Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Vergleich S7 vs. Allen Bradley

  1. #11
    Registriert seit
    20.10.2004
    Beiträge
    650
    Danke
    5
    Erhielt 26 Danke für 26 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallöchen

    Eins muss ich noch dazu sagen

    Rockwell hat leider in letzter zeit sehr nachgelassen mit seiner qualität

    siehe fehler in der > c-net firmware ( alle 16 monate aus )
    > ethernet firmware ( alle 8 monate aus bzw 2,5 jahre )
    >siehe fehler in alle 55 prozessoren die die firmware
    15.03 haben wo der prozessor alle 4 monate aussteigt und urgelöscht ist
    >qulität der Bauteile wir haben zur zeit eine ca 20 % ausfallsrate bei der erstinbetriebnahme

    aber trozdem mag ich die ab lieber
    auch wenn ich viel auf der s7 programmiere

  2. #12
    Registriert seit
    03.03.2008
    Beiträge
    6
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die redundante Realisierung bei Siemens erfordert lediglich den geeigneten Prozessor (-H) die H-Sync-Modul (die in die CPU gesteckt werden) und das Lichtwellenkabel. Bei AB werden zusätzlich noch 2 Stk. 1757-SRM-Module benötigt (2Slot breit) oder aber 2 Stk. 1756-RM-Module (1Slot breit und teurer). Zudem darf man beim AB Controller Chassis nicht mehr Module als den Controller, Ethernet (ENBT-Modul) und ControllNet (CNBR-Modul) und das SRM/RM - Modul stecken. Damit ist das Chassis voll egal wie groß es ist. Modbus-, Profibus- oder E/A-Module dürfen hier nicht mehr gesteckt werden. Dies muss bei der Kostenberechnung berücksichtigt werden.
    Bei Siemens wird alles in der Hardwarekonfig eingestellt und aus die Maus. Bei AB muß man sich erst mal die für den Controller und die anderen Module notwendige redundanzfähige Firmware runterladen, damit der Prozessor läuft. Soweit ist es mit AB schon realisierbar. Kommt nun aber noch redundanz in der E/A-Ebene dazu gibt es keinen Support mehr. Wie z.B. analoge Ausgangskarten zu verdrahten sind wenn im Feld nur ein Aktor ist wird nirgends beschrieben. Die bei Siemens vorhandene Diskrepanzanalyse die in der Hardwarekonfig zu parametrieren ist fehlt gänzlich. Dies muss vom PLC-Program aus erledigt werden, wobei es hierfür keine fertigen Add-Ons gibt.
    Bei Siemens benötigt der Visu-Rechner 2 Stk. CP1613 (teuer) während bei AB die ENBT-Module einfach ihre IP-Adresse swappen; die Visu also nur mit einer IP-Adresse komuniziert und diese immer mit dem Master (Primery) verbunden ist.
    Zitieren Zitieren Vgl. AB CLX - Siemens S7-400 bezüglich Redundanz  

Ähnliche Themen

  1. Allen Bradley?
    Von Flo im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 08:19
  2. Allen Bradley Add on
    Von BMLLER6758 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 10:58
  3. Allen Bradley
    Von 00hausair im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.12.2005, 22:00
  4. Allen Bradley
    Von Sebastian76 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2005, 12:36
  5. Allen Bradley
    Von Anonymous im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2005, 22:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •