Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: SPS Programm übertragen

  1. #1
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Ich würde gerne in eine FX1N ein Programm ohne Programmiersoftware einspielen - kennt da jemand ein Programm mit dem das geht?

    Mein Gedanke:
    Ich habe einen Kunden mit Visu - ich möcht nun das Programm ändern.
    Theortisch könnte ich von dem PC aus wo die Visu läuft über GPP Win das
    SPS Programm ändern.

    Aber da ich keine weitere Lizenz für GPPWin habe, bzw. ich dem Kunden das nicht zumuten will/kann hätte ich mir gedacht, dass da ein kleines Programm toll wäre, das lediglich die Kommunikation simuliert die GPPWin macht.

    Wenn es das nicht gibt muss ich es mir halt selber zusammenbasteln.

    Schöne Grüße Peter
    Zitieren Zitieren Gelöst: SPS Programm übertragen  

  2. "Hallo Zusamman,
    hatte ein ähnliches problem mit Schneider (ok keine nSPS aber Umrichter, vom Prinzip her identisch). Ich wollte Daten auslesen und schreiben, Schneider war so freundlich und verriet mir, das sie mit Modbus arbeiten, dann war das kein Problem mehr.
    Wenn Ihr die Busprotokolle kennt und die Register dann sollte das klein Problem darstellen.
    Gruß"


  3. #2
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    so ein Programm ist mir nicht bekannt (jedenfalls nicht für Mitsubishi).
    einer unserer Kunden nutzt zum Verteilen der Updates die Speichererweiterungen (EEProms): bei sich spielt er das Programm mit Hilfe einer anderen CPU vom Rechner auf den Speicher, schickt diesen zum Endkunden, der tauscht den Speicher und beim nächsten Start ist die neue Software geladen.

    Peter

  4. #3
    Registriert seit
    05.04.2004
    Beiträge
    93
    Danke
    11
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    hatte ich auch schon - ist es ein Problem wenn einer RS232 BD erweiterung auf der SPS sitzt?
    Auf jeden Fall müsste man entweder die Abdeckung herunternehmen bzw. das Fenster ausbrechen.

    Schade - ich hab mir gedacht, nachdem ich mit der Visu sowieso schon einen
    Fuss in der Tür hab wäre das eine sehr elegante Lösung.
    Mail schicken - fertig.

    Naja - vielleicht weiß ja noch wer was - sonst werde ich mir in einer
    ruhigen Stunde ein Programm überlegen.
    Theoretisch müsste es ja reichen, wenn man den Datenverkehr auf der Com ablauscht und danach simuliert.

    Naja - mal schaun.

    Grüße Peter
    Zitieren Zitieren Den Gedanken  

  5. #4
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    bei der FX1N ist es schon ein Problem, wenn der Platz für die Erweiterung belegt ist. Bei der FX2N sitzen die Speicherkassetten an anderer Stelle, da ist das kein Problem.

    Zum selber bauen eines Ladeprogramms müßte man erstmal rauskriegen, welche Datei(en) rübergeschoben werden müssen, wie die Steuerung gestoppt wird, wie der CPU-Typ abgefragt wird,....

    Wir haben sowas auch schon mal überlegt, aber aus Gründen mangelnder Zeit wieder verworfen....

    Peter

  6. #5
    Registriert seit
    22.02.2008
    Ort
    München und der Rest der Welt
    Beiträge
    240
    Danke
    16
    Erhielt 20 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Hallo Zusamman,
    hatte ein ähnliches problem mit Schneider (ok keine nSPS aber Umrichter, vom Prinzip her identisch). Ich wollte Daten auslesen und schreiben, Schneider war so freundlich und verriet mir, das sie mit Modbus arbeiten, dann war das kein Problem mehr.
    Wenn Ihr die Busprotokolle kennt und die Register dann sollte das klein Problem darstellen.
    Gruß

  7. #6
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.733
    Danke
    317
    Erhielt 1.522 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    @hausenm
    Dazu gibts nur eins zu sagen: 4 Jahre
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. #7
    Registriert seit
    22.02.2008
    Ort
    München und der Rest der Welt
    Beiträge
    240
    Danke
    16
    Erhielt 20 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    @MSB
    Sorry leider falsch, 4 jahre wenn du das Programm hackst,
    habe jedoch die Transferroutine neu geschrieben= kein Urheberschutz= 0 Tage.
    Das war aber aus der Anmerkung zu ersehen, ich würde nie jemanden dazu ermutigen zu hacken oder cracken.
    Gruß
    M.

  9. #8
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.237
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Sieh doch mal kurz nach, wann der Beitrag geschrieben wurde, auf den du Gestern geantwortet hast, vielleicht wird dann klarer, was MSB mit 4 Jahren meint ...

    Grüße von HaDi

    P.S.: Du bist nicht der erste und wirst nicht der letzte sein.

Ähnliche Themen

  1. b&r 2005 Programm auf Ersatz-CPU übertragen
    Von pfverdi im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 07:29
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 13:09
  3. S5 Programm übertragen
    Von Walter71 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 20:08
  4. Programm übertragen
    Von Roos im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 13:07
  5. S5-Programm mit Freeware übertragen
    Von gravieren im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.06.2008, 18:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •