Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 73

Thema: S7? B&R? Beckhoff

  1. #11
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Hallo,
    vielleicht noch so als Nachsatz, weiol es hier nicht genannt wurde
    wurde doch ...

    Zitat Zitat von Mäuseklavier Beitrag anzeigen
    aber wenn es um den reinen Preis für Steuerungen geht kannste ja auch mal noch "VIPA" ins Auge fassen.
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  2. #12
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    136
    Danke
    0
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Programmiere gerade einen Prüfstand in ST mit Beckhoff, nachdem ich mich lange mit S7 rumschlagen musste und jeden Tag frage ich mich aufs neue: Warum ist das bei Siemens alles so kompliziert? Bei Beckhoff keine DB's, VATs, Merkerbereiche und diese ganze andere Mist.
    Wenn ich mir dann die Software der 1200 von Siemens ansehe, ist mir schon klar wie lange sie brauchen werden, um das auf eine künftige 1300 (oder wie auch immer die heißen mag) umzusetzen. An WinCC Flex hat man's ja gesehen. Und dann gibt's immer noch den ganzen Siemens-Mist (siehe oben), da man sich ja nicht strikter an die IEC 61131 halten will oder kann (Abwärtskompatibilität zur S5 oder was auch immer).

    Zu TwinCat: Genial und TwinCat 3 wird noch besser. Wer eh hauptsächlich in SCL/ST programmiert sollte in jedem Fall zu Beckhoff greifen. Anbindung an Visual Studio über ADS funktioniert prima (Doku könnte aber noch besser sein).

    Zu Ethercat: Einfach bei der Inbetriebnahme, 100MBit bis in die Klemme (hat Siemens bis dato nicht geschafft). Profibus, RS-232 und diverse andere Geräte kann man direkt im Feld einbinden, die Daten werden praktisch über Ethercat 'getunnelt'.

    Zu den Controllern: Ab 150€ (64k) bis TwinCat-Runtime auf Mehrkernprozessor-PC beliebig skalierbar, immer die gleiche Programmierung. Bei TwinCat3 können die Tasks dann beliebig auf die Prozessorkerne verteilt werden.

    Zu den Klemmen: Meines Wissens bietet momentan kann SPS-Anbieter analoge EA's mit Oversampling, 24Bit oder als Osziloskop-Klemme an. Also praktisch messtechnische Aufgaben mit der SPS lösbar.

    Support und weltweite Verfügbarkeit ist ganz klar bei Siemens besser, aber da kann (sollte) Beckhoff noch dran arbeiten.

  3. #13
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    So....

    dann habe ich mal eine Frage:

    Wenn eine größere Anlage z.B. mit S7-400 aus mehreren Anlagenteilen besteht,
    die - u.a. aus technologischen und kapazitätmäßigen Gründen von mehreren
    Programmierern parallel programmiert werden sollen. Das ist nicht etwa
    selten anzutreffen. Wie macht man sowas mit Beckhoff. Da kann der
    Programmierer 1 nicht mal schnell was runterspielen.

    Nicht in der Codeerzeugung sondern in solch praktischen Fragestellungen
    unterscheiden sich die Systeme.

    Wir haben bald ein Projekt welches aus 3 Teilanlagen besteht.
    Es soll aber nur eine Beckhoffgesamtsteuerung vorhanden sein.
    Diese 3 Teilanlagen würde man mittels S7 ohne Probleme völlig
    unabhängig voneinander programmieren können und jederzeit
    die veränderten FC/FB/DBs runterladen. Wie ich das gleiche
    Vorgehen mit Beckhoff machen soll, das hätte ich sehr gerne gewußt.

    Danke und Gruß

    Frank

  4. #14
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.316
    Danke
    932
    Erhielt 3.331 Danke für 2.689 Beiträge

    Standard

    Mal weitere Pluspunkte der Siemens SIMATIC-SPSen (S7-300 und S7-400) erwähnen:

    Ich habe schon ...zig verschiedene SPS der verschiedensten Hersteller programmiert
    (zugegeben: nicht immer mit dem neuesten Programmpaket), doch was die Diagnose-
    Möglichkeiten mit Step7 betrifft, habe ich nichts annähernd vergleichbares bei den
    anderen Herstellern erlebt. Ich finde, da ist Step7 einfach ein paar Generationen weiter.

    Gerade wenn es darauf ankommt, ein Hardware-, Software- oder Sensor-Problem schnell
    zu finden, da wird man mit Step7 sehr gut unterstützt. Einen großen CPU-Diagnosepuffer
    mit Klartext-Anzeige und umfangreichen Hilfetexten, ausführliche Baugruppen-Diagnose
    und Programm-Ausführungs-Status kann man woanders mit der Lupe suchen.
    z.B. sowas simples wie: Wie groß war die Zykluszeit (min/max/letzte)? Da muß man bei
    vielen Herstellern erst ein Handbuch lesen: welche Systemregister muß ich auslesen?

    Oder jederzeit im laufenden Betrieb einzelne Programmbausteine ändern und einspielen
    ohne die CPU stoppen zu müssen. Oder CIR (configuration in run). Oder die detaillierte
    Baustein-Vergleichsfunktion Online/Offline und zwischen Projekten. Oder die von IBFS
    erwähnte mögliche Teamarbeit, sogar auf der selben CPU. Oder die Projekt-Kompatibilität
    zwischen den verschiedenen Step7-Versionen seit Jahren ...
    Das sind Punkte, die mir wichtig sind, die ich nicht missen möchte.

    SIMATIC hat auch Macken und unnötig komplizierte Sachen, doch als SPS-Programmierer
    sollte man sein Handwerkzeug beherrschen und wie überall auch ständig was dazulernen.

    Mit der Menge der SIMATIC-Support-Beiträge im Internet kann sich wahrscheinlich auch
    keiner messen.

    PS:
    Mit Beckhoff habe ich noch nicht gearbeitet. Vielleicht ist die Engineering-Software
    tatsächlich besser als von vielen anderen Herstellern. Muß ich mir mal ansehen.

    Gruß
    Harald

  5. #15
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Ich habe schon ...zig verschiedene SPS der verschiedensten Hersteller programmiert ..., doch was die Diagnose-
    Möglichkeiten mit Step7 betrifft, habe ich nichts annähernd vergleichbares bei den
    anderen Herstellern erlebt. Ich finde, da ist Step7 einfach ein paar Generationen weiter.
    ...
    PS:
    Mit Beckhoff habe ich noch nicht gearbeitet. Vielleicht ist die Engineering-Software
    tatsächlich besser als von vielen anderen Herstellern. Muß ich mir mal ansehen.
    Schau dir mal die Beckhoff-Steuerungen an ... DIE sind eine Generation weiter

    Bei Beckhoff macht man sich eigentlich keine Gedanken mehr über Zykluszeiten.
    (Kannste aber trotzdem sogar im Verlauf ansehen: http://infosys.beckhoff.com/index.ph...sk.htm&id=9956)

    Feldbusdiagnose finde ich auch sehr gut. Hier mal Bilder der Profibus-Diag:
    http://infosys.beckhoff.com/index.ph...g.htm&id=10045
    http://infosys.beckhoff.com/index.ph...s.htm&id=10046
    (Beim Ethernet-bus "EtherCAT" ist es noch umfangreicher ... da hab ich noch nichts besseres gesehen)

    Einziger Nachteil bei Beckhoff aus meiner Sicht: Man muss bei bestimmten Änderungen an Hard- und Software die SPS stoppen. Ansonsten beherrscht auch Beckhoff das Online-Change vom Programmcode. Ablaufkontrolle und umfangreiches Debugging ist ebenso möglich.
    Was aber Kommunikationsmöglichkeiten zu anderen Systemen (Hard- und Software), Offenheit und Performance angeht, ist Beckhoff den anderen weit voraus, wie ich finde.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu trinitaucher für den nützlichen Beitrag:

    PN/DP (14.04.2010)

  7. #16
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    @PN/DP
    Alles korrekt, was du schreibst

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    PS:
    Mit Beckhoff habe ich noch nicht gearbeitet. Vielleicht ist die Engineering-Software
    tatsächlich besser als von vielen anderen Herstellern. Muß ich mir mal ansehen.
    Und suche mal bei Codesys (Beckhoff ist nur eine firmenspezifischer Aufsatz) Verwendungsstellen von Variablen - viel Spass.

    Gruß
    Geändert von IBFS (14.04.2010 um 09:11 Uhr) Grund: Reihenfolge

  8. #17
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von trinitaucher Beitrag anzeigen
    Feldbusdiagnose finde ich auch sehr gut. Hier mal Bilder der Profibus-Diag:
    http://infosys.beckhoff.com/index.ph...g.htm&id=10045
    http://infosys.beckhoff.com/index.ph...s.htm&id=10046
    soll das ein Witz sein so eine kleine Liste soll ne tolle Diag sein - naja.

    Speziell bei Profinet (STEP7) steckst du alles zusammen - drückst auf "Erkennen" und schon
    hast du die komplette Vernetzung grafisch auf dem Bildschirm.
    Fällt irgendwo der Stecker ab bekommst du bei Profinet fast auf den
    Zentimeter genau berechnet, wo die Trennungstelle ist.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, das diese Sachen die wenigsten
    Leute kennen - schade eigentlich - und ich meckere auch gern mal über Siemens.

    Gruß

  9. #18
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard

    Holla - holla ... immer den Ball schön flach halten.

    Ich würde sagen, dass sicherlich jedes System so seine Vor- und Nachteile hat. Allerdings bekenne ich mich bei der SPS nach wie vor zur Step7-Welt.

    @Graph&SCL_Freak:
    Ich wußte gar nicht, dass die S7-200 und S7-1200 eine SPS ist ...

  10. #19
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    soll das ein Witz sein so eine kleine Liste soll ne tolle Diag sein - naja.
    Da geht's um ProfiBUS.
    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Speziell bei Profinet (STEP7) steckst du alles zusammen - drückst auf "Erkennen" und schon
    hast du die komplette Vernetzung grafisch auf dem Bildschirm.
    Fällt irgendwo der Stecker ab bekommst du bei Profinet fast auf den
    Zentimeter genau berechnet, wo die Trennungstelle ist.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, das diese Sachen die wenigsten
    Leute kennen - schade eigentlich - und ich meckere auch gern mal über Siemens.
    buaaahhhh ... alter Hut.
    Bei EtherCAT geht das genauso:
    http://infosys.beckhoff.com/index.ph...g.htm&id=10100
    Trennstellen, Kommunikationsfehler, Stati der Slaves ... alles in diesem Dialog erkennbar und steuerbar. Dazu Vergleich zwischen konfigurierter und erkannter Topology möglich.
    ... tja, schade, dass das die wenigsten Leute kennen
    Geändert von trinitaucher (14.04.2010 um 09:47 Uhr)

  11. #20
    Registriert seit
    01.03.2010
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    @PN/DP
    Alles korrekt, was du schreibst



    Und suche mal bei Codesys (Beckhoff ist nur eine firmenspezifischer Aufsatz) Verwendungsstellen von Variablen - viel Spass.

    Gruß
    --> Projekt, Querverweisliste ausgeben
    oder gaaanz einfach
    --> Projekt, Global suchen..

    Ich habe die Erfahrung gemacht, das diese Sachen die wenigsten
    Leute kennen - schade eigentlich - und ich meckere auch gern mal über Siemens.
    ... gilt auch für andere hersteller

Ähnliche Themen

  1. Beckhoff K-Bus
    Von demmy86 im Forum Feldbusse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 18:07
  2. Beckhoff K-Bus
    Von cas im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 10:26
  3. Beckhoff - ADS.ocx
    Von phil87 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.09.2008, 23:04
  4. Beckhoff CX und SQL
    Von merlin im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 11:21
  5. Beckhoff
    Von Wilhelm im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.09.2005, 00:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •