Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Thema: Wozu Merker in IEC 61131 (z.B. CoDeSys oder Multiprog)

  1. #21
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Kann man eigentlich den Quellcode mit dem Inhalt der SPS unter CoDeSys vergleichen ????
    Gibt es dort ähnlich der Step7 Software so eine Funktion.???
    Ich hatte früher mit dieser ProSys (CoDeSys) so komische Erlebnisse wie zB. das Programm beobachten ohne das ich den neusten Stand in die CPU laden mußte.

    @MSB

    Die Ausreden kenne ich auch "Das Programm" haben wir nicht mehr.
    Was auch toll ist wenn man dann was bekommt ist es meistens nicht der letzte Stand.

  2. #22
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von UniMog Beitrag anzeigen
    Kann man eigentlich den Quellcode mit dem Inhalt der SPS unter CoDeSys vergleichen ????
    Gibt es dort ähnlich der Step7 Software so eine Funktion.???
    Ich hatte früher mit dieser ProSys (CoDeSys) so komische Erlebnisse wie zB. das Programm beobachten ohne das ich den neusten Stand in die CPU laden mußte.

    @MSB

    Die Ausreden kenne ich auch "Das Programm" haben wir nicht mehr.
    Was auch toll ist wenn man dann was bekommt ist es meistens nicht der letzte Stand.
    Man kann zwei verschiedene Quellcode Dateien miteinander Vergleichen. Der online/offline vergleich gibt nur eine qualitative rückmeldung gleich oder ungleich. Zwei offline Dateien kann man auf einzellene Unterschiede hin untersuchen. Wie gesagt es ist eben Maschienencode auf der Steuerung.

    Das mit dem Vergleich online/offline geht auch nur dann wirklich gut wenn man die Datei nach dem erzeugen des Bootprojektes speichert.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  3. #23
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    418
    Danke
    31
    Erhielt 16 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von UniMog Beitrag anzeigen
    Ich hab auch mal eine "dumme" Frage.
    Kann man eigentlich mit CoDeSys ein Programm aus der CPU laden ???
    Die alten Versionen die ich kenne konnten immer nur in die CPU laden.
    Bei Codesys kann man, genug Speicher im Zielsystem/Steuerung vorrausgesetzt,
    den Quellcode in die Steuerung laden, besser gesagt, hinterlegen.

    Arbeitsbereich-> Sourcedownload...
    und Online->Datei in/aus Steuerung laden/schreiben gibt es auch noch.

    kurt

  4. #24
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Kurt Beitrag anzeigen
    Bei Codesys kann man, genug Speicher im Zielsystem/Steuerung vorrausgesetzt,
    den Quellcode in die Steuerung laden, besser gesagt, hinterlegen.

    Arbeitsbereich-> Sourcedownload...
    und Online->Datei in/aus Steuerung laden/schreiben gibt es auch noch.

    kurt
    Aha ähnlich wie Step7 wenn man eine große MMC hat.
    Ich habe mir jetzt mal Unterlagen bestell über CoDeSys.
    Hoffe das ich diesmal mehr am Ball bleibe wie damals aber wie gesagt wenn man nur Kollegen hat die auf Step7 schwören und keiner da ist mit dem man sich austauschen kann ist das nicht immer einfach.
    Hoffe das ich auch mal ein paar Kunden von Steuerungen überzeugen kann die man mit CoDeSys programmiert.
    Ohne echten Anwendungsfall verliert man schnell die Lust wieder.

    Gruß und schönes WE

  5. #25
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    219
    Erhielt 231 Danke für 203 Beiträge

    Standard

    Hi

    Datensicherung CoDeSys:

    Z.b. bei Wago 750-851.

    Browser starten, z.b. ftp:192.168.1.1
    Alle 3 Ordner inklusive den dazugehörigen Dateien auf Rechner kopieren.

    Bei Crash einfach alle Ordner und Dateien auf einen neuen Controller über
    einen Browser zurückkopieren.
    Karl

  6. #26
    chstad ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.10.2006
    Beiträge
    30
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    Was ist den ein Datenbaustein? Ich kenne bei CoDeSys) nur Datentypen und deren Instanzen.

    Ein Datenbaustein bei Siemens ist, wenn man diesen mal als AWL Quelle betrachtet, nichts anderes als ein Daten - STRUCT.

  7. #27
    Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    368
    Danke
    0
    Erhielt 41 Danke für 38 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von UniMog Beitrag anzeigen
    Aha ähnlich wie Step7 wenn man eine große MMC hat.
    Ich habe mir jetzt mal Unterlagen bestell über CoDeSys.
    Hoffe das ich diesmal mehr am Ball bleibe wie damals aber wie gesagt wenn man nur Kollegen hat die auf Step7 schwören und keiner da ist mit dem man sich austauschen kann ist das nicht immer einfach.
    Hoffe das ich auch mal ein paar Kunden von Steuerungen überzeugen kann die man mit CoDeSys programmiert.
    Ohne echten Anwendungsfall verliert man schnell die Lust wieder.

    Gruß und schönes WE
    Du kannst auch eine 30 Tage TwinCAT Demo von der Beckhoff Page laden, zum Kennenlernen.

    Viele Grüsse

  8. #28
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    280
    Danke
    41
    Erhielt 96 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Hallo allerseits,

    ich beziehe mich mal auf den ursprünglichen Thread-Titel. Es gibt zwei Anwendungsfälle für Merker:

    1. der Datenaustausch zu anderen Programmen, da ist es manchmal praktisch mit Adressen zu arbeiten.

    2. es gibt in der IEC kein UNION-Konstrukt wie in C oder so. Mit Merkern kann man das nachbilden. Allerdings würde ich dazu lieber Pointer nehmen. Die gibt es zwar in der IEC nicht, aber in CoDeSys.

    zum Thema Sourceupload:
    Ich verstehe schon dass man sich an so ein Feature gewöhnt, aber CoDeSys kann das technisch bedingt einfach nicht bieten, wie zotos schon richtig angemerkt hat.
    Es gibt ja überhaupt nur zwei Möglichkeiten das zu realisieren:
    1. man lädt den Quellcode mit auf die Steuerung, das geht auch bei CoDeSys, erfordert aber erstens Speicher und zweitens Disziplin (bzw. guten Willen).
    2. man editiert direkt den Assembler oder den Interpretercode, der von der Steuerung verarbeitet wird. Dabei nimmt man entweder in Kauf in einer unpraktischen Programmiersprache zu arbeiten, oder die Abarbeitung ist sehr langsam.

    Bei einem C-Programm erwartet niemand, dass man es ohne Quellcode bearbeiten kann. Tatsächlich kommt das auch vor, das der Quellcode nicht mehr vorhanden ist, aber es ist dann eben eine ziemliche Schlamperei.

    Bernhard
    Zitieren Zitieren Wozu Merker?  

  9. #29
    Registriert seit
    13.01.2007
    Beiträge
    304
    Danke
    35
    Erhielt 29 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von chstad Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich arbeite gerade am Umstieg von Siemens in die IEC Welt mit CoDeSys und Multiprog.
    Was ich bisher noch nicht genau herausgefunden habe ist, wozu benötige ich bei der IEC noch Merker?!?

    Hallo,

    wir benötigen %M bzw. %MW z.B. immer noch, wenn ein Bediengerät über MODBUS oder MODBUS-TCPIP auf die Steuerung zugreifen muss.
    Damit sind wir zu fast allen PANEL-Herstellern kompatibel.

    Liebe Grüße

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu MarkusP für den nützlichen Beitrag:

    shevek (20.06.2011)

  11. #30
    Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    9
    Danke
    6
    Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    mit dieser "dummen Frage" sind wir auf den Kern des Problems gestossen.

    Eigentlich bräuchte man garkeine SPS Sprachen.
    Man könnte Alles ganz einfach in einer der gerade opportunen Hochsprachen programmieren, Schaltschranktür zu und nie wieder auf....

    Was geschieht, wenn die Anlage irgendwo in Amazonien aufgestellt wird, dort zehn Jahre brav produziert und nun will man schnell 'mal ein neues Förderband anschließen?

    Die Programmierer haben längst Karriere gemacht, der outgesourcte Steuerungsbau wurde von einem Investor in irgendeine kompetenzlose Hochglanzbude verwandelt, der Vertrieb des Anlagenbauers schickt Hochglanzprospekte der aktuellen Anlagen: Germany bye bye.

    Bei einer "echten" SPS kann man nun eine Programmiersoftware kaufen und das Programm aus der Steuerung HOCHLADEN. Die Ein- Ausgänge werden aus dem SCHALTPLAN nachkommentiert, es tauchen freie E-A Adressen auf. Je nach Fleiß kann man die Funktion der Zeitgeber in der Sprache Amazoniens (portugiesisch) nachkommentieren und schließlich auch die Funktion einiger, durch den Upload namenlos gewordener Merker bezeichnen, und bald schon beginnt das Förderband koordiniert die Anlage zu beschicken.

    DAFÜR gibt es SPS Sprachen!
    Dafür sind auch die "physikalischen" Merkeradressen sinnvoll




    BFlat
    Zitieren Zitieren dumme Frage  

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu BFlat für den nützlichen Beitrag:

    shevek (20.06.2011)

Ähnliche Themen

  1. SPS Programmiersystem CoDeSys oder MULTIPROG?
    Von sps freak im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 11:56
  2. Biete: Buch SPS Programmierung nach IEC 61131-3 mit MULTIPROG 4.0
    Von sps freak im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 14:14
  3. Anfängerfrage: Wozu Akkumulatoren und Merker?
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.12.2005, 08:45
  4. Wozu dienen Merker?
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.06.2005, 14:25
  5. Wozu dienen Merker?
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2005, 10:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •