Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Aufgabe: Rockwell Automation Präsentation, was darf ich nicht vergessen?

  1. #1
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    26
    Danke
    6
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen
    Nun ist es soweit, endlich sprechen wir über unsere Steuerungen... Ich möchte gerne meine Kollegen und Chefs von Rockwell überzeugen, deshalb bitte ich um Hilfe, meine Kenntnisse sind ev. ein wenig eingerostet.

    Ein bisschen Vorgeschichte; ich arbeite bei einem Maschinenhersteller. Seit Ewigkeiten werden Siemens Steuerungen eingesetzt, Antriebstechnik kommt von Lenze und Visualisierung ist auf PC Basis Eigenbau. Nun ist es sehr mühsam, neue Variable in die Visu zu bringen, überhaupt was neues darzustellen, Anpassungsmöglichkeiten während Inbetriebnahme gleich null. Antriebe sind auch kompliziert anzupassen, neue Bewegungen wie Master - Slave Kopplungen oder Kurvenscheiben sind kaum möglich, Imap komplex und Programstrukturen mit Merkern aber fast ohne Kommentar kaum mehr zu verstehen...

    Ich habe früher mit Rockwell, B+R, Beckhoff, Elau und Omron gearbeitet. Wenn ich alle Produkte miteinander vergleiche, war es Rockwell mit integrierte Motion Steuerung, einfache und flexible Programmaufbau die Steuerung, die mir am positivsten in der Erinnerung geblieben ist.

    Wie oben gesagt, sprechen wir nun endlich über unsere Steuerung und ich darf / muss Rockwell präsentieren, mein Chef will folgendes hören:

    - Programmiersprachen, Methoden
    - HW Sortiment (CPU, IPC, EA, Antriebstechnik, Visu)
    - Motortypen - Anbindung
    - Bus Systeme
    - Funktionen (Safety, Fernwartung, Motion Control, HW Konfiguration)
    - Qualität Doku

    Was darf ich nicht vergessen zu erwähnen?
    Geändert von Noyan (13.09.2008 um 17:27 Uhr)
    Zitieren Zitieren Aufgabe: Rockwell Automation Präsentation (30 min), was darf ich nicht vergessen?  

  2. #2
    Noyan ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    26
    Danke
    6
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Was weiss ich denn schon und wie baue ich die Präsentation auf? Ich entwickelte im 2002 eine Verpackungsmachine mit:

    http://www.mohrbach.com/pages/index....=/d&mid=70&t=m

    Damals haben wir Rockwell als Gesamtsystem eingesetzt, integrierte Servosteuerung von Control Logix aus war das beste, was ich bisher gesehen habe. Auch nicht wie Siemens Nummernorientierte Programmstruktur war einfach zu handhaben. Mittlerweile gibt es ja auch ST für RSLogix5000.

    Wie möchte ich nun konkret vorgehen:

    - zuerst einen Film starten (ca. 2 min.) um zu zeigen, wo ich meine Kenntnisse her habe. Da es dabei auch schnelle Antriebe gibt, zeige ich somit, was damit möglich ist.

    - RSLogix5000: Programmaufbau, Tasks, Antriebe, Kurvenscheiben, KOP.

    - ST, SFC, "create own Insructions", Trends

    Somit bin ich fertig mit RSLogix5000. Jetzt kommen

    - HW Sortiment
    - Motorentypen
    - Bus Systeme
    - Safety, Fernwartung und kurze Einblick in die Dokus.

    Ist es ok so? Habe ich was vergessen, Kritik ist sehr willkommen...

  3. #3
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    45
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo Noyan,

    wie ich sehe bist Du leider sehr auf Rockwell festgelegt. Aber mal eine Frage, ihr habt doch schon Erfahrung mit Lenze Antriebstechnik gemacht, warum schaust Du Dir das System nicht mal an?

    Lenze bietet Dir ein Komplettpaket von der Mechanik bis zum Steuerungssytem inkl. Motion auf IPC und eine Visualisierung bei der Du die Variablen direkt aus dem Steuerungssystem übernehmen kannst.

    Also eigentlich das System, das Du suchst.

    Viele Grüße

    Ralf

  4. #4
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Warum auf Rockwell sich festlegen?

    Kriterien sollten erstmal sein:

    Wo liegt der Endpreis?
    Wie offen ist das System gegenüber Fremdprodukten?
    Entspricht die Implementation der Programmiersprache einem Standard?
    Ist die Implementation der Programmiersprache halbwegs vollständig?
    Entspricht das System meinen Erwartungen bzgl. der Funktionalität?

    Ich sehe nicht die Notwendigkeit, sich an einen Hersteller zu binden, es sei denn, man hat gute Argumente. Ist es nicht besser, sich eher die Komponenten von verschiedenen Produzenten zusammenzuholen, gerade wenn man auf die Kosten schaut?

    Zudem was früher war und Heute ist, wird ein grosser Unterschied sein. Ich glaube nicht, dass die Fakten von damals noch aktuell sind. Du wirst dir eine Entscheidungsmatrix nocheinmal zusammenstellen müssen.

  5. #5
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralf62 Beitrag anzeigen
    Lenze bietet Dir ein Komplettpaket von der Mechanik bis zum Steuerungssytem inkl. Motion auf IPC und eine Visualisierung bei der Du die Variablen direkt aus dem Steuerungssystem übernehmen kannst.
    Zitat Zitat von drfunfrock Beitrag anzeigen
    Wie offen ist das System gegenüber Fremdprodukten?
    Entspricht die Implementation der Programmiersprache einem Standard?
    Zitat Zitat von Noyan Beitrag anzeigen
    Damals haben wir Rockwell als Gesamtsystem eingesetzt, integrierte Servosteuerung von Control Logix aus war das beste, was ich bisher gesehen habe. Auch nicht wie Siemens Nummernorientierte Programmstruktur war einfach zu handhaben. Mittlerweile gibt es ja auch ST für RSLogix5000.
    Ich denke es gibt mittlerweile sehr viele Hersteller, die ein Komplettpaket anbieten.

    Wir arbeiten mit Beckhoff. Insbesondere die "integrierte Servosteuerung" finde ich, hat Beckhoff mit TwinCAT NC und dem neuen Antriebssystem AX5000 sehr gut gelöst und vor allem ist es durch die reine Softwarelösung auch preislich sehr interessant.

    Ich denke auch, du solltest zunächst mal raussuchen, was für euren Prozess das beste ist, und dich nicht schon jetzt auf ein System festlegen.
    Geändert von trinitaucher (16.09.2008 um 19:54 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    24.10.2003
    Ort
    Zug, Schweiz
    Beiträge
    73
    Danke
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Also ich finde Rockwell hat ein tolles, mächtiges Servo System (Kinetix) mit dem so gut wie keine Grenzen bestehen.
    Die PLC Welt würde ich als stand der Technik bezeichnen. Nicht unbedingt besser oder schlechter als andere.
    Wo ich persönlich Probleme habe ist mit der Preispolitik. Grundsätzlich sind die Rockwell Produkte im oberen Preissegment und kann preislich kaum mit einem System wie Beckhoff mithalten. Auch wenn so 40% Rabat keine seltenheit sind, ist das Produkt immer noch teuer. Ich kenne Fälle, wo Rockwell genau aus diesem Grund noch zusätzlich saftige Rabatte gewährt, blos um zum Zug zu kommen. Ich Frage mich da nur, wie lange der doppel Rabatt gewährt wird und wie es nach 1 bis 2 Jahren nach der Umstellung preislich aussieht.
    Gruss Integer
    Ihr Steuerungs-Spezialist für:
    Elektro-Design, EL-Schema, Sicherheitstechnik, SPS-Programmierung, Inbetriebnahme und Projektleitung.

  7. #7
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Wenn andere genauso gut sind wie Rockwell, welchen Grund gibt es, mit denen weiterzumachen, wenn Rockwell höhere Preise verlangt?

    Ich habe damals Beckhoff genommen, weil die für die Entwicklungsumgebung nichts nehmen und mit dieser nicht an einen PC gebunden werden und wir relativ wenig einkaufen. Für einen Maschinenbauer sind wohl eher die Mengenpreise auschlaggebend. Kurzum, man sollte die Technikverliebtheit zurückstellen und hier lieber nach ökonomischen Gesichtspunkten rechnen.

  8. #8
    Registriert seit
    20.08.2007
    Beiträge
    112
    Danke
    13
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von drfunfrock Beitrag anzeigen
    Wenn andere genauso gut sind wie Rockwell, welchen Grund gibt es, mit denen weiterzumachen, wenn Rockwell höhere Preise verlangt?
    Wenn die Umschulungskosten für Programmierer, Elektroniker, CADler zu hoch sind. Es dauert schon eine Weile bis sich alle an den "neuen Standard" gewöhnt haben (mehrer Monate bis einzelne Jahre), und bis dahin brauchen sie für die gleiche Arbeit länger.

    Was ich jedoch falsch finde ist die Festlegung auf ein System das man vor 6 Jahren kennengelernt hat. Ich habe vor 6 Jahren noch überhaupt nichts mit SPS zu tun gehabt, aber ich kann mir trotzdem vorstellen das sich da an der einen oder anderen Ecke was getan hat. Deshalb lohnt es sich eigentlich nur alle Systeme miteinander zu vergleichen um dannach zu entscheiden was man will.
    Meines Erachtens sollte die Präsentation eines einzelnen Systems von einem Außendienstler gemacht werden.

    lg wonderfulworld
    Solls was Rechtes sein, oder darfs auch was von Siemens sein?

  9. #9
    Noyan ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    26
    Danke
    6
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Kollegen

    Vielen Dank für die Antworten. Nun ist Workshop vorbei. Meine Aufgabe war eben Rockwell vorstellen, meine Arbeitskollegen waren begeistert, meine Chefs weniger. Rockwell wird nicht den Vorzug erhalten.

    Warum? Zu amerikanisch, wieder zu gross (wir kommen aus S7). B+R und Beckhoff werden näher betrachtet. Wenn ich die Kommentare lese und wenn man bedenkt, dass wir sowieso einen Neuanfang wagen, kann ein günstigeres integriertes System nicht verkehrt sein.

    Warum integriert? Weil wir ein Maschinenhersteller sind. Wir wollen uns nicht damit befassen müssen, warum jetzt S7 mit Lenze nicht kommuniziert, welches Bit wir setzen müssen, damit es funktioniert usw. Falls nicht geht, wollen wir dann den Hersteller kommen lassen und den fragen warum seine Teile nicht funktionieren.

  10. #10
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Beckhoff, ELAU und B+R sind doch gute Systeme wenn es um den Motionbereich geht.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

Ähnliche Themen

  1. Rockwell Automation Lizenzproblem
    Von Outrider im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.06.2012, 11:02
  2. Bitte nicht vergessen den maweri zu Gratulieren
    Von rostiger Nagel im Forum Stammtisch
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 18:20
  3. rockwell automation
    Von seb992000 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 13:59
  4. Hilfe! SPS Aufgabe - komme nicht weiter...
    Von renshy im Forum Simatic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.01.2007, 20:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •