Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Durchflussmessung

  1. #11
    Avatar von müni
    müni ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    6
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Bei Deiner längeren Beschäftigung muß doch mehr bei rausgekommen sein, als nur die Aufstellung der gewünschten
    Eingangs- und Ausgangs-Parameter. Oder sind die Parameter die Vorgabe einer anderen Person?
    Du müßtest Dir doch schon ein paar Gedanken über den Lösungsweg gemacht haben, ist doch nur ein bischen Mathematik.
    Hast Du keine Vorstellung, welche Formeln Du benutzen mußt? (wie man rechnen muß sieht man doch schon an der Einheit)
    Oder hängt es daran, daß Du überhaupt keine Ahnung von Codesys-ST hast?
    Was hast Du schon auf Deinem Papier außer den E/A-Parametern?


    Glaube mir, Timo KANN Dir weiterhelfen und er hat garantiert mehr Ahnung vom Programmieren als Du.
    Doch Du hast noch nicht einmal erwähnt, wo es bei Dir klemmt und was Du genau wissen willst.
    Nur zweimal nach einer fertigen Lösung gefragt.
    Nun gib mal was substantielles von Dir!

    Damit ich nun von Dir nicht auch als nicht-helfen-wollender oder -könnender abgestempelt werde, gebe ich Dir mal einen
    (sinnvollen?) Tip zu Deinem nicht näher spezifizierten "Problem mit der Durchflussmessung":

    Was Du ausrechnen mußt ist klar, nämlich das, was als Ausgang an Deinem FB steht.
    Woraus Du das berechnen mußt ist auch klar, das sind die Parameter am Eingang des FB.

    Nehmen wir mal den ersten Ausgangswert
    Liter_Sekunde: Der errechnete Durchfluss in Liter pro Sekunde (REAL)
    Du zählst genau eine Sekunde lang die Zählerimpulse, multiplizierst die Anzahl mit der Wertigkeit Liter/Impuls und bekommst
    ein Ergebnis in Liter in dieser einen Sekunde, also Liter pro Sekunde!
    Um die eine Sekunde abzumessen kannst Du die Systemzeit_ms oder einen Timer benutzen (wenn Dir das erlaubt ist).
    Wenn die Sekunde rum ist gibst Du das Ergebnis aus und beginnst eine neue Impulszählung.
    Für die Zählerei brauchst Du noch Merk-Variablen in dem FB.
    Die Liter pro Minute und Liter pro Stunde kannst Du aus den Liter pro Sekunde hochrechnen oder in einer Minute oder Stunde
    zählen, je nachdem, wie schnell und genau Du die Ergebnisse brauchst.

    Über die Dämpfung können wir später reden, wenn wir gesehen haben, wie gut Dein mathematisches Verständnis und Deine
    Programmierfähigkeiten sind. Und vielleicht darüber, wie der FB noch schneller die Werte errechnen kann.

    Was der letzte Ausgang m3: Der errechnete Durchfluss in m³ (REAL) sein soll, müsstest Du mal genauer erklären.
    Die Beschreibung ist nicht eindeutig.

    PS:
    "Ich bin kein Profi in der Programmierung" sagt die Klofrau in meiner Fabrik auch dauernd - und sie hat recht.

    Gruß
    Harald
    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.
    Hallo Leute,

    ich bedanke mich mal für eure positive Unterstützung.

    Mein erster Versuch war es die Impulse für eine gewisse Zeit zu messen. Im Anschluss habe ich die L/s über eine Schlussrechnung ermittelt. Für Testzwecke habe ich mir mit der SPS konstante Impulse für die Durchflussmessung erzeugt, das Problem an der ganzen Sache war, das die L/S stark schwankten trotz gleichbleibenden Eingangsimpulsen !!!??? (bei zb.30L/S schwankte der Messwert zischen 18 und 54L/S)
    Mein zweiter Versuch der mir besser gefallen würde (da ich auch geringe Durchflüsse ermitteln möchte) war, die Zeit zwischen den Steigenden Flanken zu messen und daraus die L/S zu ermitteln. Und wieder hatte ich das Problem mit dem stark schwankendem Ausgangsmesswert L/S !!!??
    Der Rest vom FB für die m³ , L/min usw. wäre nicht das Problem!


    Gruß Müni

  2. #12
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    300
    Danke
    22
    Erhielt 54 Danke für 52 Beiträge

    Standard

    wenn man davon ausgeht dass kein rechenfehler hinter den schwankungen steckt ...

    #1
    ich würde meinen du hast einfach zu wenig impulse pro periode.

    z.B. du hast 5 impulse / periode. jetzt fallen diese in deinen Messzyklus so unglücklich rein dass du in der aktuellen periode nur 4 hast, dann hast du in der nächsten periode wahrscheinlich 6. in summe und im mittel hast du wieder 5, allerdings 2 einzelne messergebnisse entsprechend 4 und 6 -> prozentuell ziemlich auseinander.

    dann solltest du überlegen ob z.B irgend ein gleitender Mittelwert hilft... oder ganz was einfaches z.B (4 * alt + neu ) / 5. Wenn das auf anhieb bessere resultate zeigt kannst du das ja verfeinern....

    #2
    die Impulse dürften nicht so regelmässig kommen wie du das vielleicht glaubst... dann musst du auch die Zeit zwischen mehreren Impulsen messen, nicht von einem zum nächsten...


    bg
    bb

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu bits'bytes für den nützlichen Beitrag:

    müni (29.08.2010)

  4. #13
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    131
    Danke
    10
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    bei gleichbleibender pulszahl verschiedene ergebnisse...

    also entweder hast was in deinem block falsch gemacht oder die pulse werden von sps nicht alle gezählt

    um das rauszubekommen solltest du nur mal pulse zählen und die ausgeben und die vergleichen, weichen die in einem konstanten zeitraum stark ab, und du hast alles richtig geproggt,
    schätze ich dass deine zykluszeit schlicht zu langsam ist, und du deswegen impulse verlierst. entweder du schaust das de ne schneller zykluszeit bekommst oder setzt nen zählermodul ein

    Also zwischen dem abfragen kommen puls die du nicht siehst. sagen wir im zyklus wechselt der eingang 01010101 sps ließt nur ersten 0er und letzten 1er ein, also ein wechsel, die ganzen pulse dazwischen bekommt sie nicht mit.

    Kannst mal bei sehr geringer pulszahl sagen wir mal 1-10Hz versuchen, also sehr geringer durchfluss. Wenn es daran liegt sollten die ergebisse dann sehr ähnlich sein

    um die kleinen abweichungen wegzubekommen siehe letzten beitrag, ne mittlung sollte helfen, denk aber das nich das prob grad

    bei fehler im baustein, kannst dir selber an dir gurgel gehen^^

    edit: ideee von bits kann auch sein dass kannst durch testweise längeren messzeitraum testen also mal 1 min zählen und das 2-3 mal dann siehst ob das dann annähernd gleich ist

    edit2:
    wenn de nen oszi hast kannst dir auch einfach mal die pulse anschaun ooder das entsprechende datenblatt des sensors mal genau anschaun, da müsste eigentlich sowas drinstehen
    Geändert von Sera (29.08.2010 um 22:19 Uhr)

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Sera für den nützlichen Beitrag:

    müni (29.08.2010)

  6. #14
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    [QUOTE=müni;278152]
    Zitat Zitat von Unimog-HeizeR Beitrag anzeigen
    Hallo Timo,
    da du mir bei der Lösung von der beschriebenen Aufgabestellung auch nicht weiterhelfen kannst glaube ich dass du wie manch andere in diesem Forum auch nur ein Sprücheklopfer bist oder selber keine Ahnung von Programmierung hast!
    Ich muss das jetzt doch noch mal aufgreifen:
    He müni,
    dafür dass du absolut keine Ahnung hast spuckst du da richtig heftige töne.
    Nach so einem Spruch kannst echt froh sein das dir überhaupt noch einer hilft.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  7. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Paule für den nützlichen Beitrag:

    PN/DP (30.08.2010),Unimog-HeizeR (30.08.2010)

  8. #15
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    131
    Danke
    10
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Ich glaube müni hats nu begriffen, dass seine ursprüngliche Fragestellung nicht optimal gestellt war. Ok das zitierte war nicht gerade nett, aber hättet auch etwas, wie soll ich sagen, zurückhaltender?, zuvorkommender?, erwachsener?, reagieren können und nicht gleich draufklopfen.
    Denke wäre nu angebracht das auf sich beruhen zu lassen und nicht wie Kinder in einem Fachforum rumzuzicken. Ich kann verstehen wenn ihr ihm nicht mehr helfen wollte, aber es gibt sicher ne ecke im Forum in der über sowas diskutiert werden kann das muss nicht hier in den thread geschehen.
    Zitieren Zitieren jetzt ist mal wieder gut  

  9. #16
    Avatar von müni
    müni ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    6
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Rotes Gesicht


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    [QUOTE=Paule;278359]
    Zitat Zitat von müni Beitrag anzeigen
    Ich muss das jetzt doch noch mal aufgreifen:
    He müni,
    dafür dass du absolut keine Ahnung hast spuckst du da richtig heftige töne.
    Nach so einem Spruch kannst echt froh sein das dir überhaupt noch einer hilft.

    Hallo Paule,

    ich hoffe dass ich keinen von euch auf den Schlips getreten bin, und entschuldete mich für mein Benehmen!
    Ich war in der Hoffnung dass mir jemand hilft, am Anfang habe ich keine Hilfe bekommen sonder meines Erachtens nur dumme Sprüche!

    Ich weiß jetzt auch dass meine Fragestellung nicht optimal war!!

    PS: **** Sorry **** Sorry **** Sorry **** Sorry **** Sorry ****

    Gruß müni

Ähnliche Themen

  1. Durchflussmessung in EX-Zone mit Datenlogger
    Von Nicknight im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.11.2006, 23:14
  2. Günstige Durchflussmessung
    Von MRT im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.05.2006, 21:28

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •