Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: B&r tcp

  1. #1
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    67
    Danke
    6
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    hab mal wieder eine Frage zu einer B&R- Steuerung, Auf meinem PP41 läuft ein TCP- Task, welcher mit einem externen Programm kommuniziert,
    wenn ich jetzt über das Automation Studio über Ethernet auf das PP41 will, dann geht das nicht, da mir der TCP- Task die Ethernet- Schnittstelle blokiert,

    Meine Frage wäre, wie würdet ihr das machen, wenn ihr so einen Fall hättet,
    immer das externe Programm schließen und dann mit der ProgrammierSW drauf oder gibt es eine Möglichkeit, wie man das anders machen kann?

    Vielen Dank,
    schönen Tag noch,

    lg
    Zitieren Zitieren B&r tcp  

  2. #2
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    152
    Danke
    20
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Ich kann es dir leider nur für AS<3 sagen.


    Klicke im Projekt auf CPU und wähle dann den Reiter „Kommunikation“. Dort trägst Du unter Verbindungen einen Wert > 2 ein.
    Sollte das nicht klappen beschreibe genauer was und wie du kommunizierst.


    Grüße Jens
    Auf der Schachtel stand WIN98 SE oder besser, da hab ich Linux installiert.

  3. #3
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Ich denke auch, dass die Erhöhung der maximalen Verbindungsanzahl dasProblem lösen sollte - Ina-Kommunikation und TCP-Kommunikation sollten sich insofern nicht in die Quere kommen können, da INA ja auf UDP basiert.

    mfg Maxl
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.

  4. #4
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    152
    Danke
    20
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    ..........und?
    Auf der Schachtel stand WIN98 SE oder besser, da hab ich Linux installiert.

  5. #5
    Registriert seit
    06.11.2009
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo, da es hier schon mal um tcp/INA geht, denke ich mal ich kann auch hier posten.

    Frage: Ist es möglich, gibt es Erfahrungen, das INA Protokoll selbst zi implementieren?

    Im Zusammenhang einer Projektarbeit möchte ich gern von einem Linux-Rechner auf diverse PLCs von B&R drauf zu greife. Der Datenaustausch über ftp oder http ist nicht geeignet, zu langsam und warum CF-Card belasten. Die Idee steckt dahinter ganz einfach wie im PVI Manager Variablenliste lesen, Variable finden und dann lesen oder Schreiben.

    Hat jemand Erfahrungen damit?

  6. #6
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    623
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard

    ich glaub ja kaum das B&R so ohne weiteres sein Protokoll offenlegt. Aber du kannst ja mal bei B&R nachfragen.

    Andere Alternative währe via Wireshark etc. das Protokoll auszuspionieren - viel Spass.

  7. #7
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Meines Wissens nach legt B&R sein Protokoll generell nicht offen (nur für Partner wie z.B. Copadata), Du bist eigentlich immer auf PVI oder OPC angewiesen; und hier kannst Du eigentlich nur auf die Plattformen setzen, die auch von B&R unterstützt werden.
    Für Linux müsste aber was existieren, da meines Wissens nach ja das B&R Prozessleitsystem Aprol auf Linux basiert - d.H. die greifen da aus Linux auf B&R-Hardware zu.

    Eine Alternativlösung wäre noch OPC, welches direkt auf der Steuerung läuft (wurde am letzten B&R Usermeeting vorgestellt), ich weiß nicht ob das schon verfügbar ist; es setzt allerdings eine neue AR voraus (mit allen Nebenwirkungen).

    mfg Maxl
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.

  8. #8
    Registriert seit
    06.11.2009
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Auf Aprol bin das Wochenende auch gestoßen, mal sehen wie Quelloffen das dort gehalten ist. Mal Runterladen. Den Umweg über OPC wollte ich nicht erste gehen, da dies sehr auf Microsoft zugeschnitten ist und worum nicht Funktionen den OS von der PLC direkt nutzen. Bald ist ja die SPS-Drives, da kann ich mal die guten Freunde von BuR direkt fragen, wie offen sie denn wirklich sind. INA "Communiction Treiber" gibt es gegen Lizenzen für Linux/Aprol.
    Werde Posten, was ich in den nächsten Tagen mal so heraus finden konnte.

  9. #9
    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    62
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo, ich habe auch mal eine Frage zur Ethernetkommunikation. Ich verwende ein PP220 von B&R und versuche eine Online- Verbindung über Ethernet mit dem Automation Studio einzurichten, klappt bloß nicht. Die serielle Verbindung über COM1 funktioniert einwandfrei. Hab die IF5(Ethernet)- Eigenschaften eingestellt und Extras -> Optionen -> Online eine neue Online- Kommunikation über TCP/IP eingestellt. Was mach ich falsch?

  10. #10
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    623
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Servus,

    @doelckenbeck

    ich steck jetzt zwar beim PP220 nicht so drin - aber die Kommunikationsdienste sind ja bei allen B&R Steuerungen identisch.

    Damit die Onlineverbindung über Ethernet funktioniert, müssen ein paar Sachen eingestellt werden.

    1. Bei der verwendeten Schnittstelle muss der Punkt "INA-Kommunikation aktivieren" angehakt werden.

    2. Für die INA-Kommunikation muss für die Schnittstelle eine INA-Adresse eingestellt werden. Entweder gibt es hierfür einen hardwareseitigen Knotenschalter oder die Adresse wird softwareseitig eingestellt. Die eingestellte Adresse musst du dann auch bei deinen Verbindungseinstellungen am Programmiergerät einstellen (Stichwort SA und DA).

    3. Die geänderten Hardwareeinstellungen (asconfig) müssen in die Steuerung geladen werden - entweder seriell oder CF-Karte am PC beschreiben.

    Weiterhin müssen die IP-Adressen von Panel und Programmiergerät natürlich im gleichen Netz liegen. D.h. unabhängig von den Online-Eigenschaften im AS muss sich das Panel vom Programmiergerät schon mal "anpingen" lassen.

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu uncle_tom für den nützlichen Beitrag:

    doelckenbeck (16.11.2009)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •