siemens ersatz?
    Von Freddy im Forum Simatic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 14:18
  4. Vergleichsliste Siemens <-> Vipa
    Von fr4nk im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.10.2006, 08:55
  5. Siemens S7 und Vipa S7
    Von 1schilcher im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 16:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •