Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: ABB CS31 Erweiterungsmodule anschließen

  1. #1
    Registriert seit
    12.11.2009
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich habe günstig eine CS31 und einige I/O Module erhalten. Nun stellt sich für mich die Frage wie ich diese I/O Module konfiguriere um sie an der CS31 betreiben zu können. Ich habe keine Unterlagen über diese Module.
    Wäre echt super, wenn sich noch jemand mit diesen älteren Steuerungen auskennt und mir einen Tip geben könnte.
    Viele Grüße
    Manfred
    Zitieren Zitieren ABB CS31 Erweiterungsmodule anschließen  

  2. #2
    Registriert seit
    18.11.2009
    Ort
    Woodquarter
    Beiträge
    7
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hello manfred,

    welche ältere steuerung willst du den betreiben und welche module hast du den?!

    lg

  3. #3
    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    174
    Danke
    20
    Erhielt 34 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    so weit ich das Erinnerung habe mußt Du die IO-Karten nur über die Zweidrahtleitung an die CPU anbinden. An eine Konfiguration kann ich mich nicht mehr erinnern.

    Gruß Frank

  4. #4
    Registriert seit
    18.11.2009
    Ort
    Woodquarter
    Beiträge
    7
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Stimmt schon, im Prinzip schließt du die CS31 Module über ein Bus-Kabel an die Steuerung an.

    Aber die Frage ist, welche Steuerung hat er!?

    Bei einer aktuellen konfigurierst du die Anzahl der Module in der Systemkonstate und die Kommunikationseinstellungen im CS31TE Baustein.
    Bei einer älteren, like T300, musst du für die Modulkonfig. Gruppennummern zuweisen!

  5. #5
    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    174
    Danke
    20
    Erhielt 34 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    die CS31 hat als CPU die KR91 oder KT92. Die T300 oder T200 sind nicht von der Systemfamilie CS31.

    Gruß Frank

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu knarf für den nützlichen Beitrag:

    TiNa_cb (19.11.2009)

  7. #6
    Registriert seit
    18.11.2009
    Ort
    Woodquarter
    Beiträge
    7
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    stimmt tut leid, ich hab das ganze grad vertauscht...

    du kannst procontic module an eine aktuelle steuerung miteinbauen, aber ned umgekehrt :P

  8. #7
    segler1000 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.11.2009
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    erstmal danke für die Antworten.

    Die Steuerung ist eine ABB Procontic CS31 Type 07 KT 93
    Das Erweiterungsmodul wird über eine 2 Drahtleitung angeschlossen.
    Wenn das Modul vom Sockel abgeschraubt wird, kann man einen DIL Schalter sehen.

    Die Programmierung der Steuerung ist kein Problem, nur irgentwie muss dieses Modul konfiguriert werden.
    Auf dem Modul befindet sich ein Testschalter. Drücke ich diesen, bekomme ich die Meldung Busstörung auf dem Modul angezeigt.

    Danke nochmals und eventuell hat ja jemand eine Idee

    Manfred

  9. #8
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    24
    Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    Du musst die SPS umstellen von Stand alone auf Master

    3 SPS–Art freigeben
    Die SPS–Einsatzart (z. B. Stand–alone oder Master) wird
    durch den Wert der Systemkonstanten KW 00,00 festgelegt.
    Die Default–Einstellung für die Einsatzart ist ’Stand–
    alone–Betrieb’ (KW 00,00 = –2).
    Eine Änderung der SPS–Einsatzart erfolgt in drei Schritten:
    1. Systemkonstante KW 00,00 ändern und zur SPS
    übertragen
    2. SPS–Programm im Flash–EPROM sichern (dadurch

    wird die geänderte Systemkonstante KW 00,00 im
    Flash–EPROM gesichert)
    3. neue SPS–Einsatzart aktivieren durch:


    – Menü–Punkt
    SPS–Art freigeben aufrufen
    oder
    – Spannung aus– und wieder einschalten
    oder
    – Menüpunkt

    Kaltstart aufrufen
    Ist der RUN/STOP–Schalter auf RUN eingestellt, so wird
    das SPS–Programm mit
    SPS–Art freigeben auch gestartet

    Quellle:
    http://library.abb.com/global/scot/s...20031M0101.PDF

    dann die Adresse vom Busmodul einstellen

    z.B.seite 47
    http://library.abb.com/global/scot/s...20023M0101.PDF

    MfG




Ähnliche Themen

  1. CS31 Bus
    Von atsuni im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.01.2010, 18:12
  2. Suche defekte Logo Erweiterungsmodule
    Von Nachbar im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.09.2008, 05:01
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 18:01
  4. S7 200 und Erweiterungsmodule
    Von Unregistriert im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 08:25
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.11.2004, 21:02

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •