Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 56

Thema: RsLogix Programm in S7 übersetzen

  1. #41
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    "S" steht für Status, in der Programmiersoftware auf "Processor Status" doppelklicken, dann bekommst Du alle strukturiert angezeigt (manche können hier auch verändert werden). Die Ansicht läßt sich auch umstellen (z.B. "Radix" Binary), dann sind sie alle sortiert nach Adresse. Die meisten können mehr oder weniger sinnvoll im Programm verwendet werden. Recht häufig verwendet werden beispielsweise S:1/15 für den ersten Programmscan oder S:37ff für Datum/Uhrzeit. Hilfe gibt's auch in der Onlinehilfe unter Stichwort "SLC System Status" (in der alphabetischen Liste der Stichworte)

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Oberchefe für den nützlichen Beitrag:

    godi (26.11.2007)

  3. #42
    Avatar von godi
    godi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    Im sonnigen Süden von Österreich!
    Beiträge
    1.377
    Danke
    227
    Erhielt 183 Danke für 168 Beiträge

    Standard

    Naja da habe ich Morgen ja noch einiges vor mit dem englischen Handbuch.
    Wenn mein Englisch nur besser wäre...

  4. #43
    Avatar von godi
    godi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    Im sonnigen Süden von Österreich!
    Beiträge
    1.377
    Danke
    227
    Erhielt 183 Danke für 168 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Oberchefe Beitrag anzeigen
    "S" steht für Status, in der Programmiersoftware auf "Processor Status" doppelklicken, dann bekommst Du alle strukturiert angezeigt (manche können hier auch verändert werden). Die Ansicht läßt sich auch umstellen (z.B. "Radix" Binary), dann sind sie alle sortiert nach Adresse. Die meisten können mehr oder weniger sinnvoll im Programm verwendet werden. Recht häufig verwendet werden beispielsweise S:1/15 für den ersten Programmscan oder S:37ff für Datum/Uhrzeit. Hilfe gibt's auch in der Onlinehilfe unter Stichwort "SLC System Status" (in der alphabetischen Liste der Stichworte)

    Ich habe die Programmiersoftware leider nicht. Ich habe das programm nur als .pdf!

  5. #44
    Avatar von godi
    godi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    Im sonnigen Süden von Österreich!
    Beiträge
    1.377
    Danke
    227
    Erhielt 183 Danke für 168 Beiträge

    Standard

    Habe da noch eine Frage zum FIFO Befehl: (grundsetzlich weiß ich was ein FIFO ist)
    Angaben:
    Source N12:60
    FIFO #N12:70
    Dest N12:50
    Control R6:0
    Lenght 30
    Position 0

    Wenn ich das Richtig verstehe dann befindet sich in dem Speicherbereich von N12:70 bis N12:99 also ein 30 Worte langer FIFO bereich der beim Laden mit dem Wert von N12:60 (in N12:70) gefüttert wird und beim Unload der Wert von N12:70 in N12:50 geschrieben wird.
    Liege ich da richtig? Auch mit der Länge des FIFO Speicherbereiches?

    Ich habe nämlich Speicherbereichszugriffe auf zb N12:110 diese werden aber nirgends wo beschrieben also wenn ich den FIFO auch auschließen kann dann werden sie sicher von dem Bedienpanel DTAM beschreiben wo allerdings alles ausser IST-Werte mit Passwort geschützt ist das keiner mehr weiß!

  6. #45
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Wenn ich das Richtig verstehe dann befindet sich in dem Speicherbereich von N12:70 bis N12:99 also ein 30 Worte langer FIFO bereich der beim Laden mit dem Wert von N12:60 (in N12:70) gefüttert wird und beim Unload der Wert von N12:70 in N12:50 geschrieben wird.
    Liege ich da richtig? Auch mit der Länge des FIFO Speicherbereiches?
    Richtig.

    Hast Du das Programm als File vorliegen? Dann könnte ich da mal die Crossreference anschauen.

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Oberchefe für den nützlichen Beitrag:

    godi (27.11.2007)

  8. #46
    Avatar von godi
    godi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    Im sonnigen Süden von Österreich!
    Beiträge
    1.377
    Danke
    227
    Erhielt 183 Danke für 168 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Oberchefe Beitrag anzeigen
    Richtig.

    Hast Du das Programm als File vorliegen? Dann könnte ich da mal die Crossreference anschauen.

    Ja habe eine gezippte Date das das Programm beinhalten sollte. Befindet sich in dem Programm auch die Projektierung von dem DTAM Bedienpanel?

    Sonst sende mir deine E-Mailadresse per PN und ich sende dir das Programm.

  9. #47
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo

    Ich habe genau das selbe Problem Ich muss ein altes Allen Bradley Programm nach S7 übersetzen. In dem Post hier hab ich schon sehr viel gelernt aber habe jetzt ein Syntax Problem.

    B3:0/10 Haube1
    B3:0/11 Haube2
    Das heißt: ich kann das in die S7 als DB3.DBx0.0 bzw. DB3.DBx0.1 übernehmen.

    Wo ich jetzt Hilfe brauch ist bei den Ausdrücken:
    B3:0/[N15:0] Reset Bit
    B3:0/[N15:50]

    Was will mir dieser Ausdruck sagen?

    Ich poste hier, da hier schon sehr viel zur Syntax besprochen wurde.

  10. #48
    Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    12
    Danke
    31
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    bei der Angabe eines Integerwertes zb. /[N:15] handelt es sich um eine indirekte Angabe welches Bit er von der Bitreihe B3:0 benutzen soll.

    rs500_indirekt.jpg

    Ich hoffe das Beispiel zeigt die Wirkungsweise.

  11. #49
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die Antwort nur bei mir ist in N15:0 ein Wert von 1083 eingetragen.
    Und so wie ich das verstanden habe müsste es dann das 1083te Bit von B3:0 sein?

    Hier mal ein Bildanhang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #50
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Dann wird wahrscheinlich B3:67/10 angesprochen.
    1083/16 = 67 und der Rest ist 11 (also Bit 10, da bei 0 angefangen wird zu zählen)

Ähnliche Themen

  1. S7-Programm übersetzen/kompilieren?
    Von SPSstudent im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 00:40
  2. RSLogix
    Von Walter71 im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 15:07
  3. SPS-Programm in VHDL übersetzen??
    Von DAN_990 im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.08.2008, 12:26
  4. S7 Programm in AB ( RSLogix 500) umwandeln
    Von bulanski im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 20:46
  5. RSLogix Emu., kann die I/O-Karten in RSLogix nicht anlegen
    Von RonOro im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2005, 12:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •