Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Visualisierung

  1. #11
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Tobias,
    unter was hast Du libnodave laufen?

    mfg

    dietmar

  2. #12
    Registriert seit
    04.07.2005
    Beiträge
    817
    Danke
    54
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Danke für die INFO!

    mfg andi
    mfg andi

    Was nicht passt, wird passend gemacht!

  3. #13
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    242
    Danke
    9
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Hallo Tobias,
    unter was hast Du libnodave laufen?
    Hallo
    z.Zt. desmeist auf Embedded Systemen Marke DilNetPc (ARM und x486). Mit Linux. Das klappt gut, bis am Besten.
    Alternativ mit Win NT Embedded auf soner 'Kontron' Kiste. Das klappt nicht so gut weil mir die richtigen Compiler fehlen ...

    Das DilNet Dingens ist übers Internet abruf und steuerbar. Momentan allerdings 'off'. Kannst Dir ja mal angucken.

    Gruss

  4. #14
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von tobias
    Hallo
    Für S7-200 und 3 bis 400 gibts u.a. 'Visual' von Sourceforge. 'Zottel' kann da mehr zu sagen, einige Funktionen bekam ich mittlerweile heraus und das funktioniert ganz gut.

    Für Mitsubishi (Kleinsteuerungen) liegt das Protokoll per M. Handbuch offen. Wer den Aufwand nicht scheut ist das sozusagen 'easy' selbstzuprogrammieren. Ein fertiges Projekt oder DLL fand ich bisher nicht; würde mich auch interessieren. Jedoch wars keine Hürde eine auf die Aufgabe fixierte DLL für Delphi und die FX1 / FXo incl. Kommunikation adhoc aus dem Ärmel zu schnitzen...
    Dem entnehme ich, daß du irgendwelchen Code zum Ansprechen der Mitsubushi geschrieben hast. Ich hatte des öfteren mal Anfragen wegen Mitsubishi und VISUAL, war aber immer zu faul, das anhand der Dokumentation umzsetzen. Außerdem habe ich davor gescheut, etwas für eine SPS zu schreiben die ich selbst nicht habe und es vom Nutzer testen zu lassen. So etwas hat mal 2 1/2 Monate gedauert (für AB Micrologix), weil weder der User noch ich wußten, daß man zusätzliche Files einrichten muß... Habe zig mal die Bytes der Kommunikation mit der AB-Doku verglichen und keinen Fehler gefunden...
    Wenn du mir deinen Mitsubushi-Code überlassen würdest und einen Treiber für VISUAL testen könntest, würde das der schnellste Weg sein.

  5. #15
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    242
    Danke
    9
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zottel
    >>> Code für Visual ...
    Ich habe keinen Mitsubishi Code für Visual geschrieben. Müsste aber prinzipiell gehen.

    Bisher habe ich für meine FX0s (bis 15 Ausgänge / 20 Eingänge) nur das 'Protokoll' (in Linux && Win Ausgänge; Eingänge; Merker; Sondermerker; und einige (Daten)variablen). Dabei ist zu beachten dass die Kommunikation der FXos (Baujahr ca. 93 - 2000) vollkommen unterschiedlich neuerer Varianten ist. Die reagiert nur auf 'Zuruf' - also der 'PC' stellt mehrere Telegramme und _die Adresse jedes Bits_ abzufragender Bereiche. In der Reihenfolge der Fragestellung gibt die CPU dann die Zustände aus.

    Als Beispiel: Für Ausgang 1, 2, 3 ist die Frage eine andere als wenn die Antwort in der Reihenfolge Ausgang 3, 1, 2 'aufleuchten' soll. Der Antwortslang ist immer (glaube) 32 Byte in gehextem ASCII mit 'CRC' - nur je nach Fragereihenfolge an jede beliebige Stelle zu verschieben ... Das ist nicht so einfach auszuwerten ! (Andere Frage - ganz anderes (falsches) Ergebnis)

    Daher habe ich feste Frage-Telegramme (festgelegte Reihenfolge) auf meine Bedürfnisse festgelegt. Wie das Frage zu Antwortreihenfolge mathematisch richtiger in einer Gesamtdatei gestapelt werden müsste /könnte scheint aufwändig. Soviel zu den uralt CPUs.

    Die neueren CPUs besitzen (lt. Handbuch und an einer FX1s getestet) feste Adressen. Dort lässt sich bspw. Ausgangswort 2 abfragen und steht an an der abgefragten Stelle in gehextem ASCII als WORT. Das ist ein riesen Unterschied. Viele der neuen CPUs können zudem über die Schnittstelle senden. Was bei meinen uralt Dingern nicht geht.

    Die Telegramme und die Kommunikation in Linux kann ich Dir schicken. Du benötigst dazu jedoch in jedem Fall eine (kleine) CPU. Es ist ansonsten unmöglich die Antwort der bitweisen Abfrage (wegen der ewigen Verschiebung bei Fragereihenfolgeänderung) auszuwerten. Ich stelle es morgen mal an, schreibe dann mal die URL. Funktioniert gut bisher, aber ob es sich wegen der unbegrenzten Kombinationen ohne fertig einzubindende Bibliothek lohnt es allgemeingültig zu gestalten ????????

    Betonung liegt deshalb auf: "ist keine Hürde eine auf die Aufgabe fixierte Datei zu erstellen". Die muss für die alten Dinger sowieso jedesmal genau angepasst werden.
    Gruss

Ähnliche Themen

  1. Visualisierung am PC
    Von ellawo im Forum HMI
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.10.2009, 15:26
  2. Web-Visualisierung
    Von winniepuh im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 16:13
  3. Visualisierung in VB
    Von Jochen Kühner im Forum HMI
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.10.2005, 13:17
  4. Visualisierung mit VB
    Von Jochen Kühner im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.09.2005, 15:35
  5. Visualisierung von ASI Bus
    Von Daniel B im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.09.2003, 23:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •