Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Was gibt es für alternativen zu Beckhoff?

  1. #1
    Registriert seit
    11.06.2007
    Beiträge
    162
    Danke
    3
    Erhielt 16 Danke für 16 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Tag

    Gibt es noch andere Hersteller, welche ein vergleichbare Auswahl an Klemmen und Antriebe hat wie Beckhoff?

    Mit freundlichen Grüssen

    Thomas Bührer
    Zitieren Zitieren Was gibt es für alternativen zu Beckhoff?  

  2. #2
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Wie wärs mit WAGO oder B&R?

  3. #3
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bührer Beitrag anzeigen
    Guten Tag

    Gibt es noch andere Hersteller, welche ein vergleichbare Auswahl an Klemmen und Antriebe hat wie Beckhoff?

    Mit freundlichen Grüssen

    Thomas Bührer
    Anbieter die alles anbietet also SPS, IO-Klemmen und Antriebe (und mehr) sind unter anderem:

    Siemens
    Bosch-Rexroth
    B&R
    GE-Fanuc
    ...
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  4. #4
    Bührer ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.06.2007
    Beiträge
    162
    Danke
    3
    Erhielt 16 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Danke für die Antworten.

    Was mich noch speziell interessieren würde, was habt Ihr für Erfahrungen gemacht mit diesen Herstellern?
    Ich habe mit Beckhoff die Erfahrung gemacht, das die Klemmen zwar sehr gut sind, aber das immer wieder kleine technische Probleme vorkommen, welchen den Aufwand für ein Projekt in die Höhe treiben.
    Und wie ist der Support dieser Hersteller? Welche Firma hat den besten Support? Welche Firmen haben Foren? Welche Firmen spielen mit offenen Karten?

    Gruss

  5. #5
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bührer Beitrag anzeigen
    Danke für die Antworten.

    Was mich noch speziell interessieren würde, was habt Ihr für Erfahrungen gemacht mit diesen Herstellern?
    Ich habe mit Beckhoff die Erfahrung gemacht, das die Klemmen zwar sehr gut sind, aber das immer wieder kleine technische Probleme vorkommen, welchen den Aufwand für ein Projekt in die Höhe treiben.
    Gruss
    Kannst du das mal ein bisschen näher beschreiben?
    Welche Problem traten denn konkret auf?
    Bzw. wo gibt's die nicht?

  6. #6
    Bührer ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.06.2007
    Beiträge
    162
    Danke
    3
    Erhielt 16 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von kiestumpe Beitrag anzeigen
    Kannst du das mal ein bisschen näher beschreiben?
    Welche Problem traten denn konkret auf?
    Bzw. wo gibt's die nicht?
    Ich habe mit den kleinen SPS von NAIS/PANASONIC angefangen. Den Support habe ich noch nie benötigt. Es läuft einfach. Diese SPS kann ich wirklich Empfehlen.

    Dann brauchten wir aber eine grössere SPS. Wir haben dann eine Beckhoff eingesetzt. Jetzt vergeht kein Monat ohne das ich mehrmals den Support in Anspruch nehmen muss. Folgend ein paar Beispiele:

    - Hatte einen CX1020, wenn ich ins NVRAM geschrieben habe, hat es Fehler auf dem Ethercat gegeben (Frames verloren).
    * Nach mehreren Wochen Fehlersuche, wurde mir mitgeteilt, dass ich noch einen alten CX1020 mit diesen Fehler bekommen habe. Bei den neuen ist der Fehler nicht mehr drin.

    - Hatte eine Inkrementalgeberklemme, welche man nicht auf Null setzten konnte.
    * Ich habe einen halben Tag versucht die Klemme in Betrieb zu nehmen, bis ich beim Support angerufen habe. Die haben mir gesagt, dass es bei der internen Umstellung der Hardware eine Serie gegeben hat mit diesem Fehler.Eine Rückruf Aktion wäre nicht schlecht gewesen. Dann hätte ich den halben Tag sinnvoller einsetzten können.

    - Hatte CX1020, welcher statt mit 1GHz nur mit 800MHz lief.

    - Hatte CX1020, wenn er kalt war konnte er booten, wenn er warm war nicht mehr. Er kam nicht mal mehr ins BIOS

    - Hatte Probleme mit einem Beckhoff Display zusammen mit dem CX1020. Das Bild war nicht in der Mitte.
    * Das Problem lag in der Display Erkennung. Das Display unterstützte die Erkennung nicht, wären die SPS die Erkennung unterstützte.

    - Hatte Displays wo einzelne Punkt Zeilen nicht richtig funktionierten und das Bild störten.

    - Bis ich herausgefunden habe, dass ein CX9000 abstürzen kann, wenn man im Systemmanager Variablen vom Type Struct mit den Ausgängen oder Eingänge verknüpft, habe ich sicher eine Woche Zeit investiert.
    * Das Problem liegt oder lag am ablegen der Variablen im RAM. Ein Arm Prozessor macht es anders als ein Intel Prozessor.

    Und so weiter ....

    Natürlich ist mir klar das die Komplexität einer Beckhoff Steuerung viel Grösser ist als einer NAIS SPS. Und ich muss hier auch noch erwähnen, dass es sehr viele Dinge bei Beckhoff gibt, welche wirklich Super gut sind. Die Produktepalette ist riesig und geht in die Richtung, welche ich in Zukunft benötige. Das einzige was mir nicht so gefällt ist die Qualität und das es auf der Beckhoff Homepage kein Forum gibt.

    Ist es bei den anderen SPS Herstellern besser? Oder sind die SPS mit einem embedded PC einfach Fehleranfälliger?

  7. #7
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Ich glaube, die Embedded SPS von Beckhoff waren noch zu neu. Anfangs (vor 3 Jahren) hatte ich auch diverse Probleme mit TwinCat, die dann innerhalb von 3 Monaten verschwanden. Zuverlässigkeitsprobleme gab es auch mit den ersten Ethercat-Klemmen, wobei wir uns des Risikos bewusst waren. Seit längerem läuft der Kram aber sehr zuverlässig.

    Ich möchte auf Ethercat jedenfalls nicht mehr verzichten, weil die sagenhafte Geschwindigkeit des Busses diesen in den Hintergrund schiebt und der Kram einfach zu verkabeln ist, wenn man dann die Ethernet-Kabel nach Standard zusammengeschraubt hat.
    Geändert von drfunfrock (05.07.2007 um 09:11 Uhr)

  8. #8
    Bührer ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.06.2007
    Beiträge
    162
    Danke
    3
    Erhielt 16 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von drfunfrock Beitrag anzeigen
    Ich glaube, die Embedded SPS von Beckhoff waren noch zu neu. Anfangs (vor 3 Jahren) hatte ich auch diverse Probleme mit TwinCat, die dann innerhalb von 3 Monaten verschwanden. Zuverlässigkeitsprobleme gab es auch mit den ersten Ethercat-Klemmen, wobei wir uns des Risikos bewusst waren. Seit längerem läuft der Kram aber sehr zuverlässig.

    Ich möchte auf Ethercat jedenfalls nicht mehr verzichten, weil die sagenhafte Geschwindigkeit des Busses diesen in den Hintergrund schiebt und der Kram einfach zu verkabeln ist, wenn man dann die Ethernet-Kabel nach Standard zusammengeschraubt hat.
    Mit was für Probleme muss man bei Ethercat rechnen? Oder was hatten Sie schon für Probleme mit Ethercat?

  9. #9
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Na ja, wir hatten damals eine SPS von Phoenix-Contact mit Interbus ersetzt und Twincat sollte die erstatten. Anscheidend wird der Interbus über die Hilscher-Karte aber im Polling betrieben und ich bekam bei der Ankopplung Software für die Visualisierung (VB.net) Probleme, weil es ständig Timeouts gab. Ich kopple mich über das ADS-Protokoll an, weil der OPS-Server nur statische Kopplungen bietet, was bei einer FIFO mit 4000 Elementen nicht praktisch ist. Ich habe für die fehlertolerante .NET-Bibliothek fast 2 Wochen benötigt. Der Punkt ist einfach der, bekommt man einen Verbindungsabbruch, werden und wurden Ressourcen nicht freigegeben. Mit jedem Verbindungsaufbau, werden dann neue Ressourcen belegt. Man kann das über die CPU-Auslastung ermitteln. Mittlerweile haben wir das gut im Griff.

    Die ersten Ethercat-Klemmen hatten eine recht hohe Ausfallrate (aber weniger als 0.5%) wobei wir das hinnehmen konnten und mussten, weil ich die Zykluszeiten von 20ms brauchte, um die grossen zustandgesteuerten Automaten im Programm nicht zu langsam werden zu lassen. Das war der Preis für eine Programmierung, die Erweiterungen einfacher machte. Jedenfalls mit Siemens-SPS hätte ich das nicht hinbekommen, weil auch die Implementation der ST zu übel ist. Ich habe jetzt ein Monitorsystems eines externen Anbieters innerhalb von nur 4 Stunden integriert und bin stolz darauf, weil dass nur möglich war, indem ich alle Möglichkeiten der strukturierten Programmierung von ST nutzte und eine Event-basierte Implementation wählte. Dieses war mein erstes SPS-Projekt (komme aus der Mikroelektronik) und Beckhoff machte es mir wirklich leicht.
    Geändert von drfunfrock (05.07.2007 um 09:52 Uhr)

  10. #10
    Bührer ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.06.2007
    Beiträge
    162
    Danke
    3
    Erhielt 16 Danke für 16 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich verwende auch ST und bin begeistert vom Twincat.

    Bei den Ethercat Klemme, welche ausgefallen sind, gab es da auch solche die das Ethercat störten? Oder war der Ausfall mehr in den Klemmen intern.

    Falls das Ethercat gestört wurde, wie kann man solche Fehler am einfachsten finden?

Ähnliche Themen

  1. Fernzugriff auf Beckhoff-SPS - welche Möglichkeiten gibt es?
    Von Toddy80 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.2010, 15:02
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.12.2008, 13:42
  3. Alternativen zu step7
    Von swisscrane im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.05.2008, 21:45
  4. Alternativen zum CP5511
    Von GerhardPtl im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 21:20
  5. Alternativen zu WINCC?
    Von Magni im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.11.2007, 19:15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •