Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Millenium 3 keine 10-Bit-Auflösung?

  1. #11
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Gabs da nicht noch einen separaten AE-Baustein (siehe tompi999), aber das kostet nochmals extra.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  2. #12
    hdo ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.04.2008
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    die CD12 ist nicht erweiterbar.

    Gruß,
    Dirk

  3. #13
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.412
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Hallo Dirk,

    In welchem Bereich bewegt sich denn die Temperatur im Terrarium? Vielleicht kannst du den Meßwandler auf 20..40°C umparametrieren? Das würde jedenfalls schon mal die Temperatur-Auflösung um das Fünffache verbessern.

    Ein weiteres Problem ist dann wohl das Netzteil. Wenn der Analogeingang unmittelbar die 24V als Referenz verwendet, muss diese Spannung sehr stabil sein, um genaue Messwerte zu erhalten. So gesehen ist die Auflösung vielleicht das kleinere Problem?


    Gruß, Onkel
    Geändert von Onkel Dagobert (09.07.2008 um 00:33 Uhr)
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  4. #14
    hdo ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.04.2008
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Vielleicht kannst du den Meßwandler auf 20..40°C umparametrieren?
    kann ich leider nicht. Ein dermaßen "enger" Messbereich ist auch absolut unüblich. Will nicht behaupten, daß es so etwas nicht gibt- kann mir aber nicht vorstellen, daß so etwas noch für eine Privatperson mit durchschittlichem Einkommen noch "bezahlbar" wäre.

    In welchem Bereich bewegt sich denn die Temperatur im Terrarium?
    Sie sollen im Bereich zwischen ~23-26°C regulierbar sein.
    Die Umgebungstemperatur kann bis zu ~15°C absinken und im Extremfall über 30°C erreichen.
    Um bei einem etwaigen Heizungsausfall korrekte Temperaturen ablesen zu können oder um bei drohendem Hitzekollaps entsprechende Gegenmaßnahmen programmieren zu können, sollte der Messwertebereich zumindest 10-40°C abdecken. Da meine Messwertumformer teilweise einen fest vorgegebenen Bereich haben und zum anderen Teil nur auf eine Mindestdifferenz von 100°C konfigurierbar sind, ist das aber eh egal.

    Ein weiteres Problem ist dann wohl das Netzteil. Wenn der Analogeingang unmittelbar die 24V als Referenz verwendet, muss diese Spannung sehr stabil sein, um genaue Messwerte zu erhalten. So gesehen ist die Auflösung vielleicht das kleinere Problem?
    Vielleicht- vielleicht auch nicht. Da ich nicht vom Fach bin, sollte ich vorsichtig mit eigenen Einschätzungen sein. Aber ich denke schon, daß die Versorgungsspannung am Eingang der CD12 nochmals geglättet wird.

    Gruß,
    Dirk

  5. #15
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.412
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Hallo Dirk,

    dann gib dich halt mit dem jetzigem Stand zufrieden. Die Viecherchern werden's mögen .

    Preisgünstige Messwandler, bei denen man bei der Bestellung den Messbereich angeben kann, gibt es übrigens bei RINCK.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  6. #16
    hdo ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.04.2008
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    klar- die Tiere und Pflanzen haben kein Problem mit "meinem Problem"

    Hätte ja so oder so eine Schalthysterese von ca. 0,2-0,3°C vorgesehen.
    Habe aber das ganze eben so geplant, daß die Temp. mit 0,1°C-Schritten angezeigt werden soll. Letztendlich wollte ich auch selbst bestimmen wo und wie die Hysterese ausfallen soll (Smitt-Trigger) und das nicht vom Analog/Digital-Wandler der CD12 vorbestimmt haben.

    Preisgünstige Messwandler, bei denen man bei der Bestellung den Messbereich angeben kann, gibt es übrigens bei RINCK.
    Kenne jetzt dort die Preise nicht. Aber man beachte die Datenblätter:
    kleinster ΔT: 50 Kelvin"
    Das würde in meinem Fall die Sache auf für mich immer noch unbefriedigende 0,2°C-Steps "mildern".

    Zwischenzeitlich liebäugle ich mit einem anderen (deutschen) Hersteller.
    Könnte eh` noch den einen oder anderen Ausgang mehr brauchen.
    Wenn man anfängt ein Steuer-Programm zu erstellen fällt einem immer noch etwas ein, was man noch steuern könnte
    (Funktionen Ausgänge: Beregnung, Benebelung, Heizung Boden, Heizung IR-Strahler, Licht HQI, Licht LSR, Dimm-Ansteuerung LSR, Belüftung[warme Luft absaugend], Belüftung[warme Luft einblasend], Warnsummer, usw. usf. etc. pp. ...)
    Zwischenzeitlich sehe ich 6 Ausgänge + 0-10V-Analogausgang zur Dimmung als anzustrebendes Minimum an.
    Wenn ich nun schon umsteige, dann kann ich gleich noch etwas aufrüsten.

    Gruß,
    Dirk

  7. #17
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    @hdo

    Nicht zu vergessen, die SMS, wenn etwas nicht stimmt!
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #18
    Registriert seit
    04.01.2006
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    664
    Danke
    122
    Erhielt 105 Danke für 91 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Kenne jetzt dort die Preise nicht. Aber man beachte die Datenblätter:

    Zitat:
    kleinster ΔT: 50 Kelvin"
    Wirst überrascht sein, teilweis gibts LowCost Geräte für 20,-
    Ruf einfach mal bei Rinck an und schildere Dein Problem, die sind echt fit
    Die meisten Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun.
    Wenn ich sage: Ich mache das, dann mache ich das - da braucht man mich auch nicht jedes halbe Jahr daran zu erinnern!

Ähnliche Themen

  1. 12 Bit Auflösung Analogkarte
    Von Taddy im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 11:05
  2. Millenium 3 Programmierung analoger Ausgang
    Von ecki im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 00:47
  3. Sps Steuerung Millenium Programieren? Hilfe!!
    Von chrischan_x3 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 20:49
  4. Suche Softeware und Kabel für crouzet millenium 2
    Von s.verbeek im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 20:50
  5. Eingänge / Merker bei einer Millenium 3
    Von godi im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 20:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •