Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: B&r tcp

  1. #11
    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    62
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vielen Dank, ich werds morgen gleich ausprobieren.

  2. #12
    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    62
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    So, habs probiert, läuft aber nicht.
    Hab folgendes in den Eigenschaften der Ethernet- Schnittstelle eingestellt:
    IP: 192.168.10.100
    Broadcast: 0.0.0.0
    Subnet: 255.255.255.0

    außerdem unter dem Reiter INA:
    INA Kommunikation aktivieren

    Zusätzlich steht da, daß die INA Knotennummer durch die Hardware ausgewählt wird. Hab an den Mode/Node- Schaltern des Gerätes 01 eingestellt und unter Extras -> Optionen -> Verbindungsparameter "/SA=1" angegeben.

    Quelladresse ist 1 und Zieladresse wird automatisch bezogen.

  3. #13
    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    62
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von uncle_tom Beitrag anzeigen
    Servus,

    @doelckenbeck

    ich steck jetzt zwar beim PP220 nicht so drin - aber die Kommunikationsdienste sind ja bei allen B&R Steuerungen identisch.

    Damit die Onlineverbindung über Ethernet funktioniert, müssen ein paar Sachen eingestellt werden.

    1. Bei der verwendeten Schnittstelle muss der Punkt "INA-Kommunikation aktivieren" angehakt werden.

    2. Für die INA-Kommunikation muss für die Schnittstelle eine INA-Adresse eingestellt werden. Entweder gibt es hierfür einen hardwareseitigen Knotenschalter oder die Adresse wird softwareseitig eingestellt. Die eingestellte Adresse musst du dann auch bei deinen Verbindungseinstellungen am Programmiergerät einstellen (Stichwort SA und DA).

    3. Die geänderten Hardwareeinstellungen (asconfig) müssen in die Steuerung geladen werden - entweder seriell oder CF-Karte am PC beschreiben.

    Weiterhin müssen die IP-Adressen von Panel und Programmiergerät natürlich im gleichen Netz liegen. D.h. unabhängig von den Online-Eigenschaften im AS muss sich das Panel vom Programmiergerät schon mal "anpingen" lassen.
    So, habs probiert, läuft aber nicht.
    Hab folgendes in den Eigenschaften der Ethernet- Schnittstelle eingestellt:
    IP: 192.168.10.100
    Broadcast: 0.0.0.0
    Subnet: 255.255.255.0
    Anpingen läßt sich die ip!

    außerdem unter dem Reiter INA:
    INA Kommunikation aktivieren

    Zusätzlich steht da, daß die INA Knotennummer durch die Hardware ausgewählt wird. Hab an den Mode/Node- Schaltern des Gerätes 01 eingestellt und unter Extras -> Optionen -> Verbindungsparameter "/SA=1" angegeben.

  4. #14
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    623
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard

    SA = Source-Adresse--> Adresse des Programmiergeräts
    DA = Destination Adress --> Adresse der Steuerung

    Programmiergerät und Steuerung müssen natürlich unterschiedliche Adressen haben.

    Weiterhin muss beachtet werden, dass der Knotenschalter Als Hex-Schalter ausgeführt ist, die Angabe der Adresse im Automation-Studio aber Dezimal erfolgt !

    Wenn du also beim x16-Schalter 1 eingestellt hast, dann musst du als DA-Adresse im Automation-Studio 16 eintragen !

    Eine Änderung des Knotenschalters wird soviel ich mich erinnern kann nur nach einem Warmstart der Steuerung übernommen !

    Bei den Online-Einstellungen im AS kannst du bei Auswahl von TCP/IP unter Eigenschaften die IP-Adresse der Steuerung sowie die INA-Adresse des PG´s (Quelladresse) und die INA-Adresse der Steuerung (Zieladresse) angeben. Die Option automatisches beziehen der Adresse hab ich noch nicht ausprobiert - ich glaub das funktioniert nicht.

  5. #15
    Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    23
    Danke
    3
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von uncle_tom Beitrag anzeigen
    Eine Änderung des Knotenschalters wird soviel ich mich erinnern kann nur nach einem Warmstart der Steuerung übernommen !

    .... Die Option automatisches beziehen der Adresse hab ich noch nicht ausprobiert - ich glaub das funktioniert nicht.
    -> Richtig, Knotennummernschalter werden nur beim Hochlauf ausgelesen.

    -> Die Option automatisches Beziehen der Adresse wurde sicher nur so per Spaß eingebaut - sicher funktioniert die auch!

    Techn. Hintergrundinfo:
    INA kommuniziert über UDP, standardmäßig Port 11159.

    Konzeptmöglichkeiten gibts für Windows Betriebssysteme reichlich:
    - AR OPC Server gibt es seit AR V3.00 bzw. AS 3.0.80
    - Windows OPC Server
    - PVI Services .NET (Programmierung der PC-seitigen Applikation mit Microsoft Visual Studio in C++, C#, VB,...)

    Die beiden letzteren bedingen natürlich eine funktionierende Onlinekommunikation bzw. muss auch beachtet werden, dass der PVI Manager auf nicht-B&R PCs ohne Lizenzdongle maximal 2h läuft.
    Da OPC auf DCOM basiert und DCOM ein Protokoll von Microsoft ist, wird das in Linux natürlich schwierig. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es aber auch mit Windows nicht ganz einfach ist eine Verbindung aufzubauen

  6. #16
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    45
    Danke
    3
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von pjtec Beitrag anzeigen
    ->
    Konzeptmöglichkeiten gibts für Windows Betriebssysteme reichlich:
    - AR OPC Server gibt es seit AR V3.00 bzw. AS 3.0.80
    - Windows OPC Server
    - PVI Services .NET (Programmierung der PC-seitigen Applikation mit Microsoft Visual Studio in C++, C#, VB,...)

    Da OPC auf DCOM basiert und DCOM ein Protokoll von Microsoft ist, wird das in Linux natürlich schwierig. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es aber auch mit Windows nicht ganz einfach ist eine Verbindung aufzubauen
    Hallo pjtec,

    es geht auch anders. Habe selbst mit einem Kollegen zusammen einen ANSL Driver fuer Unix und Linux Entwickelt. Dieser kann auf der Basis von PVI variablen austauschen. Dieser laeuft jetzt seit ca. 10 Monaten bei verschiedenen Kunden ohne Probleme. Das ist aber noch nicht Offiziell, heisst das die TB's davon noch gar nichts wissen. Kommt aber. Bei Fragen Bitte eine PM an mich.

    Thema Verbindungen:
    Alles ist moeglich. Das habe ich schon so oft bei kunden umgesetzt. Externe TCP und Online Kommunikation ist gar kein Problem. In Highspeed und in Restzeit (TK#8 ). RAW TCP Kommunikation von der PLC zu Linux, UNIX und Windoof und zurueck bei gleichzeitiger AS Online Verbindung.
    Alles ist (un)moeglich, letztendlich bist Du selbst der (un)Faktor

  7. #17
    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    62
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich verwende AS 2.5.2.7 und möchte damit eine Modbus TCP Kommunikation zu einer Steuerung aufbauen. Ab AS 3 gibts Bibliotheken dafür. Hat zufällig jemand eine Bibliothek für 2.5, die es mir ermöglich eine solche Kommunikation aufzubauen?

  8. #18
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    45
    Danke
    3
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von doelckenbeck Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich verwende AS 2.5.2.7 und möchte damit eine Modbus TCP Kommunikation zu einer Steuerung aufbauen. Ab AS 3 gibts Bibliotheken dafür. Hat zufällig jemand eine Bibliothek für 2.5, die es mir ermöglich eine solche Kommunikation aufzubauen?
    An Deiner Stelle doelckenbeck wuerde ich updaten. Du hast eh keinen Support mehr auf die alten Softwareschinken. AS 3.x.x ist die Zukunft. Wer nicht umsteigt verschenkt Geld in Punkto Software schreiben und Projekthandling. Leider kann ich nicht mehr sagen, ausser das Du mit der alten Version und ModBus TCP deine Probleme kriegen wirst.
    Alles ist (un)moeglich, letztendlich bist Du selbst der (un)Faktor

  9. #19
    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    62
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hab da schon was vorbereitet. Die Bibliothek libmodbus 2.0.3 hab ich im Automation Studio fehlerfrei kompiliert, allerdings musste ich ein paar Befehle auskommentieren, damit das läuft. Mit folgenden Befehlen bzw. Funktionen hab ich noch Probleme:
    htons(...)
    printf
    TCP_NODELAY
    error
    perror
    IP_TOS
    sprintf
    Die printf- Befehle sind nicht so wichtig, bei error und perror bin ich mir nicht sicher, aber die anderen sind für die Funktion maßgeblich. Andere Funktionen konnte ich durch die selben aus den B&R- Bibliotheken ersetzen, nur halt diese nicht.
    Fällt jemandem dazu was ein?

  10. #20
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Dorfbeuern
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    Ich kann es dir leider nur für AS<3 sagen.


    Klicke im Projekt auf CPU und wähle dann den Reiter „Kommunikation“. Dort trägst Du unter Verbindungen einen Wert > 2 ein.
    Sollte das nicht klappen beschreibe genauer was und wie du kommunizierst.


    Grüße Jens
    Das ist eine Falsch-Info!!
    Die Anzahl der Verbindungen bezieht sich nur auf Ina-Verbindungen - sprich via PVI, PVIControl, PVIServices, PVI Comdll, ASIMA,..
    Eine TCP Kommunikation via beliebigem Port fällt nicht unter Verbindungen!!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •