Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Haus Automatisierung was für ein Bus (selbstbau?)

  1. #1
    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    154
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Tach,

    ich werde demnächst ein Hauskaufen und bin am überlegen ob ich nicht gleich eine automatisierung vorsehe zum steuern und beobachten.

    Bloß welchen Bus-System ist dafür am besten geeignet? Und vorallem da es für Privat ist sollte es Preisgünstig sein.

    Ich hatte mir so grob überlegt z.B eine Wago SPS als Master zu nehmen und dezentral I/O zu verteilen die man evt selber bauen kann (AVR).

    Gibt evt schon so ein Projekt?

    Was haltet ihr davon?



    MfG


    Lars
    Zitieren Zitieren Haus Automatisierung was für ein Bus (selbstbau?)  

  2. #2
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Ich würde ersteinmal 1GB-Ethernet-Kabel im Haus verlegen. Dann kann man auch dieses Kabel für die Automatisierung nutzen und gleichzeitig, für z.B. TV-Streaming. Wago bietet in dem Bereich ja etwas an, ebenso wie Beckhoff.

    Ich finde Ethernet für das Haus einfach bestechend.

  3. #3
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Lars123 Beitrag anzeigen
    Tach,

    ich werde demnächst ein Hauskaufen und bin am überlegen ob ich nicht gleich eine automatisierung vorsehe zum steuern und beobachten.

    Bloß welchen Bus-System ist dafür am besten geeignet? Und vorallem da es für Privat ist sollte es Preisgünstig sein.

    Ich hatte mir so grob überlegt z.B eine Wago SPS als Master zu nehmen und dezentral I/O zu verteilen die man evt selber bauen kann (AVR).

    Gibt evt schon so ein Projekt?

    Was haltet ihr davon?



    MfG


    Lars
    Ich weiß nicht, wie du AVRs an Wago/Beckhoff hängen willst? Als Slaves am K-Bus? Ist das Protokoll erhältlich?

    Wenn du AVRs programmieren kannst, warum überhaupt eine SPS als Zentrale? Und nicht ein AVR, der ist billiger braucht weniger Strom und du kannst recht einfach IR-Empfänger dranhängen, für Fernsteuerung. Und es muß ja nicht immer alles zentral sein. Etliche Unterfunktionen würde ich der "Eigenintelligenz" der Module überlassen und von der Zentrale nur ja/nein oder Eckwerte vorgeben.

    Ansonsten, da du das Haus kaufst, es als fertig ist und neue Strippen Arbeit machen und du AVRs nehmen willst: Sieh dir doch mal Atmels Zig-Bee-Produkte an. Die kämen ohne Draht aus. Es heißt aber, sie hätten Schwierigkeiten wenn gleichzeitig WLAN betrieben wird.

    Wirf auch mal einen Blick auf:
    www.mikrocontroller.net

  4. #4
    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    747
    Danke
    33
    Erhielt 146 Danke für 114 Beiträge

    Standard

    Vorweg möchte ich nur darauf hinweisen, dass bei Bastelprojekten (Selbstbau) durchwegs die Gefahr besteht, dass Deine Familie mal im Dunkeln sitzt, z.B. wenn der "Erfinder" einen Unfall erleidet und dann Komponenten ausfallen - nicht jeder kann oder will solche Komponenten reparieren.

    Als Selbstbaubusse eignen sich RS485 oder CAN - hierzu gibt es auch Projekte z.B. Can@home.

    Noch in den Kinderschuhen steckt freebus

    Unter den kommerziellen Bussystem ist KNX (ehm. EIB) der geeignetste für die GA - mit geschickter Komponentenauswahl sind die Kosten auch nicht so extrem, wie immer dargestellt wird mit einem Selbstbau-AVR-Bussystem jedoch natürlich nicht zu vergleichen.

    Für ein KNX-TP-System in Eigenregie wird jedoch noch die Anschaffung einer ETS3 (Software, ca. 1000 Euro) fällig - jedoch gibt es auch hier eine Alternative. Die Firma Hager bietet ein KNX-Funksystem an (nicht immer kann man bei Nachrüstungen so ohne weiteres Kabel nachziehen), dass über ein Handprogrammiergerät (ETS-Kompatibel) programmiert werden kann. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit eines Funk-TP-Umsetzers um TP-Geräte zu programmieren/integrieren. Dieses Gerät ist nicht teuer und kann man u.U. auch ausleihen .

    Wie könnte nun Deine GA sich gestalten?

    Als SPS die 750-841, konvtl. Taster mit EIB-Leitung anfahren, auf "Eigenbauten" verzichten und alle Funktionen innerhalb der SPS realisieren.
    Um Kabelwege kurz zu halten, könnte man auch mehrere SPS in den Stockwerken verteilen; die Verbindungen über Ethernet erreichen.

    Falls eine komplexere Funktion an der Stelle des Tasters benötigt würde (z.B. RTR, Display) wäre es auch möglich, diesen durch ein KNX-Gerät zu ersetzen und per KNX-TP-Klemme in die SPS zu integrieren (bei vollständiger optischer Integration ins Flächenprogramm) - WAF

    Je nachdem, welche Ansprüche an die Beleuchtungssteuerung gestellt werden (z.B. LL-Dimmung, LED-RGB) könnte man als Subbus DALI (mit Klemme) einsetzen, was auch den Platzbedarf innerhalb der Verteilungen reduziert.

    mfg

  5. #5
    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    154
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Tach,

    eine SPS wollte ich nehmen da man an der schnell Änderungen durchführen kann und weil die wesendlich einfacher zu Programmieren ist.

    Also Grundlegende sachen wollte ich wie üblich verdrahten nur halt extra Funktionen damit Realisieren wie Rolladen, Außenlicht, Heizung, Temperatur...

    Und viel Geld hat man ja auch nicht wenn man gerade ein Haus gekauft hat.... also fallen so lösungen wie EIB weg.

  6. #6
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    146
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo, ich habe gute Erfahrungen mit Beckhoff-Komponenten gemacht. Von Bussystemen halte ich nicht so viel. Habe zwar schon ein Projekt mit EIB gemacht, aber finde es einfach zu teuer. Das ist etwas, wenn man öfters Wände versetzt oder extrem flexibel bleiben will. Ich würde alle Lichtleitungen und Leitungen von Steckdosen zentral in deinen Verteiler ziehen. Dann würde ich zu den Schalterdosen Telefonleitung legen. Je mehr adern um so besser. Je nach umfang evt. noch eine Steuerung im OG. Zu guter letzt noch eine BC9000 oder besser CX9000 von Beckhoff mit den benötigten Ein- und Ausgabeklemmen rein.

    So würde mein Vorschlag aussehen.

    Gruß

    Thorsten

  7. #7
    Registriert seit
    19.12.2007
    Ort
    Nettetal
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo ich bin auch gerade am überlegen wie ich mein Haus schlau mache habe mich für ein Beckhoff Steuerung endschieden.
    A) Sie haben ein neues 5,7" display (ca. 890€) mit allem drin. Brauchst nur noch dann je Verteilerpunkte nur ein Buskoppler (ca. 260€).
    B) Sie haben für die Klemmen direkt Dimmermodule (KL2751)für die Beleuchtung.

    Gruß
    Zitieren Zitieren Beckhoff  

  8. #8
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von dusser75 Beitrag anzeigen
    Hallo ich bin auch gerade am überlegen wie ich mein Haus schlau mache habe mich für ein Beckhoff Steuerung endschieden.
    A) Sie haben ein neues 5,7" display (ca. 890€) mit allem drin. Brauchst nur noch dann je Verteilerpunkte nur ein Buskoppler (ca. 260€).
    B) Sie haben für die Klemmen direkt Dimmermodule (KL2751)für die Beleuchtung.

    Gruß
    Ja und was für ein Bussystem? EtherCAT?
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  9. #9
    Registriert seit
    22.08.2009
    Beiträge
    121
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von dusser75 Beitrag anzeigen
    Hallo ich bin auch gerade am überlegen wie ich mein Haus schlau mache habe mich für ein Beckhoff Steuerung endschieden.
    A) Sie haben ein neues 5,7" display (ca. 890€) mit allem drin. Brauchst nur noch dann je Verteilerpunkte nur ein Buskoppler (ca. 260€).
    B) Sie haben für die Klemmen direkt Dimmermodule (KL2751)für die Beleuchtung.

    Gruß
    Gibts für WAGO 750-841 keine Dimmklemmen?

  10. #10
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.224
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von klaus1 Beitrag anzeigen
    Gibts für WAGO 750-841 keine Dimmklemmen?
    Wer weiß, klaus1, vor fast 2 Jahren, gabs die vielleicht noch nicht?
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 09:47
  2. S7-200- USB-PPI-Kabel, Selbstbau möglich?
    Von Elektronaut im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 10:41
  3. Haus Automatisierung mit SPS
    Von tutti im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 20:21
  4. SPS Automatisierung im Haus
    Von klaus1 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.09.2009, 17:51
  5. RS-232-IR-Kabel fürs FLUKE187 selbstbau
    Von veritas im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 21:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •