Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Automation Studio USB Stick

  1. #1
    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    62
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich versuche zur Zeit mit AS 2.5.2.7 einen USB Stick an einem Touchpanel zum laufen zu bringen. Ich verwende die FileIO- Bibliothek und den Funktionsbausteinen DevLink, FileOpen und FileRename zum testen. Meine Frage ist nun, wie ich den Pfad des USB Sticks in DevLink angeben muss und ob alle gängigen Sticks verwendet werden können.
    Hab da schon mal was getestet, läuft aber nicht.


    device := '/DEVICE=F:\'; (*Device- Pfad*)
    zeiger_dev ACCESS ADR (device);
    file := 'test1';
    zeiger_file ACCESS ADR (file);
    file_rename := 'Klappt';
    zeiger_file_rename ACCESS ADR (file_rename);

    DevLink_0(enable:= 1, pDevice:= zeiger_dev);
    link_status := DevLink_0.status;
    FileOpen_0(enable:= 1, pDevice:= zeiger_dev, pFile:= zeiger_file, mode:= 0);
    open_status := FileOpen_0.status;
    FileRename_0(enable:= 1, pDevice:= zeiger_dev, pName:= zeiger_file, pNewName:= zeiger_file_rename);
    rename_status := FileRename_0.status;


    Das Panel fährt hoch, durchläuft das Programm einmal und geht dann in den Service- Mode.
    Zitieren Zitieren Automation Studio USB Stick  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    45
    Danke
    3
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hallo doelckenbeck,

    Info zu AS 2.5.2.7:
    Das ist aber schon eine Altersschwache Version .

    Frage zur Software:
    Warum so =
    zeiger_dev ACCESS ADR
    DevLink_0(enable:= 1, pDevice:= zeiger_dev);

    einfacher gehts so:
    DevLink_0(enable:= 1, pDevice:= adr(device));

    Software:
    Du rufts auf:
    DevLink_0(enable:= 1, blabla);
    FileOpen_0(enable:= 1, blabla);

    Warum machst Du das nicht in einem case?
    Du musst auch erst den status von DevLink abfragen bevor Du FileOpen benutzt. Hast Du einen Kursus bei B&R gehabt?


    Das Panel fährt hoch, durchläuft das Programm einmal und geht dann in den Service- Mode.
    Ganz klar so wie die Software aufgebaut ist. Wenn ich pointer waere wuerde ich erst gar nicht starten . Im Ernst... Du musst checks einbauen nach dem Prinzip mit case.

    case step of
    0: devlink.....
    if status ok then step 1

    1: openfile...
    if status ok then step 2

    und so weiter.

    ---------------------------------------------
    Den USB Stick sprichts Du folgend an:

    Z.B. USB1 am PP400 "/DEVICE=IF6.ST1" Schau Dir das bei Deinem Panel an was den Port betrifft. Die Info findest Du auch in der Hilfe.
    Alles ist (un)moeglich, letztendlich bist Du selbst der (un)Faktor

  3. #3
    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    62
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Moin, das hab ich mittlerweile auch heraus gefunden. Hatte nur Probleme damit den USB Stick einzubinden. Trotzdem danke für die Antwort!
    Vermutlich kann ich eine Flash Karte auf diese Art verwenden?

  4. #4
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    45
    Danke
    3
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von doelckenbeck Beitrag anzeigen
    Moin, das hab ich mittlerweile auch heraus gefunden. Hatte nur Probleme damit den USB Stick einzubinden. Trotzdem danke für die Antwort!
    Vermutlich kann ich eine Flash Karte auf diese Art verwenden?
    Du kannst sogar mit Hilfer der USB library alles in runtime machen. Du musst dann nicht im Hardwarebaum mit Deinen Sticks oder Festplatten rum machen. Ich persoehnlich habe mir einen dicken Vorrat an solchen schnellen Funktionen vorbereitet im Laufe der letzten 22 Jahre mit B&R.

    USB library (erkennt eine ganbze Menge wenn man weiss wie man damit spielt )
    DevLink via FileIO
    File_create_write_read_delete_copy_open_close via FileIO
    Alles ist (un)moeglich, letztendlich bist Du selbst der (un)Faktor

  5. #5
    Registriert seit
    20.01.2010
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo doelckenbeck
    Zitat Zitat von doelckenbeck Beitrag anzeigen
    und ob alle gängigen Sticks verwendet werden können.
    Alle USB Sticks funktionieren nicht. Inzwischen kaufen wir unsere Sticks bei B&R, die sind zwar ein bisschen teurer als die Sticks auf dem freien Markt, dafür haben die bis jetzt alle funktioniert.
    Wir hatten zwischendurch andere Sticks verwendet (wollten Kosten sparen), mit dem Ergebniss, dass diese beim Kunden von B&R (PP220 und APC) teilweise nicht erkannt wurden. Wir hatten dann einen Stick erfolgreich getestet und kurz drauf hat der Stickhersteller den Stick so verändert, dass er wiederum nicht funktionierte.

  6. #6
    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    62
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    OK, danke für die Antwort. Ich habe aber noch eine Frage. Kann ich die CompactFlash- Karte genauso beschreiben, auslesen usw. wie einen USB- Stick? Ich habe vor Formatdaten auf der Karte unterzubringen, diese von der Karte zu lesen und evtl. geänderte Formatdaten auf den USB- Stick zu kopieren. Läuft das auch mit der FileIO?
    Ich verwende übrigens auch ein PP220.

  7. #7
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Dorfbeuern
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Du kannst mit der FileIO auf die CF Files anlegen/ändern/öffnen usw.
    Du musst nur in der Sysconf das Device (zB F:\ bei sicherem Dateisystem - mit PVI Transfer so aufsetzten) konfigurieren und übergibts dieses bei den FileIO Fubs.

  8. #8
    Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    23
    Danke
    3
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Uli06 Beitrag anzeigen
    Wir hatten zwischendurch andere Sticks verwendet (wollten Kosten sparen), mit dem Ergebniss, dass diese beim Kunden von B&R (PP220 und APC) teilweise nicht erkannt wurden. Wir hatten dann einen Stick erfolgreich getestet und kurz drauf hat der Stickhersteller den Stick so verändert, dass er wiederum nicht funktionierte.
    Liegt oft daran, dass sich gewisse Hersteller nicht so gerne an den USB Standard halten.

  9. #9
    Registriert seit
    04.02.2005
    Beiträge
    19
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Laut Aussage von B&R funktionieren die Sticks von SanDisk.
    Ich verwende für meine Projekte imm die Sandisk und habe noch keine Probleme gehabt (mittlerweile seit 6 Jahren).

    Gruß mapavo

  10. #10
    Registriert seit
    10.12.2008
    Ort
    lower-autriche
    Beiträge
    143
    Danke
    9
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    also ich benutze b&r pp´s seit langen und hatte noch nie troubles mit irgendwelchen no-name sticks.. hab am anfang auch deren sandisk verwendet aber jetzt alles quer durch die bank und bis jetzt alle gefunzt.. (sogar unsere no-name werbedinger )
    Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerät.

Ähnliche Themen

  1. B&R Automation Studio
    Von Lazarus™ im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.04.2011, 10:15
  2. B&R Automation Studio
    Von Aussie im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 00:11
  3. Automation Studio
    Von DaHoff im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.11.2008, 12:29
  4. B&R Automation Studio
    Von Robin im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.01.2008, 10:31
  5. KOP in B&R Automation Studio
    Von derbenny im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 23:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •