Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Seltsames Phänomen mit VIPA 315/SN und MP277

  1. #1
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute!

    Bin grade am tüfteln mit einer VIPA 315/SN.
    Bin dabei jetzt auf ein hochinteressantes Phänomen gestoßen.

    Vorgeschichte:
    Hab heute am morgen eine Siemens 315 2PN/DP durch eine VIPA 315/SN ersetzt (einfach mal zum testen), die HW-Konfig angepasst und das Programm geladen. funktionierte soweit 1A

    Später hab ich dann das Projekt des MP277 geändert und eingespielt - siehe da: just zu dem Zeitpunkt, als am Panel die WinCCflexible RT startet, stürzt an der VIPA-CPU der DP-Master ab und startet neu (sprich: Profibus steht für ca. 5 sek).

    Zur genauen Konfiguration:
    - VIPA 315-4NE12-0110 Firmware 3.4.1
    - MP277, WinCCflexible 2005 + SP1 + HF7, Loader V01.00.00.05_01.03
    - Panel hängt am Profibus (Adresse 6), Baudrate 1.5 MBit/s, Häkchen "Einziger Master am Bus" ist deaktiviert
    - zusätzlich hängen noch 14 DP-Slaves am Profibus
    - MPI ist nicht verwendet

    Interessanterweise tritt das Phänomen auch dann auf, wenn ich die Online-Kommunikation des Panels mit der CPU auf Ethernet umschalte (Panel bleibt zwar dann am Profibus, allerdings läuft der Datenaustausch mit der CPU über Ethernet).
    Im Diagnosepuffer erfolgen die Einträge "STOP wegen Dauer-Prozessalarm" (Ereignis-ID 16#4949) 2 mal hintereinader binnen 2 ms, anschließend "Dezentrale Peripherie: Mastersystemausfall" (Ereignis-ID 16#39C3)

    Ach ja: mit der 315-2PN/DP tritt das nicht auf
    Hat hier Siemens in sein MP277 was eingebaut zum VIPA-CPU ärgern?

    Vielleicht hat ja schon mal jemand ein ähnliches Phänomen gehabt, oder die Leute von VIPA wissen mehr dazu.
    Kurzfristig kann ich mir behelfen, indem ich die Online-Kommunikation auf Ethernet umstelle und das Panel physikalisch vom Profibus trennen, allerdings brauche ich eine Lösung, da in ca. 3-4 Wochen die ersten Tests mit OP177 fällig sind, und da hängt das Panel definitiv am Profibus.


    Danke schon mal im voraus.

    mfg Maxl
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.
    Zitieren Zitieren Seltsames Phänomen mit VIPA 315/SN und MP277  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.262
    Danke
    537
    Erhielt 2.707 Danke für 1.956 Beiträge

    Standard

    Für die VIPA wird ja eine 318 in der Hardwarekonfig projektiert. Ich hatte ähnliche Probleme nach einem CPU-Tausch, Ursache war in diesem Fall das PNOZMULTI. Außerdem wurde ein DP-Manufacture-Alarm ausgelöst, welcher dann zum Stop führte. Bei meinem letzten Projekt habe ich dann die 318 mit V3.0 in der Hardwarekonfig installiert und bei den DP-Eigenschaften des Profibusses unter Betriebsart/DP-Mode "S7-kompatibel" gewählt. Außerdem OB57 und OB122 in die SPS-übertragen. Zumindest gab es keine Probleme mehr, allerdings kann ich jetzt nicht aus dem Stehgreif sagen, ob die Alarme weg waren, oder nur keinen "Schaden" mehr angerichtet haben.

    PS: Vermute, es liegt eher an einer neueren VIPA-FW, die einfach mehr kann, als die Vorversion.
    Geändert von Ralle (06.07.2008 um 01:57 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #3
    Avatar von Maxl
    Maxl ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Für die VIPA wird ja eine 318 in der Hardwarekonfig projektiert. Ich hatte ähnliche Probleme nach einem CPU-Tausch, Ursache war in diesem Fall das PNOZMULTI. Außerdem wurde ein DP-Manufacture-Alarm ausgelöst, welcher dann zum Stop führte. Bei meinem letzten Projekt habe ich dann die 318 mit V3.0 in der Hardwarekonfig installiert und bei den DP-Eigenschaften des Profibusses unter Betriebsart/DP-Mode "S7-kompatibel" gewählt. Außerdem OB57 und OB122 in die SPS-übertragen. Zumindest gab es keine Probleme mehr, allerdings kann ich jetzt nicht aus dem Stehgreif sagen, ob die Alarme weg waren, oder nur keinen "Schaden" mehr angerichtet haben.

    PS: Vermute, es liegt eher an einer neueren VIPA-FW, die einfach mehr kann, als die Vorversion.
    Also, in der HW-Config ist das Ding als 318 V3.0 projektiert - wie im Handbuch von VIPA vorgegeben. Ein PnozMulti ist ebenfalls am Profibus dran (ist übrigens das einzige Teil, welches ich noch nicht abgekoppelt hatte). Das Umstellen auf S7-kompatibel hatte ich auch schon probiert, allerdings ohne Unterschied (außerdem möchte ich die DPV1-Funktion nutzen). OB122 und OB57 (den kenne ich gar nicht) hab ich nicht drin, kann ich aber morgen testen. Ansonsten muss ich mich wohl mit VIPA in Verbindung setzen.

    mfg Maxl
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.

  4. #4
    Avatar von Maxl
    Maxl ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    VIPA ist schon an der Sache dran..........
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.

  5. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.262
    Danke
    537
    Erhielt 2.707 Danke für 1.956 Beiträge

    Standard

    Ah, gut, ich hatte das bereits im Dez. 2007 an VIPA (na ja, über unseren Vertreter) gemeldet, aber nie eine Antwort bekommen. Irgendwie hab ich das dann nicht konsequent verfolgt, weil es (zumindest bei mir) mit den OBs, keine Probleme mehr gab. Halt uns mal bitte auf dem Laufenden.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #6
    Avatar von Maxl
    Maxl ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle
    Ah, gut, ich hatte das bereits im Dez. 2007 an VIPA (na ja, über unseren Vertreter) gemeldet, aber nie eine Antwort bekommen
    Ich habe ich mir angewohnt, mich bei solchen Problemen direkt mit dem Support der Herstellerfirma in Verbindung zu setzen. Das klappt in der Regel sehr gut und die Reaktionszeiten sind meist auch so am schnellsten. Einzige Ausnahme ist hier Siemens - einerseits weil unser Vertreter Top drauf ist - andererseits weil er wesentlich schneller Lösungen präsentiert als die Hotline.


    zurück zum Thema:

    VIPA hat auf jeden Fall zu erkennen gegeben, dass man die Ursache des Problems in jedem Fall so schnell wie möglich finden möchte. Im Moment wird die Problemkonstellation nachgebaut.

    Das von mir als "Abstürzen" beschriebene Phänomen dürfte ein gezieltes Herunterfahren des Profibus-Controllers aufgrund eines schwerwiegenden (physikalischen) Fehlers am Bus. Es scheint so, als ob das Siemens-Panel beim Hochlaufen der Runtime irgendwelchen Unsinn am Profibus anstellt (Kurzschluss erzeugt oder irgendsowas). Durch Deaktivieren der Token-Überwachung (sprich: die Kurzschlusserkennung die man ohnehin nicht braucht) ließ sich zumindest das Herunterfahren des Profibus-Master unterbinden - dennoch kommt es am Profibus zu so massiven Störungen, dass einige Slaves ausfallen.

    Mit einem neueren Image des Siemens-Panels ließ sich der Fehler nicht reproduzieren - dürfte wohl ein neuerer Profibus-Treiber zum Einsatz kommen.
    Wie gesagt, VIPA baut die Konstellation (mit genau den Versionen und derselben Software) derzeit auf. Ich rechne in den nächsten Tagen mit Neuigkeiten.
    Wie gesagt, es sieht eher nach einem Treiberproblem des Panels aus.

    mfg Maxl


    PS: also eins muss man den Vipanern lassen - Reaktionszeit: 1A
    Geändert von Maxl (07.07.2008 um 19:05 Uhr)
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.

  7. #7
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.262
    Danke
    537
    Erhielt 2.707 Danke für 1.956 Beiträge

    Standard

    Ja, ich hätte auch besser direkt den Support kontaktieren sollen. Hast du die Sache mit dem Manufacture_Alarm auch mal abgefragt? Der kommt bei mir definitiv vom PNOZMULTI, kann man an der angegebenen Diagnoseadresse erkennen.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #8
    Avatar von Maxl
    Maxl ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Manufacture_Alarm kommt bei mir keiner an. Habs zwar den OB reingespielt, machte aber keinen Unterschied.
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.

  9. #9
    Avatar von Maxl
    Maxl ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    So, Neuigkeiten von VIPA:
    Bei VIPA im Labor ist die Konfiguration (mit original Software auf CPU) nachgestellt worden, da tritt der Effekt nicht auf.

    Hatte dann noch kurz Zeit (bzw. mein Kollege), dem Tipp von Ralle nachzugehen. Also: Auch das PnozMulti vom Bus weggenommen (war der einzige Slave bei meinen letzten Tests, der physikalisch noch am Bus war) und siehe da: der Effekt tritt nicht auf. Für weitere Tests reichte die Zeit heute nicht, musste kurzfristig zu einem Kunden.

    Weitere News wirds morgen oder am Donnerstag geben.

    mfg Maxl


    PS: Die Theorie mit den PnozMulti kriegt insofern relevanz, da wir anfang des jahres schon mit einem Profibus-Master von B&R massive Probleme hatten. Hier wurden Daten eines Slaves verfälscht - das Tauschen des betroffenen Slaves und auch des Masters brachten keinen Erfolg. Erst als wir die Profibus-Karte des PnozMulti abgestöpselt hatten, war das Problem weg. Nach dem Austausch der Profibus-Baugruppe am PnozMulti war das Problem endgültig weg.
    PPS: werd mir auch die Geschichte mit dem Manufacture_Alarm nochmals genauer ansehen.
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.

  10. #10
    Avatar von Maxl
    Maxl ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also..............

    Am PnozMulti liegts definitiv nicht. Auch wenn ich das PronzMulti ausstecke und alle anderen Slaves am Bus belasse, tritt das Problem nach wie vor auf.

    ABER:
    Hab jetzt das MP277 mit Flash-Version 1.0.0.0 (vorher wars 1.0.0.5) geflasht - jetzt tritt das Phänomen nicht mehr auf.
    Jetzt gibts also nur noch 2 Möglichkeiten:
    - entweder ist beim Flashen des Panels was schiefgelaufen
    - oder: der Profibus-Treiber in Version 1.0.0.5 ist fehlerhaft.

    Werd (wenn's die Zeit erlaubt) morgen nochmal 1.0.0.5 raufladen und nochmal testen. Außerdem möchte ich mir noch mal das Zusammenspiel mit der Siemens-CPU ansehen. Zuletzt wäre noch (auf Telegrammebene) interessant, was da am Profibus wirklich abgeht.

    mfg Maxl
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.

Ähnliche Themen

  1. Phänomen bei bitweisem UND
    Von herdi im Forum Simatic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 08:29
  2. Rätselhaftes Phänomen
    Von rnovak im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 14:23
  3. Phänomen bei Speed7
    Von Ralle im Forum Simatic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.08.2007, 16:17
  4. merkwürdiges phänomen ?
    Von volker im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.09.2006, 08:40
  5. Seltsames
    Von drfunfrock im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.03.2005, 08:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •