Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: SPS gesucht für Modelleisenbahn-Peripherie

  1. #1
    Registriert seit
    08.05.2007
    Beiträge
    2
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    habe folgendes Projekt geplant, welches ich möglichst kostengünstig realisieren möchte:

    Es handelt sich um eine geplante gewerblich betriebene mittelgroße Modelleisenbahn.
    Mit einer SPS sollen lediglich über ein vollgrafisches Touch-Screen-Panel, welches auch mit Bildern der anzusteuernden Verbraucher geladen werden kann, die Karusselle, verschiedene Lampenketten und andere Peripherie gesteuert werden. Zudem sollten Ausgänge der SPS zur Verfügung stehen, die eine Pulsweitenmodulation (PWM) erlauben (Amplitutenbereich 14-18V bei einem Stromverbrauch von max. 0,8 A pro Motor der Karusselle, um diesen Wechselstrommotoren auch den Sanftanlauf beibringen zu können).
    Für die anderen Ausgänge wie Lampen, die lediglich ein und aus sowie über Zufallsgenerator der SPS-Software angesteuert werden sollen, sollen möglichst mit mind. 1A pro Ausgang ohne mech. Relais belastet werden können.
    Die SPS (ggf. mehrere SPS miteinander verknüpft) sollte mindestens über 120 unabhängige Ausgänge verfügen, wobei mindest. 40 davon mit PWM (Motoransteuerung) zur Verfügung stehen sollten.
    Die SPS braucht nicht über verschiedene Busstrukturen zu verfügen, sondern es reicht mir aus, wenn diese über ein farbiges vollgrafisches Panel angesteuert werden kann.
    Die Verbraucher befinden sich an drei Stellen der Anlage relativ zentral, so dass es m.E. nicht notwendig ist mit ASi-Slaves o.ä. zu arbeiten. Es würde reichen, wenn die Zentrale der SPS über einen eigenen Bus mit 3 Erweiterungsmodulen, wobei jedes Modul wieder mindest 30-40 unabhängige Ausgänge besitzen sollte, erweitert werden könnte, um an den dezentralen Stellen die jeweiligen 30-40 Verbraucher anzuschließen.

    Frage:
    Welche SPS würdet Ihr für dieses Aufgabengebiet mit der Ansteuerung eines farbigen Touch Panels verwenden, zumal die Verbraucher nicht mit 24V, sondern max. 18V vertragen können?
    Welches Touch Panel könnt Ihr zudem empfehlen, welches das Laden von Bildern (z.B. jeweiliges Karussell) ermöglicht?

    Für Eure Antworten bedanke ich mich recht herzlich im voraus.

    MfG
    Torsten
    Zitieren Zitieren SPS gesucht für Modelleisenbahn-Peripherie  

  2. #2
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Ich fang mal an aber Die Frage ist komplex.

    Da könnte man Beckhoff oder Wago Busklemmen mit Ethernet Schnittstelle und einen PC als Visu einsetzen.

    z.B. Beckhoff hat mit der KL2502 eine zweifach PWM Klemme.


    Verbraucher nicht mit 24V, sondern max. 18V vertragen können?
    Da wird Dir wohl nicht soviel übrigbleiben als entweder immer Passende Vorwiderstände zu berechnen.

    Es gibt auch 12V SPSen (aber mir fällt gerade keine ein)
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu zotos für den nützlichen Beitrag:

    technikfreak121 (10.05.2007)

  4. #3
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Da wird Dir wohl nicht soviel übrigbleiben als entweder immer Passende Vorwiderstände zu berechnen.
    Oder einfach Relaisausgänge verwenden, dann kann man Spannung in (fast) beliebiger Höhe verwenden.

  5. #4
    Registriert seit
    06.07.2005
    Beiträge
    156
    Danke
    15
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Relaisausgang? Da könntest aber mit der PWM wieder probleme bekommen
    ---------------------

    des - control

  6. #5
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Relaisausgang? Da könntest aber mit der PWM wieder probleme bekommen
    Die PWM Ausgänge muß ich normalerweise nicht unbedingt mit 18 Volt betreiben, zumindest wenn die Spitzenspannung nicht das Problem ist. Meistens reicht es das Puls-Pausen-Verhältnis zu begrenzen sodaß der Effektivwert die 18 Volt nicht überschreitet.

  7. #6
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    361
    Danke
    38
    Erhielt 36 Danke für 30 Beiträge

    Standard

    Vipa hat E/A- Module, die PWM können. Im Prinzip müsste man ja mit einer kleinen Schaltung, die die PWM des Ausgangsmoduls verstärkt, auch größere Lasten schalten können.
    Mit 'nem schicken FET müssten da auch 'n paar Amps gehen.

    Gruß, Tobias

  8. #7
    technikfreak121 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.05.2007
    Beiträge
    2
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Da ich absoluter Leihe auf dem Gebiet der SPS bin, noch ein paar grundsätzliche Fragen zur Realisierung meines geplanten Projektes.

    1. Habe im Internet zufälligerweise die MELSEC ST von Mitsubishi entdeckt. Diese Steuerung hält Ausgangsmodule (Transistorausgänge) mit jeweils 16 Ausgängen 24V/1A bereit. Habe nämlich bisher keinen anderen Hersteller gefunden, der ähnliche Ausgangsmodule mit derart vielen Ausgängen zu je 1A bereitstellt.
    Hat jemand Erfahrung mit dieser Steuerung?

    2. Wenn ich eine Ansteuerung z.B. der MELSEC ST via Touch Screen Panel (Grund: Dieses Panel soll für die Lichtsteuerung in das Stellpult integriert werden) realisieren möchte, auf welche Dinge muss ich achten, um optimale Funktion zu erhalten?
    Gibt es auch Panels, wo man selbsterstellte Bilder z.B. .jpeg-Format auf das Touch Screen Panel laden und diese als Steuerungssymbole verwenden kann?

    3. Bekommt man die Ablaufsteuerung via Panel und Programmierung der gesamten Steuerung ohne große Vorkenntnisse hin oder gestaltet sich diese sehr kompliziert, wenn man keine fundierten SPS-Kenntnisse hat.


    Für Eure ausführlichen Antworten bedanke ich mich schon jetzt sehr herzlich im voraus!
    Zitieren Zitieren Vielen Dank für Eure Beiträge!  

  9. #8
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    827
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Ich würde keine SPS verwenden, sondern nur deren IO-Module und zwar, weil dann Programme möglich werden, die mit SPS-Sprachen nur schwer zu realisieren sind, weil diese auf RealTime-Betrieb ausgelegt sind. Entweder man greift direkt per ModBus auf IO-Module zu oder verwendet z.B. einen einfachen Buskoppler (Ethernet nach KBus) von Beckhoff, der dann über das Netzwerk per ADS-Protokoll vom PC gesteuert wird. Das ADS-Protokoll ist einfach zu handhaben und verursacht keine Kosten. Die Konfiguration kann über eine Demoversion von TwinCat gemacht werden, die kostenlos bei Beckhoff heruntergeladen werden kann. Damit wäre es möglich, das Steuerprogramm komplett in .NET (CSharp, VB) zu schreiben und die Steuerung zerfällt nicht in Visualisierung und Steuerung. Zudem liesse sich dann auch einfach die Anlage per Datenbank steuern, um z.B. tageszeitabhängige Fahrpläne zu realisieren.

    Buskoppler: BK9000

    Für Steuerungen mit PWM ist dann eine analoge Ausgangsklemme mit anschliessenden PWM-Treiber zu empfehlen. Es gibt zwar auch PWM-Klemmen, welche aber teuerer werden dürften, als eine Analog-Output-Klemme plus externe Treiber realisiert mit 2 Operationsverstärkern oder Timer-IC 555 und Transistor. Für die Treiber gibt es auch passende Gehäuse für die Din-Schiene.

    Damit lässt sich so eine Anlage beliebig erweitern und teuer ist es auch nicht, da einfach mehrere Koppler ins Netzwerk eingebaut werden können. Um die IO-Module auszuprobieren, kann man wiederrum die TwinCat-Demoversion einsetzen.

    Siehe auch www.beckhoff.de
    Geändert von drfunfrock (15.05.2007 um 10:52 Uhr)

  10. #9
    Registriert seit
    12.06.2007
    Beiträge
    25
    Danke
    3
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Diese SPS wuerde ich mir selbst bauen, wenn ich Interesse an
    Modellbahnen haette.
    Das duerfte die preiswerteste Loesung sein.

    Siehe meinen neuen Beitrag!!!

    Ueber ein Programm fuer ein Touchscreen in 'ladder logic', habe ich
    bisher noch nicht nachgedacht.

    Als Bus kann man den prozessorueblichen UART (seriell) verwenden.

    Einige Musterprogramme sind von mir frei erhaeltlich.

    Viel Spass beim Nachdenken, H.U. Noell
    Zitieren Zitieren SPS fuer Modelleisenbahn  

  11. #10
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.294
    Danke
    544
    Erhielt 2.714 Danke für 1.961 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Heinz Ullrich Noell Beitrag anzeigen

    Siehe meinen neuen Beitrag!!!
    Heinz Ullrich, wer soll damit was anfangen, besonders wenn erstmal 1 Jahr vergangen ist und dien Beitrag nicht mehr neu ist. Ein Link dazu ist in jedem Fall die "zukunftsichere" Variante !

    Ich liefere den Link dann mal nach: http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=14050
    Geändert von Ralle (19.06.2007 um 22:29 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

Ähnliche Themen

  1. Peripherie simulieren mit OPC
    Von bloodymichael im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 09:57
  2. peripherie aktualisiering zeit
    Von WIX im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 07:10
  3. S5 P- Q -Peripherie
    Von Phil im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.2006, 15:27
  4. peripherie
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.01.2006, 16:43
  5. PG an Dezentraler Peripherie
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.12.2004, 17:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •