Hier Teil 2 :

Hintergrund: Habe mich vor kurzem selbstständig gemacht und werde Steuerungen für Baumaschinen entwickeln und vertreiben. Die Steuerungen/Regelungen werden auf einer RC6-9 oder RC 12-18 laufen. Bin Maschinenbauingenieur, 10 Jahre Programmiererfahrung mit Matlab und war bis jetzt immer derjenige, der die Steuerungen/Regelungen entworfen hat und sie dann an den SPS-Fachmann übergeben hat. Bin ganz neu im Elektrik- und Elektronikbereich. Habe meine Fragen thematisch zusammengefasst und in 5 getrennte Beiträge gestellt (1. Allgemeine Fragen zur Controller Hardware, 2. Schutz vor unberechtigtem Zugriff auf das Programm, 3. Hard- und Software zur Testung und Inbetriebnahme der Steuerung und des Controllers, 4. Rechtliche Vorschriften, Sicherheitsmaßnahmen und Normen für Controllerprogramme und Controllerbetrieb, 5. Signale und andere Grundlagen Elektrik/Elektronik) und wäre echt dankbar, wenn ich den ein oder anderen Input von Euch bekommen könnte. Um es einfacher zu gestalten habe ich die Fragen durchnummeriert. Wäre hilfreich, wenn Eure Antworten die Nummer der Frage aufgreifen.

Das Datenblatt der RCs gibt es hier: http://www.boschrexroth.com/various/...ch_query=95200

Schutz vor unberechtigten Zugriff auf das Programm

Die Software auf dem Controller beinhaltet einen Großteil meines KnowHows bezüglich meiner Steuerungen/Regelungen. Wie kann ich diese vor unberechtigten Zugriff schützen und somit mein KnowHow vor Nachahmern/Konkurrenten schützen? Mir sind folgende Möglichkeiten eingefallen, weiss aber nicht, ob die überhaupt realisierbar bzw. möglich sind, hatte gedacht an:

16) Dongle?
17) elektr. Schloss, quasi eine Sicherheitsabfrage bevor man auf das Programm zugreifen kann?
1 mechanisch Verriegeln? Nachteil: Umgehbar …
Wie wird das Programm auf dem Controller gespeichert, nur im Maschinencode oder auch in Form der Programmiersprachen?
19) Gibt es die Möglichkeit, dass das Programm nur im Maschinencode auf dem Controller gespeichert wird? … was ja auch einen gewissen Schutz darstellen würde, wenn ja, wie schwierig wäre die Wiederherstellung der Programmierzeilen?
20) Gibt es eventuell die Möglichkeit der Verschlüsselung?

Hinweis: Der Zugang zu diesen Maschinen ist extremst schwierig und sehr aufwendig. Des Weiteren wäre der Stillstand des Geräts zur Begutachtung der Steuerungen undenkbar. Aus diesen Gründen ist der Nachweis von eventuellen Patentverletzungen und somit der Schutz durch Patente praktisch nicht möglich, weshalb ich auf eine technische Lösung zum KnowHow-Schutz angewiesen bin.

Danke im vorraus für Eure Antworten!

Gruß B-K