Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Funktionsbaustein -Zähler- für Moeller Steuerung erstellen

  1. #1
    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    9
    Danke
    12
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich will einen Funktionsaustein erstellen mit den Input-Variablen UP, DOWN, "variable" und der Output-Variablen "Zaehlwert". Dabei soll der Zähler folgendes leisten:

    Beim kurzen Drücken des Tasters UP zählt der Zähler um ein Inkrement hoch. Wird der Taster länger als 2 s gedrückt, zählt der Zähler mit einer Taktfrequenz von 1 Hz hoch. Der obere Grenzwert ist variable1.
    Beim kurzen Drücken des Tasters DOWN zählt der gleiche Zähler um ein Inkrement nach unten. Wird der Taster länger als 2 s gedrückt, zählt der Zähler mit einer Taktfrequenz von 1 Hz runter. Der untere Grenzwert ist 0.

    Im Anhang befinden sich von mir 2 Programmierversuche in CFC, die beide nicht funktionsfähig sind.
    Bei test1 geht das Rückwärtszählen nicht, weil der Baustein CTD nicht kleiner als 0 zählen kann. Da mir keine Lösung zu dem Problem eingefallen ist, habe ich es bei test2 mit dem Baustein CTUD, der vorwärts- und rückwärtszählen kann, versucht. Allerdings habe ich hier das Problem, dass der Taktgeber aufgrund des OR inaktiv bleibt, wenn ich UP auf TRUE setze. Ich weiß also bei test2 nicht, was ich machen muss, um sowohl das direkte als auch das frequenzabhängige Zählen hinzubekommen.

    Ich benötige daher Hilfe in Form von Vorschlägen.


    MfG
    Tobi
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Zitieren Zitieren Funktionsbaustein -Zähler- für Moeller Steuerung erstellen  

  2. #2
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    gibt es bei dir da (kenne die software nicht persönlich, nur vom hören sagen) addierer und subtrahierer? dann spar dir den zähler und inkrementiere und dekrementiere selberst in eine zahl die du dann mit vergleichern begrenzen kannst und die auch schalten und walten können
    Geändert von vierlagig (05.06.2008 um 18:36 Uhr)
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  3. #3
    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    398
    Danke
    25
    Erhielt 46 Danke für 44 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Bevor du den Up-Eingang ins das Or(2) schickst, könntest du es mit Tastzeit.Q verANDNen oder RTRIGern. Sonst kann der Zähler keine Flanke erkennen, weil der Eingang immer auf TRUE steht.
    Dein Taktgeber dürfte nur funktionieren mit ANDN Taktgeber.Q, weil der Ausgang nur kommen kann, wenn der Eingang TRUE ist?

    Gilt analog für down, dies nur als "Anschubser" für deinen weiteren Experimente.

    Habe aber Probleme mit CFC-Lesen. Sonst wandle den Code in AWL, da seh ich klarer.

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ludewig für den nützlichen Beitrag:

    bayerntobi (08.06.2008)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.2011, 07:53
  2. Risikoanalyse einer el.Steuerung erstellen
    Von Outrider im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 21:22
  3. In Protool einen Zähler erstellen?
    Von Claudia1990 im Forum HMI
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.05.2011, 18:59
  4. Funktionsbaustein in ST erstellen (RSLogix)
    Von selly im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 12:50
  5. Problem mit Funktionsbaustein in ST SUCOSOFT 4 / MOELLER PS4/300
    Von MarioR im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2009, 20:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •