Zitat Zitat von fighter Beitrag anzeigen
bei den konstanten handelt es sich um skalierungen von Druckaufnehmern usw.

Wie könnt ich sowas sonst machen ohne diese zweimal zu definieren?
Es sind ca. 50 verschiedene Konstanten.
Skalierungskonstanten haben meiner Meinung nach in Libraries ohnehin nichts verloren! Zum Skalieren wäre wohl der fertiger Skalier-FUB LCRScale aus der Library LoopConR am einfachsten (die Skaliergrenzen sind hier als Parameeter anzugeben). Der Aufruf kann dann am einfachsten aus einem C-Task heraus erfolgen, in dessen .h-File kannst Du kann Deine Konstanten definieren.

Warum willst Du diese Konstanten in Libraries verwenden? Libraries bei B&R sind völlig eigenständig (nicht zu verwechseln mit FCs bei S7). Daten oder Konstanten aus dem "normalen" Programm können lediglich per Parameter übergeben werden.
Definitionen von Prozessrelevanten größen (wie z.B. Skalierwerte von Sensoren) haben in Libraries nicht verloren!!!!