Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: FESTO SPS und Ventilinseln

  1. #1
    Registriert seit
    14.03.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Einen schönen guten Morgen,

    ich beschäftige mich gerade mit einigen Produktionsanlagen im Rahmen einer Bachelorarbeit und bin auf Verpackungsmaschinen
    gestoßen die FESTO Steuerungen beinhalten. Thema meines Projekts ist Datensicherung der Produktionsanlagen und von daher
    muss ich auf den Maschinencode zugreifen (falls möglich) und sichern.
    Leider hat der Betrieb, bei dem ich tätig bin, den Kontakt (Konflikt) zu dem Hersteller der Verpackungsmaschinen verloren und der
    Wiederaufbau des Kontakts ist mir nicht möglich.

    Von dem Hersteller sind dürftige Dokumentationen vorhanden.
    Aus diesen kann ich keine eindeutige Bezeichnung/Modell-Nr. der FESTO-Steuerungen erhalten.

    Ich kenne mich mit FESTO Steuerungen nicht aus und Onkel-Google konnte mir auch nicht weiter helfen.
    Auf den Steuerungen selbst konnte ich auch keine Modell-Nr./Bezeichnung endtecken was ich sehr komisch fand.

    Vielleicht könnt Ihr ja, mit den mir gegebenen Daten die ich aus den Schaltplänen und Dokumentationen erhalten habe,
    weiter helfen. Mir scheint es, das die Modellbezeichnung nicht in den Schaltplänen/Dokumentationen abgebildet ist.

    1. Festo 202 C Ventilinsel -programmierbar --> SPS, Feldbusandbindung, Schutzart IP65
    2. Festo SF3 - ASI-Master VISF - 03 --> (siehe 1)
    Habe noch ein paar Fotos erstellt (siehe Anhang) ich hoffe ich habe die richtigen Module abgebildet.

    Gruß

    Vitali
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von SlaveMaster (17.03.2011 um 16:59 Uhr) Grund: Zweideutigkeit beseitigt
    Vitali F.
    Student Bachelor Mechatronik

    Abschlusssemester bei HARTING KGaA
    www.harting.com

    Thema:
    Entwicklung eines Datensicherungskonzept der Produktionsanlagen
    Zitieren Zitieren FESTO SPS und Ventilinseln  

  2. #2
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    einfach mal bei Festo anrufen.

    http://www.festo.com/cms/de_de/1627.htm

    Wieso haben die (Harting) denn den Kontakt zu
    Festo verloren? Oder geht es um den Anlagenhersteller?

    Gruß
    Tommi

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Tommi für den nützlichen Beitrag:

    SlaveMaster (17.03.2011)

  4. #3
    Avatar von SlaveMaster
    SlaveMaster ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.03.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @Tommi:
    Danke für die Antwort.
    Der Kontakt zum Hersteller der Verpackungsmaschine ist verloren und nicht zu FESTO .
    Sorry ist zweideutig formuliert in meinem Satz. Habe mich auch bei FESTO telefonisch gemeldet.
    "Hier noch mal großes Lob an FESTO-Service. TOP-Service hat mir auf anhieb helfen können"

    In den Verpackungsmaschinen sind Ventilinseln von FESTO verbaut, die ein integriertes Steuerungs-Modul beinhalten.
    Die SPS der oben genannten Ventilinseln können mit der Software "FST 200" und einem speziellen Kabel
    "Rundstecker - RS232" ausgelesen werden. Beides zusammen kostet ca. 800€. Stolzer Preis!

    Nun frage ich euch ob es da nicht eine alternative zu diesem Programm gibt.
    Leider konnte mir die Servicekraft von FESTO dazu keine Auskunft geben

    Gruß

    Vitali
    Vitali F.
    Student Bachelor Mechatronik

    Abschlusssemester bei HARTING KGaA
    www.harting.com

    Thema:
    Entwicklung eines Datensicherungskonzept der Produktionsanlagen

  5. #4
    Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    191
    Danke
    8
    Erhielt 11 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Hi,
    also die Firma in der die Anlage steht sollte schon die Software und das Kabel haben. Was machen die denn wenn es eine Störung oder Änderungen an der Anlage gibt! Kontakt zum Hersteller haben die ja auch nicht mehr... (warum eigentlich?)

    Wenn du keine Alternative findest, dann solltest du deinen Betreuer ansprechen damit er die fehlenden Komponenten besorgt! Da brauchst du kein schlechtes Gewissen zu haben, dass es wegen deiner Bachelorarbeit zu 800Euro kommt es sei denn die brauchen tatsächlich nieeeeemals das Zeug.
    Dann solltest du die Steuerungen in deiner Arbeit einfach außen vorlassen

    Das kannst du mit deinem Betreuer absprechen!

    Gruß Mike

  6. #5
    Avatar von SlaveMaster
    SlaveMaster ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.03.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @mike_roh_soft:
    also die Firma in der die Anlage steht sollte schon die Software und das Kabel haben.
    Was machen die denn wenn es eine Störung oder Änderungen an der Anlage gibt!
    Kontakt zum Hersteller haben die ja auch nicht mehr... (warum eigentlich?)
    Genau das ist bestandteil meines Projekts. Datensicherungskonzept erstellen,
    Daten der Produktionsanlagen sammeln, Wege/Mittel zur Datensicherung festlegen/finden und eine Kostenrechnung erstellen.
    FESTO Steuerungen sind im Betrieb rar. Hauptsächlich S5 und S7.
    Es ist ein Konflikt zwischen Betrieb und Hersteller entstanden worin ich nicht involviert bin und
    somit ist im Betrieb ein Leck in sachen Datensicherung entstanden.

    @mike_roh_soft:
    es sei denn die brauchen tatsächlich nieeeeemals das Zeug.
    Software und Kabel können nur zum ein- und auslesen der FESTO Steuerung verwendet werden
    (laut Servicekraft von FESTO).
    Es sind insgesamt 8 Geräte die einmalig ausgelesen werden und dann nur noch nach Bedarf:
    z.B.: wenn die FESTO kaputt geht o.ä.. Wie oft geht schon eine SPS-Steuerung von FESTO oder Siemens kaputt???
    Wenn ich mir den Kosten-Nutzen-Faktor anschaue, dann liegt dieser ziemlich hoch bei 800€.
    Daher möchte ich gerne informieren ob es da nicht eine alternative gibt wie bei Siemens
    --> "BUDdy for S7-PLCs" oder "ACCON-S7-BACKUP"

    Gruß

    Vitali
    Vitali F.
    Student Bachelor Mechatronik

    Abschlusssemester bei HARTING KGaA
    www.harting.com

    Thema:
    Entwicklung eines Datensicherungskonzept der Produktionsanlagen

  7. #6
    Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    191
    Danke
    8
    Erhielt 11 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SlaveMaster Beitrag anzeigen
    @mike_roh_soft:

    Wenn ich mir den Kosten-Nutzen-Faktor anschaue, dann liegt dieser ziemlich hoch bei 800€.
    Stelle dir mal vor wenn morgen die Festo-Steuerung kaputt geht und ihr heute noch überlegt und entschieden habt keine Software und Kabel zu kaufen, was dann wohl Kosten und Nutzen ist?
    Ich weiß ja nicht was auf der Anlage produziert wird aber 800Euro bei einem Stillstand sind vergleichweise NICHTS!
    Das ist eher Fahrlässig so zu produzieren!

    Nix für ungut.. du bist ja auf dem besten Wege das zu berichtigen!
    Wofür du allerdings wahrscheinlich noch nicht so das Gefühl hast sind Kosten/Preise in der Industrie...
    Für jeden S7-Adapter musst du zwischen 500-1000Euro hinlegen.

    Gruß Mike

  8. #7
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    Zitat Zitat von SlaveMaster Beitrag anzeigen
    ...
    Wie oft geht schon eine SPS-Steuerung von FESTO oder Siemens kaputt???

    Selten, aber es kommt vor.

    UND DANN IST DAS GESCHREI GROSS!!!!!!!!!!!


    MfG

  9. #8
    Avatar von SlaveMaster
    SlaveMaster ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.03.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mike_roh_soft Beitrag anzeigen
    Wofür du allerdings wahrscheinlich noch nicht so das Gefühl hast sind Kosten/Preise in der Industrie...
    Damit, gestehe ich, habe ich noch keine großen Erfahrungen gesammelt.
    Dennoch möchte ich Alternativen abwegen (falls vorhanden und wonach
    ich sicherlich gefragt werde) bevor ich mit dem Erst-Besten-Vorschlag zu
    meinem Betreuer laufe.
    Wenn es keine Alternativen gibt dann habe ich wenigstens eine Lösung.

    Aber wo ihr Recht habt, habt ihr Recht.

    Nun, kennt jemand Alternativen zu der Software "FST 200" bzw. BACKUP-Tools für FESTO Steuerungen?

    Habe soeben das Freeware Tool CoDeSys gefunden.
    (scheint auch nicht alles von FESTO zu unterstützen)

    Gruß Vitali
    Vitali F.
    Student Bachelor Mechatronik

    Abschlusssemester bei HARTING KGaA
    www.harting.com

    Thema:
    Entwicklung eines Datensicherungskonzept der Produktionsanlagen

  10. #9
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SlaveMaster Beitrag anzeigen

    "ACCON-S7-BACKUP"
    Hallo Vitali,

    Also ich glaube, die Steuerung von Festo ist nicht so verbreitet,
    dass es sich für Firmen wie Delatalogic, die ACCON... herstellen,
    lohnt, da Produkte anzubieten.
    Frag bei der Firma Deltalogic doch mal nach, die kennen sich bestimmt in der "Szene" aus. Da sind auch einige Kollegen hier im Forum.
    Vielleicht auch noch bei der Firma 3S, die stellen Codesys her.


    Gruß
    Tommi

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Tommi für den nützlichen Beitrag:

    SlaveMaster (18.03.2011)

  12. #10
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vielleicht besteht die Möglichkeit hier im Forum, eine suchanfrage zu
    starten und somit jemanden ausfindig zu machen der diese Steuerung
    beherscht, mit der entsprechende Hard und Software und als Dienstleistung
    eine Datensicherung macht. Vlt macht das sogar der Festo Vetrieb in
    Bielefeld, ich gehe mal davon aus das Harting ein guter Kunde von Festo
    ist und das dann sogar kostenlos durchführt.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

Ähnliche Themen

  1. Festo CPV-14-VI
    Von x-ecutor im Forum Suche - Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.11.2011, 15:13
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 06:50
  3. Festo CPV 14
    Von oOSnugglezOo im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 08:15
  4. Problem mit Ventilinseln
    Von diabolo150973 im Forum Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 15:10
  5. Festo IFB 6-03
    Von dolchen im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.07.2008, 22:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •