Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Rockwell Steuerung mit PC verbinden

  1. #1
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    503
    Danke
    11
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin,
    ich habe eine CPU von Rockwell Control-Logix Typ 1756-L61
    und möchte von meinem Laptop das Projekt in die CPU laden.
    Was für ein Kommunikationskabel braucht man dafür ?
    Gruß und Danke
    Zitieren Zitieren Rockwell Steuerung mit PC verbinden  

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Auf die CPU ist ein serielle Schnittstelle.
    Darauf kann man ein Nullmodem Kabel anschliessen. Auf der PC muss man dann in RSLinx eine DF1 Verbindung einrichten.
    Die geschwindigheit auf die serielle Schnittstelle ist nicht sehr hoch.
    Im normal fall hat man ein ethernet-Modul (-ENBT oder -EWEB) im ControlLogix Rack.
    Jesper M. Pedersen

  3. #3
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von JesperMP Beitrag anzeigen
    Die geschwindigheit auf die serielle Schnittstelle ist nicht sehr hoch.
    Im normal fall hat man ein ethernet-Modul (-ENBT oder -EWEB) im ControlLogix Rack.
    Hallo Jesper, ich weiß nicht wie deine Erfahrung ist, aber nachdem man
    so einem Modul eine feste Adresse gegeben hat (anstatt BOOTP) kommt
    es ofters vor, dass diese feste Einstellung nach kurzer Zeit "vergessen"
    wird. Kennst du dass auch?

    Frank
    Grüße Frank

  4. #4
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Hallo Frank.

    Wirklich Erfahrung habe ich nicht.
    Ich habe nur mit ein CompactLogix gearbeitet, und dann erst wenn es schon konfiguriert wurde von eine Kollega.

    Bei www.plctalk.net/qanda und forums.mrplc.com gibt es viel mehr AB Logix Anwender.
    Jesper M. Pedersen

  5. #5
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von JesperMP Beitrag anzeigen
    Bei www.plctalk.net/qanda und forums.mrplc.com gibt es viel mehr AB Logix Anwender.
    War jetzt nicht so vordringlich, aber ich werde diese Frage mal dort in den
    Raum stellen. Im PLCTALK bin ich ja schon angemeldet.

    Frank
    Grüße Frank

  6. #6
    Registriert seit
    27.11.2006
    Ort
    Ostschweiz
    Beiträge
    528
    Danke
    43
    Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    ...so einem Modul eine feste Adresse gegeben hat (anstatt BOOTP) kommt
    es ofters vor, dass diese feste Einstellung nach kurzer Zeit "vergessen"
    wird....
    Wir verwenden CLX Steuerungen seit ca. 2002 und haben seither ca. 20 Systeme ausgeliefert. Dass Die ENET und die ENBT-Karten je einmal ihre von uns gegebene Adresse verloren haben, ist uns so nicht bekannt

    gruss, o.s.t.

  7. #7
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Die IP kann mit BootP bzw. RsLinx eingestellt werden, die IP kann aber auch im CLX Projekt hinterlegt sein wenn ich das richtig im Kopf habe, das könnte evtl. zum "Verändern" führen wenn die dort anders eingestellt ist.

  8. #8
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von o.s.t. Beitrag anzeigen
    Wir verwenden CLX Steuerungen seit ca. 2002 und haben seither ca. 20 Systeme ausgeliefert. Dass Die ENET und die ENBT-Karten je einmal ihre von uns gegebene Adresse verloren haben, ist uns so nicht bekannt
    Zitat Zitat von Oberchefe Beitrag anzeigen
    Die IP kann mit BootP bzw. RsLinx eingestellt werden, die IP kann aber auch im CLX Projekt hinterlegt sein wenn ich das richtig im Kopf habe, das könnte evtl. zum "Verändern" führen wenn die dort anders eingestellt ist.
    man stellt typischer von BOOTP auf "feste IP" um muss zum Schluss das
    Ethernetmodul dazu "überreden" das er diese feste IP speichert. Dazu
    gibt es eine Schreibfunktion die bei ROCKWELL nicht wirklich eine vernünftige
    Rückmeldung liefert, ob dieser Vorgang erfolgreich war.

    Diese Vorgehensweise wurde von einem Kollegen von mir immer exakt
    gleich ausgeführt. Bei einigen Köpfen war aber den dem Stromaus- und
    wiederanschalten die Anzeige wieder zurück auf BOOTP gesprungen.

    Das Menü für diese Funktion finde ich wirklich grottig.

    Frank
    Grüße Frank

  9. #9
    Registriert seit
    04.01.2008
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Dann het dein Kollege nicht lange genug gewartet bevor er " Disable BootP" geklickt hat. Dann meldet der Bootserver aber auch nicht " Command sucsessful". Aber selbst wenn das über den Bootserver nicht funktioniert stellt man die Schnittstelle eben über´s RS-Links auf Statische IP

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 11:46
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 14:52
  3. AB bzw. Rockwell
    Von selly im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 21:04
  4. Vipa Panel mit S7-300 Steuerung verbinden
    Von 2124thomas im Forum HMI
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 15:35
  5. Rockwell Steuerung
    Von maccap im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.09.2008, 16:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •