Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Beckhoff KL5111 - Periodendauermessung

  1. #1
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Ich habe eine S7-300 und Beckhoff KL5111 am Profibus.

    An einer Antriebswelle für eine Zahnradpumpe muss ich Impulse abfragen, diese Impulse kommen bei niedrigen Drehzhalen sehr langsam.

    Im langsamten Fall bekomme ich nur alle 1,5sekunden einen Impuls.
    (Ich weis das dass Scheisse ist - aber der Anlagebauer ist Anfänger... - ich kann nix dafür)


    Die Klemme kann Periodendauermessung mit einer Auflösung von 200ns.
    Wo in den 6 Byte kann ich die Periodendauer auslesen?
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)
    Zitieren Zitieren Beckhoff KL5111 - Periodendauermessung  

  2. #2
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Laut TwinCAT SystemManager hat die KL5111 die Ausgangs-Werte:

    Byte 1: Status
    Byte 2+3: Counter
    Byte 4: PeriodeH
    Byte 5+6: Latch/PeriodeL

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu trinitaucher für den nützlichen Beitrag:

    Markus (27.06.2007)

  4. #3
    Avatar von Markus
    Markus ist offline Administrator
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    soweit mal allerbesten dank!

    ...und jetzt für doofe siemens user wie mich:


    angenommen die Startadresse wäre PEW100

    dann wäre:

    PEB 100 = Status
    PEW 101 = Zählwert (0-65535)
    PEW 103 = Periodendauer (PEW103 x 200ns ???)
    PEB 105 = Latch

    Werde aus der Doku nicht schlau, je nach Buskoppler sollen die Bytes wieder in anderen Bereichen liegen. Also ich habe Profibus mit BK3150...

    Was ist der/die/das Latch?
    Was steht da drin?

    Überlauf und son Kram sollte ja im PEW 100 stehen, oder?

    Wenn PEW103 (Periodendauer) mit 200ns multipliziert wird (vermutung), dann kann ich maximal 65535 x 0,000000,2s = 0,013s messen?

    Das wäre schlecht...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  5. #4
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Wg. Parametrierung:
    schon mal ins Beckhoff Infosystem geschaut?

    Feldbuskomponenten -> Buskoppler -> Übersicht -> BK3xx0 -> Parametrierung und Inbetr. -> Konfiguration -> Konfiguration mit S7

    Dort ist ein Beispiel mit dem BK3120 dargestellt

  6. #5
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Wenn PEW103 (Periodendauer) mit 200ns multipliziert wird (vermutung), dann kann ich maximal 65535 x 0,000000,2s = 0,013s messen? Das wäre schlecht...
    Wie wäre es, wenn Du anstatt der Periodendauer eine Frequenzmessung durchführst? Es werden dabei die Impulse in einem Zeitfenster gezählt. Die Länge des Zeitfensters ist über R33 einstellbar.

    Siehe Handbuch Seite 12:

    R33: Zeitfenster für die Frequenzmessung

    Legt die Länge des Zeitfensters für die Frequenzmessung fest (default 0x0000)

    Auflösung 1 ms/Digit
    1 Digit = 1 ms

    In den Prozessdaten-Bytes D3 und D4 werden nun die Anzahl der Impulse angegeben, die innerhalb des mit R33 festgelegten Zeitfensters gezählt werden. Hieraus lässt sich die Frequenz berechnen.

    http://infosys.beckhoff.com/index.ph...erm/Kl5111.htm

    Gruß Kai

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Kai für den nützlichen Beitrag:

    Markus (27.06.2007)

  8. #6
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.406
    Danke
    448
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Hallo Markus,

    Zitat aus Beckhoff-Anleitung
    Wenn CB.1 gesetzt und Bit R32.8 im Feature-Register nicht gesetzt ist:
    Es wird die Periodendauer zwischen zwei positiven Flanken vom Eingang A mit einer Auflösung von 200 ns gemessen und in den Daten-Bytes DataIN2, DataIN3 und DataIN4 ausgegeben.
    Das Bit R32.8 im Feature-Register ist default nicht gesetzt. Wenn nun im Controlbyte CB.1 gesetzt wird, gibt die Klemme in den Prozessdaten einen 3 Byte langen Wert für die Periodendauer aus. Zum Auslesen des Wertes sollte u.U. SB.1 ausgewertet werden.

    2^24 * 200ns = 3,3554432s


    Gruß, Onkel
    Geändert von Onkel Dagobert (27.06.2007 um 20:12 Uhr)
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Onkel Dagobert für den nützlichen Beitrag:

    Markus (27.06.2007)

  10. #7
    Registriert seit
    16.02.2006
    Beiträge
    54
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    So das ist die Belegung der Bytes für Profibus und Interbus.
    Müsste für deinen Bk 3150 passen. (Siehe Bilder)

    Bilder sind aus dem Handbuch Seite 18.

    Wort-Offset High-Byte Low-Byte
    Pw 100 ---> 0 ----------D1-------- CB/SB
    Pw 102 ---> 1 ----------D2----------D0
    Pw 104 ---> 2 ----------D3----------D4

    Periodendauer steht in D2, D3, D4 (Siehe Tabelle).


    Hoffe das hilft dir weiter, und du hast Recht, aus der Doku von Beckhoff wird man wirklich nicht schlau!!!
    Die sind immer ganz großes Kino
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Ma_su (27.06.2007 um 20:11 Uhr)
    Gruß Marc

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ma_su für den nützlichen Beitrag:

    Markus (27.06.2007)

  12. #8
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    uii, die Anleitung hatte ich zunächst gar nicht gefunden

  13. #9
    Avatar von Markus
    Markus ist offline Administrator
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    @kai

    das ist bekannt, aber leider wäre das zeitfenster groß wenn ich auch langsame drehzahlen (alle 1,5s einen Impuls oder evnetuell noch weniger) erfassen will, dann sollte mein zeitfenster mindestens so groß sein.

    das ist ungenau und langsam...

    wäre alles kein problem wenn dieses vertrottelte anfängerpack vom anlagenbauer zahnradmesszellen oder inkrementalgeber auf der motorseite verwenden würde. aber diese anfänger haben einfach einen ini auf die abtriebswelle (antriebswelle der pumpe) gebastelt. anfangs hatten die trottel nur einen nocken, inzwischen sind es vier und ich denke das auch 8 möglich wären.

    meiner meinung nach ist die einzige lösung um die drehzahl in diesem fall schnellstmöglich und genau zu erfassen über die periodendauer.

    die signale sind langsam genug um sie auch bei der hohen drehzahl mit einem sps eingang zu erfassen, aber dann hätte ich als fehler einen sps zyklus oder bestenfalls einen ob35 zyklus mit (sagen wir mal) 5ms...

    das wäre prozentuall gesehen auch zu ungenau.

    deshalb bin ich auf die "schnelle" kl5111 gekommen, sie soll mir die periode messen...

    die einzige (einfach umsetzbare) lösung wäre eine kl5111 die mir die periodenzeit auch bis 2 oder 3 sekunden misst...


    aber scheinbar lässt sich das so nich realisieren und dann sag ich morgen zu dem pack das sie was anderes dranschrauben müssen.
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  14. #10
    Avatar von Markus
    Markus ist offline Administrator
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    DANKE JUNGS!

    Das wollte ich hören:

    3 BYTE!!!!

    DANKE!
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

Ähnliche Themen

  1. Beckhoff K-Bus
    Von demmy86 im Forum Feldbusse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 18:07
  2. Beckhoff - ADS.ocx
    Von phil87 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.09.2008, 23:04
  3. Beckhoff KL5111 Problem
    Von Bührer im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.04.2008, 12:58
  4. Beckhoff CX und SQL
    Von merlin im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 11:21
  5. Doku Kl5111
    Von Markus im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.11.2007, 22:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •