Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: BC3100 Konfigurationsproblem vom Einsteiger

  1. #1
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    83
    Danke
    5
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Ich möchte etwas in die Welt von Codesys schnuppern, habe mir dazu einen BC3100 mit Programmieradapter für die Com-schnittstelle bei Ebay besorgt, und die TwinCat Demo von der Beckhoff Website geladen.
    Soweit so Gut, aber jetzt fangen die Probleme schon an: Ich komme normalerweise aus der Siemens Ecke, bisher noch nichts anderes gesehen - geschweigedenn programmiert.
    Ich möchte den BusklemmenController erstmal autark laufen lassen... Wie stelle ich das denn an?
    Ich denke der TwinCat System Manager ist sowas wie der HardwareManager bei der Step7. Aber ich muss in der Konfic immer erst einen Master (FC310x oder ähnliches) einfügen, an welchen ich dann den BC als Slave einfügen kann. Wenn ich diese Konfiguration dann in den BC übertrage zeigt er mir logischerweise nen Busfehler an.

    Ein weiteres Problem hab ich mit der PLC Control: wie kann ich direkt auf Ein/Ausgänge zugreifen? bei Step7 nennt sich das z.B. "PEW0.0" oder "A4.0"
    Das Beckhoff Infosys gibt eigentlich überhaupt nichts dazu her, frag mich wozu ich die 200MB überhaupt runtergeladen habe...

    Hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt...
    Für eure Bemühungen im voraus schonmal Besten Dank!!!

    Markus
    Zitieren Zitieren BC3100 Konfigurationsproblem vom Einsteiger  

  2. #2
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Die Aus- und Eingänge werden im Systemmanager mit globalen Variablen in deinem SPS-Programm verlinkt. (Bitte englische Version nutzen). Man kann
    Variablen in seinem Programm ohne feste Adressen benutzen, aber auch solche

    Beispiele:
    Battery2_I_MoveOut AT %IX65539.0: BOOL;
    Battery2_I_MoveIn BOOL;

    Im Sys-Man legst du als erstes dein Target fest. Mit "Search" sollte dein BC dort auftauchenen. Dann trägst du unter PLC-Configuration dein PLS-Projekt ein, damit deine Variablen auch hier bekannt sind. Dabei ist evtl. zu beachten, dass unter Export, der Offset für automatisch erstellte Variablen-Links gesetzt werden müssen. Die sollte man aber nicht nutzen.

    Unter IO-Configuration kann man nun nach Devices suchen. Wenn die dann eingetragen sind, sieht man Ein- und Ausgänge und kann diese mit seinen Variablen verlinken. Einfach einen Rechtsklick auf einen IO. Der Variablenname kann automatisch auf den IO übernommen werden, so dass der Ein-/Ausgang den selben Namen trägt. Aber aufpassen! Der Systemmanager kann auch Variablen in deinem Projekt anlegen und diese dann verlinken. Dh. man gibt dem IO einen Namen und verlinkt diesen mit einer nicht existierenden Variable gleichen Namens. Diese Variablen tauchen dann in "TwinCat_Import" (TwinCat PLC Control) auf. Dieses kann aber nicht empfohlen werden und verursacht nur Probleme. Man kann auch Arrays verlinken, so dass z.B. der IO-Buffer einer RS232-Klemme als Array im Programm erscheint.

    Zum Schluss muss die Konfiguration nur noch aktiviert werden und fertig.
    Geändert von drfunfrock (03.09.2007 um 09:09 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    2.811
    Danke
    174
    Erhielt 274 Danke für 253 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von drfunfrock Beitrag anzeigen
    Die Aus- und Eingänge werden im Systemmanager mit globalen Variablen in deinem SPS-Programm verlinkt. (Bitte englische Version nutzen). Man kann Variablen in seinem Programm ohne feste Adressen benutzen, aber auch solche

    Beispiele:
    Battery2_I_MoveOut AT %IX65539.0: BOOL;
    Battery2_I_MoveIn BOOL;
    @drfunfrock
    Hat das einen bestimmten Grund, warum du die Benutzung der englischen Version vorschlägst?

  4. #4
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Nur weil ich hier die englische Version benutzen muss und ich nicht die deutschen Begriffe kenne.

  5. #5
    Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    2.811
    Danke
    174
    Erhielt 274 Danke für 253 Beiträge

    Standard

    Dann ist ja gut.

    Kann nämlich sein, dass ich es in nächster Zeit auch mit einem BC3100 oder gar einem BX3100 zu tun bekommen werde.

  6. #6
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    83
    Danke
    5
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Hallo, Danke erstma für die Antworten!

    Bin leider erst gestern Abend dazugekommen mal wieder ein wenig zu probieren,
    leider ohne Erfolg.
    Ich denke es wird langen wenn ich unter optionen -> Sprache Englisch anwähle, oder gibt es eine extra Englisch Version?
    Kann es sein das du mit Target festlegen das hier meinst??: "Actions -> Choose Target System..." dort kann ich nämlich nur Local [IP Adresse] anwählen, sonst nichts. ansonsten sehe ich nichts von Target.
    Unter I/O Devices kann ich hier zwar ohne eine FC einzufügen, einen BC3150 (keinen BC3100) als Slave einfügen dann aber keine Klemme anfügen!!!
    Kann es sein das wenn ich ich unter I/O Configuration nach Devices suche (I/O Configuration Scan Devices) dies nur über den Felbus geht??? Ich finde nämlich nichts...

    Danke MfG

    Markus

  7. #7
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen!
    Nen BC... kann normalerweise über die serielle Schnittstelle programmiert werden. Der SystemManager ist doch eigentlich nicht nötig.
    Hilft da nicht folgende Doku im InfoSystem?:

    Fledbuskomponenten -> Busklemmen-Controller -> Übersicht -> BC3150 -> Programmierung , bzw. -> Programmübertragung

  8. #8
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Infosystem:

    http://infosys.beckhoff.com/

    Und die notwendige Seite hierzu:

    http://infosys.beckhoff.com/index.ph...ing_seriel.htm

    Das Targetsystem sollte BC Serial sein.

  9. #9
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Hab ich das nicht vorhin geschrieben

  10. #10
    Registriert seit
    05.09.2007
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    du must im SM den Bc unter einer MasterKarte eintragen.
    Dann gehst du auf den BC und klickst erzeuge Variablen INFO.
    Dann wird eine Adress Datei exportiert.
    Beim BC 3100 kannst du nur mit festen Adressen arbeiten. Mann kann Sie nicht direkt im SM linken. Der ist zu alt.
    Wenn du die Datei hast, legst du dir im PLC ein BC seriel Projekt an.
    Dann gehst du auf Projekt Importieren und die Datei sollte auf dem Karteireiter Ressourcen unter Globale Variablen auftauchen.

    Heißt TwinCat Import.
    Dort sind dann alle Adressen angelegt.

Ähnliche Themen

  1. Konfigurationsproblem - Inkompatibilitaet?
    Von Studiologe im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 22:08
  2. Konfigurationsproblem BC9100
    Von srob im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.05.2010, 20:40
  3. Ausbildungsprojekte für Beckhoff BC3100
    Von SPS Rookie im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 17:22
  4. Bc3100 dia-led
    Von Spoon im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 08:02
  5. DP Konfigurationsproblem
    Von manas im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.10.2007, 00:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •