Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wintergartensteuerung

  1. #1
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo! Wer kann mir weiterhelfen?

    Ich versuche z.Z., im Augenblick noch theoretisch, kostengünstig eine Wintergartensteuerung aufzubauen.
    Beim augenblicklichen Stand bin ich bei den Sytemen Mitsubishi - Alpha XL; Crouzet - Millenium II und Moeller - easy 800 hängen geblieben. Da ich kein Fachmann bin, fehlen mir hier die Entscheidungsgrundlagen; besonders möchte ich mir beim Kauf einer dieser Systeme die zukünftigen Planungen und Erweiterungen nicht verbauen.
    Im Rahmen der Wintergartensteuerung sollen dabei z.Z. 4 Lüftungsmotoren geregelt, ein Saug-/Abluftlüfter geregelt, 4 Beschattungen getrennt und ein Hypokaustensystem zur Wärmespeicherung sowie die Innen- und Außenbeleuchtung, insgesamt über Temperaturfühler, eine Wetterstation und Lichtsensor geregelt, angesteuert werden.

    Ich bitte um Mit- und Entscheidungshilfen!

    Volker
    Zitieren Zitieren Gelöst: Wintergartensteuerung  

  2. "Hallo!

    Ich möchte Sie auch auf eine Seite aufmerksam machen.
    Dort befinden sich fertige Programme.
    Sollten Sie noch Fragen haben,
    bitte im Forum oder direkt
    melden.

    mfG. Uwe Schröder

    www.easy-forum.net"


  3. #2
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Du solltest mal zusammenrechnen, wieviele und welche Art von Eingängen/Ausgängen Du brauchst, z.B. 7 Digital Eingänge, 4 Analogeingänge 0-10 Volt, 3 PT100......

    Dann solltest Du Dir überlegen, ob die Steuerung zentral sitzen kann oder besser aufgeteilt in verschiedene Teile.

    Dann wäre es wichtig, ob die Steuerung Schnittstellen welcher Art auch immer braucht (z.B. Anbindung an PC zur Parametrierung, Anbindung an bereits vorhandene andere Steuerungen, serieller Port zur Datenausgabe an Drucker........)

    Wenn Du das alles weißt, postest Du mal die Angaben incl. ca.Preis der Systeme, die Du Dir vostellst, dann kann man besser beurteilen, ob es noch andere (bessere) Alternativen gibt.

  4. #3
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    für solche privaten basteleien kann man in der regel bei ebay günstige gebarauchte und dennoch hochwertige steuerungen von siemens und anderen herstellern finden.

    ansonsten hab ich hier auch noch einige spsen rumliegen die ich demnächst sowieso bei ebay vertacken will, kannst dich bei interesse melden...

    aber wie mein vorposter schon sagte, was genau muss das ding an e/a´s haben, und wie willst du das ganze steuern? mit schaltern und potis? oder eventuell ein display mit tasten? oder ein kleiner touch screen? gibt viele möglichkeiten.

    ein tastendiplay (op7) hab ich auch noch hier.


  5. #4
    Volli Gast

    Standard

    Ich danke für die schnellen und prompten Antworten!

    Zu den gestellten Fragen:
    Die Steuerung soll zentral in einem Netzwerkschrank untergebracht werden; mein Haus ist aufgrund meiner Kinder und einer kleinen Fa. mit einem 10/100 Netzwerk vernetzt. Hier sollte natürlich dann auch eine Verbindung zu der seriellen Schnittstelle der Steuerung hergestellt werden, so dass ein PC zur Parametrierung und Datenabfrage nicht extra angeschlossen werden muss und zusätzlich der Zugang von außerhalb möglich ist (spätere Erweiterung der Steuerung zur Haussteuerung / Alarmanlage). Der Netzwerkschrank hängt ca. 10 m vom Wintergarten entfernt - Kabellängen bis ca. 25 m.
    Einen touchscreen kann ich mir später schon vorstellen.

    Im Überschlag ergeben sich bei den Sensoren: 5 Temperaturfühler (Wintergarten im Giebel -7 m Höhe-; WG Sitzhöhe - Heizungsansteuerung; Außen; WG-Anschlussraum; Hypokaustensystem); Wind-, Regen-, Dämmerungs-, Feuchtigkeits- ; wenn möglich sollen diese Sensoren teilweise als Funksensoren ausgelegt sein, da sie gleichzeitig eine Wetterstation (WS 2000, 2500 oder 3000 von ELV / Conrad - keine doppelten Sensoren) ansteuern sollen.
    Anzusteuernde Motoren sind: 4 Fenster- (Schrittansteuerung), 2 Außenlüfter mit 4 Motoren (dynamisch); 1 Innenlüfter- (wechselseitig und dynamisch); 2 Lüfter- im Hypokaustensystem (Dauerläufer); 4 Beschattungs- (einzeln mit Schrittansteuerung) sowie die Beleuchtungsansteuerung innen und außen.

    Dies mag übertrieben aussehen, ist aber von der Belüftung her und von der Beschattung erforderlich --- der WG hat eine Giebelhöhe von 7 m und liegt genau in Südrichtung. Ein bischen Spielerei und private Bastelei ist natürlich auch dabei.

    Meine bisherigen Recherchen haben bei Crouzet - Millenium II XT 20 (erweiterbar) 12E/8A als Einsteigerpaket ca. 300,- € ( www.crouzet.com ); die Mitsubishi Alpha XL AL2-24 (erweiterbar) 15E/9A zum ca. gl. Preis ( www.mitsubishi-automation.de ) sowie von Moeller die easy822 (erweiterbar) 12E/8A (hier liegen mir noch keine Preise vor; www.kloeckner-moeller.de ) ergeben.

    Bei den Siemensgeräte S 5 und S 7 sehe ich für mich im ersten Ansatz bei der Programmierung ggf. Probleme. Bei den Mitsubishi und Crouzet - Geräten ist die Programmierung einfach über graphische Logiksymbole durchzuführen (Software und Beispiele werden mitgeliefert). Ähnlich bei Moeller; hier erfolgt die Programmierung über graphische Strompfade.
    Im Vergleich dazu, fertige WG-Steuerungen kosten ab ca. 1.200,- bis 2.500,- € und höher (incl. Sensoren und Programm), haben aber nicht die o.g. Ausbaumöglichkeiten.

    Ich hoffe, dass ihr mir mit diesen INFO's weiterhelfen könnt.

  6. #5
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Ich habe mir mal die Crouzet ein wenig angesehen:

    Q. How do the Analog Inputs work?


    A. Analog Inputs are available on DC powered units. The input will accept a 0-10VDC analog signal from many different sensors. The resolution of the input is 8 bits. This means the Millenium will 'see' a number between 0 and 255 representing the 0-10VDC span of the sensor. (0 VDC = 0, 10 VDC=255, 5 VDC = 128?) 12 I/O Millenium II's have 4 inputs that can be configured as analog or digital, 20 I/O units have 8 inputs that can be configured as analog or digital. The GAIN function block allows you to scale the 0-255 number from the analog input into units that match your application. Temperature can be displayed in °C or °F, pressure in PSI and so on.

    Ich kann mir nicht vorstellen, daß die 8 Bits für einen Temperaturfühler zufriedenstellende Abstufungen ergeben, zumal es sich um Spannungseingänge handelt und nicht um Widerstandseingänge. Da bräuchtest Du mindestens eine Signalanpassung, sodaß sich ein minimaler Temperaturwert von vielleicht Minus10 Grad und ein maximaler von Plus 80 Grad ergibt. In diesem Fall hättest Du ca. ein Drittel Grad (Kelvin) Schritte. Zudem weiß ich nicht, wie die Funksignale Deiner Conrad Fühler aussehen, warscheinlich hat die Station einen eingebauten HF-Empfänger. Da bräuchtest Du mindestens solch einen Empfänger, das nächste Problem ist dann die Auswertung der Signale, da dürfte die Steuerung zu langsam sein (schon wegen der Verzögerung der Eingänge).
    Bei den Fenstermotoren stellt sich noch die Frage, ob evtl. Endschalter berücksichtigt werden müssen.

    Bei Deiner Anzahl Sensoren müsstest Du sowieso erweitern.

    An Deiner Stelle würde ich mir mal das IO-System von Wago (750er) ansehen. Da gibt es einen programmierbaren Knoten (z.B. Ethernet). Kostet zwar nackt schon mehr als Deine o.a. Steuerungen, ist aber so flexibel wie keine, Mischung von Analog (0-10V 10 Bit, 4-20mA...), PT100, Digital Ein- und Ausgänge (5V DC, 24 V DC, 230V AC....) problemlos machbar.
    Desweiteren gibt es Sonderklemmen (Zählerklemmen, RS232 Schnittstellen.....), die möglicherweise eine Anbindung Deiner Funkstation ermöglichen.
    Vom Preis her dürftest Du alles in allem(programmierbarer Knoten, Software, IO-Klemmen...) bei Deiner billigsten fertigen Steuerung landen, hast aber den Vorteil, daß Du selber programmieren kannst (strukturierter Text, Funktionsblöcke, Kontaktplan) und später immer wieder mal was erweitern kannst. Dann kannst Du noch eine Kommunikations-DLL kaufen, mit deren Hilfe Du beispielsweise über Visual Basic auf den Controller zugreifen kannst (Sollwerte setzen, Istwerte anzeigen....).

    http://www.wago.com/wago_root/de/de/products/289.htm

  7. #6
    Anonymous Gast

    Standard

    Hallo!

    Ich möchte Sie auch auf eine Seite aufmerksam machen.
    Dort befinden sich fertige Programme.
    Sollten Sie noch Fragen haben,
    bitte im Forum oder direkt
    melden.

    mfG. Uwe Schröder

    www.easy-forum.net
    Zitieren Zitieren Einsatz einer EASY800 mit Vernetzung möglich  

  8. #7
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    siemens steuerungen kann man auch grafisch programmieren (s7 und s5)

    zur mitzubishi: www.kompakt-sps.de

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •