Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Bosch CL500 Unipo Display konfigurieren

  1. #1
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    ich habe ein Unipo Bedienfeld, welches von einer Bosch CL500 angesteuert wird. Zugriff auf die CL500 ist über WinSps vorhanden.
    Wie aber kann ich das Display in Betrieb nehmen? Braucht mann hierzu eine extra Software? Wenn ja, gibt es diese als Testversion?

    Bedienfeld 2SPL02XGAN13/14

    Danke und Gruß Steve
    Zitieren Zitieren Bosch CL500 Unipo Display konfigurieren  

  2. #2
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    worum genau geht es dir genau?
    Um die Inbetriebnahme des Unipo´s oder um das erstellen der Bilder?

    Die Inbetriebnahme würde etwas ausführlicher werdenn msse so das ich nachschauen müsste ob ich da noch Unterlagen drüber habe.

    Bilder kannst du mit dem DBG-Editor erstellen. Der war Bestandteil der alten Pofie-Programmiersoftware von Bosch. Müsste ich auch noch Unterlagen von haben.

    Gruss
    Frank

  3. #3
    Anonymous Gast

    Standard

    Hallo Frank,

    erstmal danke für Deine Antwort. Also das Ziel ist es, über das Terminal
    Eingaben machen zu können um einen Servoregler von Bosch anzusteuern (ViaProfibus). Etwa Motorgeschwindigkeit, Position der Achse etc.

    Das Display ist Spannungstechnisch schon vertüddelt und über BNC Stecker an die CL500 (DB500 heißt die verwendete Karte) angeschlossen.

    Das ganze muß noch Profibustechnisch konfiguriert werden (das geht hoffe ich über Profibus WinDP ???) und dann Bilder erzeugt werden und die Tasten für die eingaben abgefragt werden.

    Für mich ist so etwas Neuland, weswegen ich nicht genau weis was ich alles an Software benötige.

    Dabei ist ein schmales Heft, in dem unter dem Punkt Software-Konfiguration als erstes steht COM ET 200 Softwarepaket auswählen.
    Ist die Software auf dem Display integriert und läst sich auswählen sobald der Bus anständig läuft ???

    Ich kann die Karte momentan noch nicht Konfigurieren, da ich die Software für die SPS momentan nicht habe. Muß ich mir leihen, da einmaliges Projekt mit Bosch.

    Die momentane Anzeige vom Display: Kein Datenaustausch mit FB möglich.

    Ich vermute mal das keinerlei Intelligenz in dem Display steckt, und das das Bild komplett in der SPS erzeugt wird. Ist das korrekt so? Vom erzeugen der Bilder steht in der Anleitung nichts. Aber Du sagst ja das würde mit dem DBG-Editor funktionieren. Gibt es diese Software als Testversion?

    Wenn Du irgendwelche Infos zu der Sache hast die mich weiter bringen
    könnten wäre das schön.

    Danke und Gruß Mathias

  4. #4
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Mathias,
    also das was du vor hast(Servoregler zu Parametrieren), habe ich auch noch nicht gemacht. Kann denn der Regler über Profibus Parametriert werden oder kannst du nur verschidene Parametersätze über die SPS anwählen? Müsste ich mal bei uns rummhören ob jemand schon so etwas gemacht hat. Breucht da den typ von deinem Regler!

    Das Unipo ansich ist Dumm! Jegliche Intelligenz kommt aus der Steurerung. Es gibt von der Firma Bosch Standartbausteine die die Animation und Versorgung des Unipos übernehmen. Habe mal dazu einen Auszug aus einer Symboldatei kopiert von einer Anlage die noch Unipos hat. Wenn ich mich recht entsinne leuft das Unipo ohne die ganzen Bausteine nicht.
    FC600,R PB600 ; SCHMIERMERKER RETTEN_LADEN
    FC601,R PB601 ; ANWAHL SONDERFUNKTIONEN
    FC604,R PB604 ; TYPENANZEIGE_AENDERUNG (ASCII)
    FC605,R PB605 ; TYPENANZEIGE_AENDERUNG (BALKEN)
    FC611,R PB611 ; BEDIENTAFEL_MULTIPLEXER
    FC612,R PB612 ; KLEINSTSTEUERTAFELN
    FC614,R PB614 ; BETRIEBSARTEN (2.bis n.Betriebsart)
    FC615,R PB615 ; BETRIEBSARTEN
    FC804,R DP5STAT
    FC805,R KETTE_29
    FC806,R DI500_29
    FC807,R TR500_29
    FC808,R DIAG_29
    FC809,R TAKTT_29
    FC810,R AUS_O ; BAUSTEINE FUER DIE MASCHINENAUSLASTUNG
    FC811,R STUECK ; STUECKZAEHLER
    FC818,R T_ZEIT29 ; TAKTZEITERMITTLUNG
    FC822,R EINSCHLT
    FC824,R MASCHBED
    FC825,R BEWEGPIC
    FC826,R ANWEND
    FC827,R ANWPIC
    FC829,R 7TAGE
    FC830,R 14TAGE
    FC831,R SCHICHT
    FC832,R TAKTZEIT
    FC835,R STATFEHL
    FC836,R STATMENU
    FC837,R INTMELD
    FC840,R UHR
    FC842,R FSVOR
    FC843,R FSDAR
    FC844,R EINSCH21
    FC845,R EINSCH31
    FC846,R EINSCH41
    FC849,R EINGABE
    FC850,R CURSOR
    FC851,R BEWEGUNG

    Was mit der COM ET200 Software gemeint ist weis ich nicht. Du kannst das laufende Unipo hinterher mit Merkern Belegen die du über das Unipo setzen kannst.

    Die Anzeige im Display "Kein Datenaustausch mit FB möglich. " ist richtig solange nicht alle Bausteine die für das Unipo benötigt werden in der Steuerung laufen.

    Die DBG-Software war wie gesagt damals bestandteil der Pofi-Software. Ich wüste nicht, das es da mal eine Testversion von gab.

    Ich werde noch mal in meine Unterlagen schauen und das was dir weiterhelfen könnte, kann ich dir ja dann per mail zusenden.

    mfg
    Frank
    Geändert von jokel33 (15.03.2008 um 14:26 Uhr)

  5. #5
    Anonymous Gast

    Standard

    Hallo Frank,

    Bei dem Regler handelt es sich um einen Bosch "ECODRIVE".
    Firmware: SN278762-24212 A15
    FWA - ECODR - FGP - 02VRS
    - MS
    278762

    Geräteausführung: DKC03.3-040-7-FW
    SNDKC033-01417

    Programmiermodul: SN279726-23787 A02
    ES M02.2_FW
    279726 K43/99

    Ganz schön viele Zahlen! Aber da ich nicht weiß was davon wichtig ist, hab ich gleich mal Alles aufgelistet.

    Also ich habe mal ein bischen in dem PDF Dokument von dem Regler gelesen. Da ist von einem Steuerwort die Rede. Hier giebt es unter anderem ein Bit (Bit0) für die Sollwertübernahme und ein Bit (Bit1) für die Umschaltung zwischen Betriebsmodus und Parametriermodus. Der Regler scheint also von der SPS aus frei Parametrierbar zu sein. Was hoffentlich auch für die Firmware in dem Regler gilt. Werde das nächste Woche mal genauer ins Auge fassen.

    Das Ergebnis soll ungefair so aussehen:

    Ein zu bearbeitendes Teil wird auf den Drehtisch gelegt, das Teil wird an der ersten Stelle bearbeitet und der Tisch muß dann um einen bestimmten Winkel drehen. Winkel und Geschwindigkeit, sowie Referenzierfahrt sollen über das Terminal eingegeben bzw. angewählt werden können.
    Tippbetrieb scheint bei dem Regler auch möglich zu sein, so das man den Motor zur gewünschten Position bewegen könnte, evtl. die aktuelle position speichern und später als Programm (zb. Teil1) aufrufen könnte.
    So oder so ähnlich ist der Plan.

    Das mit den Bausteinen klingt sehr interresant! Habe bei Bosch aber bis jetzt noch nichts dazu gefunden. Die könnte man ja einfach mal einspielen und schauen was passiert.

    Na ja, wäre für jegliche Info zu dem Thema dankbar!

    Meine E-mail Adresse ist stevie_1@gmx.de


    Danke nochmal, für Deine Bemühungen.

    Gruß Mathias

  6. #6
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    Ich habe heute versucht den Servomotor in Betrieb zu nehmen.
    Der elektrische Anschluß ist Ok. Habe den Motor schon über ein Terminalprogramm parametriert und getestet. Was leider nicht klappt
    ist meine Profibusanbindung. Ich habe mir bei Bosch eine gsd Datei (soll eine allround gsd Datei für alle ECODRIVE Regler sein) runtergeladen und
    in das entsprechende WinDP Verzeichnis kopiert. Jetzt stehen mir im Verzeichnis Norm Slaves\Antriebe 1).Eco/DuraDrive (und darunter eine Auswahl der Menge von Eingangs- bzw. Ausgangsworten) zur Verfügung.
    Weiterhin kann ich aber auch Servodyn-D mit Profibus DP auswählen.
    Hierrunter gibt es die Auswahl:
    Interpolation im Antrieb, Satzgesteuerter Betrieb, Geschwindigkeitsregelung, Geschwindigkeitsregelung II, Interp. mit Poti im Antrieb, Satzgest. Betrieb mit Poti.

    Ich habe beide Varianten probiert, aber ohne Erfolg. Ich bekomme jedesmal die Meldung Busteilnehmer 33 (Regler) meldet eine Identifikationsnummer die nicht mit der im MPS eingetragenen Identifikationsnummer übereinstimmt.

    Was mache ich falsch???

    Kann es sein das die GSD Datei nicht für den oben genannten Regler bestimmt ist?

    Habe den Regler via RS232 auf Geschwindigkeitsregelung eingestellt und
    und den Punkt Geschwindigkeitsregelung unter Win DP ausgewählt. Trotzdem nichts.

    Danke und Gruß Mathias

    PS: weis Jemand wo man die GSD Datei für den Regler runterladen kann?
    Also nicht die allround Datei.
    Zitieren Zitieren ✔ hilfreichste Antwort! Regler Profibustechnisch anbinden  

Ähnliche Themen

  1. UCP1000 Unipo
    Von Nürnberger im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 11:09
  2. Biete Bosch R200 Baugruppe für eine Bosch CL200
    Von ronaldo1901 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 18:31
  3. S7 konfigurieren
    Von gPunkt im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 07:39
  4. Bosch CL500 Profibus
    Von Anonymous im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.11.2004, 19:47
  5. Bosch CL500
    Von Anonymous im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.10.2004, 14:22

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •