Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: VIPA 214 über Modbus Altivar31

  1. #1
    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    Ostsee 5 min zum Strand
    Beiträge
    780
    Danke
    92
    Erhielt 110 Danke für 98 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich hab eine VIPA 214 mit MODBUS Master RS485, und möchte über diesen mit
    3 Umrichter Altivar 31 kommunizieren. Hat das schon einmal jemand gemacht?
    Wie spreche ich die Umrichter an? Wie schreibe ich die Werte in die Umrichter?

    Mfg

    Nordischerjung
    Zitieren Zitieren VIPA 214 über Modbus Altivar31  

  2. #2
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Hallo Nordischerjung,

    hast Du das Projekt ans laufen gebracht.
    Bin zur Zeit eine Anlage am planen, wo die Twido zu klein ist.
    Dort soll eine 100V mit Modbus-Master an Altivar 71.

  3. #3
    Avatar von Nordischerjung
    Nordischerjung ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    Ostsee 5 min zum Strand
    Beiträge
    780
    Danke
    92
    Erhielt 110 Danke für 98 Beiträge

    Standard

    Nö, wir sind dann doch auf Profibus umgestiegen

  4. #4
    Avatar von Nordischerjung
    Nordischerjung ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    Ostsee 5 min zum Strand
    Beiträge
    780
    Danke
    92
    Erhielt 110 Danke für 98 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich muss dieses alte Thema nun doch noch einmal aufgreifen.

    Aufgrund einer Low cost Version einer Maschine kommt nun eine Vipa 115 mit RS485 zum Einsatz.
    Ich wollte ursprünglich mit USS und ein Siemens G110 sabbeln.
    Da Siemens aber erhebliche Lieferprobleme hat ( ab Oktober erst wieder) bin ich nun mit 3 Altivar 31 verheiratet.
    Der kann Modbus RTU. Wie funktioniert das? Hat jemand diese Kommunikation schon einmal projektiert?
    Gruß von der Ostsee

    Nordischerjung
    _____________________

    Wenn man seinem Paßbild ähnlich zu sehen beginnt, sollte man schleunigst Urlaub machen. (Vico Torriani, schw. Entertainer)

    Ich habe eine Diät gemacht und fettem Essen und Alkohol abgeschworen - in zwei Wochen verlor ich 14 Tage. (Joe E. Lewis)

  5. #5
    Avatar von Nordischerjung
    Nordischerjung ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    Ostsee 5 min zum Strand
    Beiträge
    780
    Danke
    92
    Erhielt 110 Danke für 98 Beiträge

    Standard

    Also das ist mal ein schöner mist.

    Mal kurz solche kommunikation

    Bin jetzt schon soweit, das ich mit der SFC 216 die RS485 einrichte
    und mit SFC 217, 218 Sende und Empfange (Bausteine aus Vipa LIB=. Desweiteren muss man auch noch eine CRC 16 Berechnung durchführen usw usf.
    Aber irgendwie will dieser drecks Umrichter keine Kommunikation mit der SPS. Einstellungen sind im FU und SFC 216 Einstellung gleich. Kann man Online sehen wie die Schnittstelle eingestellt ist?

    Ich muss hier nur mal frust abbauen

    Aber vielleicht hat ja doch shon einmal etwas mit Step 7 und Altivar gemacht (über Modbus RTU)

    @ jabba
    Hattest du das Projekt zu ende gebracht?
    Gruß von der Ostsee

    Nordischerjung
    _____________________

    Wenn man seinem Paßbild ähnlich zu sehen beginnt, sollte man schleunigst Urlaub machen. (Vico Torriani, schw. Entertainer)

    Ich habe eine Diät gemacht und fettem Essen und Alkohol abgeschworen - in zwei Wochen verlor ich 14 Tage. (Joe E. Lewis)

  6. #6
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Da kannst du imho zunächst mal Vipa aufs Dach steigen,
    das was die zu diesen SFC's an Doku abliefern ist ja absolut unter aller Sau.

    Ich kann und will mir nicht vorstellen, das wenn ich eine Schnittstelle habe,
    die ich auf Modbus parametriere, dann selbstständig diesen CRC-Code basteln muss,
    das muss imho auf jeden Fall der SFC/CP machen, sonst hätte die Schnittstelleneinstellung schlussendlich keinen Sinn.

    Zur Laufzeit interessiert mich:
    Was (Funktionscode)
    Wo (Startadresse)
    Wieviel (Anzahl Worte oder Bits ...)

    Das restliche Handling muss die Kiste alleine machen.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  7. #7
    Avatar von Nordischerjung
    Nordischerjung ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    Ostsee 5 min zum Strand
    Beiträge
    780
    Danke
    92
    Erhielt 110 Danke für 98 Beiträge

    Standard

    @ MSB



    Das ist das Erstemal, dass mich der Vipasupport enttäuscht.

    Ich habe da angefragt und hab lediglich ein kleines Programm erhalten, in
    dem sie die SS mit SFC216 parametriert haben und dann ein SEND und RECV Autrag geschrieben. So weit war ich auch. CFC Berechnung mache ich, dank des Forums hier, selber. Aber ich glaube irgendwie funktioniert die SS noch nicht richtig. Die FUs zeigen noch Modbusfehler an. Gibt es denn nun eine Möglichkeit um Online auf die Schnittstelle zu gucken wie Sie denn jetzt eingestellt ist?
    Gruß von der Ostsee

    Nordischerjung
    _____________________

    Wenn man seinem Paßbild ähnlich zu sehen beginnt, sollte man schleunigst Urlaub machen. (Vico Torriani, schw. Entertainer)

    Ich habe eine Diät gemacht und fettem Essen und Alkohol abgeschworen - in zwei Wochen verlor ich 14 Tage. (Joe E. Lewis)

  8. #8
    Registriert seit
    24.05.2006
    Beiträge
    234
    Danke
    14
    Erhielt 77 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Eine CRC-Berechnung ist durch das Anwenderprogramm definitiv nicht notwendig. Das macht die 100er CPU bei Parametrierung der Schnittstelle über den SFC216 für Modbus/ASCII oder Modbus/RTU vollständig selber.
    Siehe hierzu z.B. im aktuellen Handbuch (http://www.vipa.de/uploads/tx_sbdown..._cpu_09-18.pdf) der 100er CPUs auf Seite 5-22:
    Hinweis!
    Die Telegramme werden automatisch in die entsprechenden Prüfsummen-
    Rahmen von ASCII bzw. RTU eingebunden.
    Außerdem wäre die Fehlernummer (Seite 5-16)
    80F0h Falsche Checksumme in Rückantwort
    bei Modbus RTU/ASCII Master dann ja auch ziemlicher Unsinn.

    Es muss also nur der innere Teil des Modbus-Telegramms zusammengesetzt werden (siehe Seiten 5-21 bis 5-24 im Handbuch), also das dort in weiß und nicht grau dargestellte.

  9. #9
    Avatar von Nordischerjung
    Nordischerjung ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    Ostsee 5 min zum Strand
    Beiträge
    780
    Danke
    92
    Erhielt 110 Danke für 98 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin,

    kleines Erfolgsupdate nach unendlichen Telefonaten mit Vipa und Schneider.

    Die Kommunikation läuft, ABER:

    Ich muss den Modbusfehler im Umrichter komplett unterdrücken bzw nicht auswerten
    (diesen Hinweis hab ich leider nicht von Schneider erhalten, sondern durch unzählige Einstellungen selbst heraus gefunden).
    Senden und Empfangen geht trotzdem.
    Die Quittierantwort erhalte ich erst nach Ablauf der eingestellten Timeoutzeit in der SPS Schnittstelle.
    Diese habe ich so niedrig wie möglich gewählt.
    Da ich alle Sende- und Empfangsaufträge nacheinander aufrufen muss, ist die Kommunikationsgeschwindigkeit ETWAS träge.
    So ca. 200ms für jeden Fu bis ein Wert zurück kommt. Am TP sieht man schon einen ordentlichen Unterschied.
    Man kann auch nur ein Umrichter zur Zeit ansprechen. Das Senden muss erst abgearbeitet sein um ein neues zu starten.
    Es liegt wohl definitiv an der SFC217. Der FU und die SPS verstehen sich scheinbar nicht richtig bei der Fertigmeldung.
    Vipa will jetzt wohl mal Kontakt zu Schneider aufnehmen. Schauen wir mal.
    Für meine Anwendung reicht das ersteinmal so. Aber nochmal Modbus? Nein Danke

    @hovonlo

    Du hast recht, CRC brauch man nicht zu berechnen, macht der Bausten.
    Aber so habe ich wenigstens das Berechnen gelernt
    Gruß von der Ostsee

    Nordischerjung
    _____________________

    Wenn man seinem Paßbild ähnlich zu sehen beginnt, sollte man schleunigst Urlaub machen. (Vico Torriani, schw. Entertainer)

    Ich habe eine Diät gemacht und fettem Essen und Alkohol abgeschworen - in zwei Wochen verlor ich 14 Tage. (Joe E. Lewis)

Ähnliche Themen

  1. Suche IGBT-Modul für Altivar31
    Von virtex im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 18:57
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 08:14
  3. Vipa und Modbus Probleme
    Von Robert111 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 09:17
  4. VIPA als Modbus RTU Master
    Von EyeQ im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 18:10
  5. Visualisierung über Modbus
    Von jeanfischer im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 10:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •