Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Jetter Einsteiger

  1. #11
    Registriert seit
    13.06.2006
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    37
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo alle,

    Trinitaucher: Alle Servoverstärker an eine Steuerung zu hängen, wäre nicht sinnvoll, da die Synchronisation nur die halbe Miete ist. Da steckt noch mehr dahinter. Was ich vergessen habe zu erwähnen: Der Jitter (Abweichung von der Genauigkeit) liegt, über alle Servoachsen betrachtet, bei unter zehn Mikrosekunden (steht am linken Schaltschrank in roter Schrift). Und das über Standard-Ethernet TCP/IP! Wir können an jeden beliebigen freien Ethernet-Port einen Standard-PC reinhängen und Parameter der einzelnen Achsen auslesen, selbst im heißen Bereich, also da, wo die Synchronisation läuft. Das vereinfacht die Fernwartung erheblich, weil wir dafür Standardgeräte verwenden können.

    Die Step 7 Steuerungen bzw die Technologie Erweiterungen können auch mathematische Funktionen, das ist nichts Besonderes.
    Bei Jetter gehören nicht nur die mathematischen Funktionen zum Standardbefehlsatz, sondern auch die objekorientierte Programmierung, Motion-Bibliothek, die Datei- und Zeichenkettenoperationen, .... Und die kosten keinen Cent extra

    Bitte nicht falsch verstehen: Ich möchte hier niemanden bekehren oder belehren. Ich will nur Leute unterstützen, die Fragen zum Jetter-System haben.

    Markus Friedrich
    Zitieren Zitieren Werbung, überzeugen?  

  2. #12
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von whatisnesps Beitrag anzeigen
    Ich will nur Leute unterstützen, die Fragen zum Jetter-System haben.
    Geht denn DELTA-LADEN also Laden von Teilfunktion bei laufender Maschine?

    Frank
    Grüße Frank

  3. #13
    Registriert seit
    13.06.2006
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    37
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo alle,

    ja, das Laden von Teilfunktion bei laufender Maschine funktioniert unter JetSym STX.

    Markus Friedrich
    Zitieren Zitieren Teilfunktionen  

  4. #14
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Du legst dich ja echt ins Zeug für deine Firma... respekt
    Zitat Zitat von whatisnesps Beitrag anzeigen
    Alle Servoverstärker an eine Steuerung zu hängen, wäre nicht sinnvoll, da die Synchronisation nur die halbe Miete ist. Da steckt noch mehr dahinter. Was ich vergessen habe zu erwähnen: Der Jitter (Abweichung von der Genauigkeit) liegt, über alle Servoachsen betrachtet, bei unter zehn Mikrosekunden (steht am linken Schaltschrank in roter Schrift).
    Wieso nicht sinnvoll? Wenn ich nun aber nur eine Steuerung haben möchte?
    TwinCAT mit EtherCAT kann 255 bis zu Achsen synchronisiert verfahren, an einer Steuerung. EtherCAT als Protokoll könnte noch viel mehr, und auch mit Jitter < 1µs.
    ... will nur sagen, dass mich die Leistungsfähigkeit jetzt nicht so extrem vom Hocker haut.
    Zitat Zitat von whatisnesps Beitrag anzeigen
    Und das über Standard-Ethernet TCP/IP! Wir können an jeden beliebigen freien Ethernet-Port einen Standard-PC reinhängen und Parameter der einzelnen Achsen auslesen, selbst im heißen Bereich, also da, wo die Synchronisation läuft. Das vereinfacht die Fernwartung erheblich, weil wir dafür Standardgeräte verwenden können.
    Wie wird die Deterministik sichergestellt, wenn ich nen Laptop dazwischenhänge, der das Netzwerk mit Braodcast-Anfragen zuballert? Müssen spezielle Switche verwendet werden, oder gibt's Einschränkungen in der Topologie?
    Ich verstehe nicht wie eine exakte Synchronisierung ohne überlagertes Protokoll oder bestimmte Einschränkungen von statten gehen kann. (Wenn's so einfach wäre, wieso bräuchte man dann ProfiNet, EtherCAT und wie sie alle heißen?).
    Zitat Zitat von whatisnesps Beitrag anzeigen
    Bei Jetter gehören nicht nur die mathematischen Funktionen zum Standardbefehlsatz, sondern auch die objekorientierte Programmierung, Motion-Bibliothek, die Datei- und Zeichenkettenoperationen, .... Und die kosten keinen Cent extra

    Bitte nicht falsch verstehen: Ich möchte hier niemanden bekehren oder belehren. Ich will nur Leute unterstützen, die Fragen zum Jetter-System haben.
    Aber bei allem Enthusiasmus, mathematische Operationen kennen Steuerungen mit CoDeSys-Compiler, und insb. PC-basierte, auch schon lange. Bei TwinCAT zumindest gehören die von dir genannten Dinge auch zum Standard (je nach Version).

    Was meint ihr mit "Laden von Teilfunktionen"? Online-Change?

  5. #15
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von trinitaucher Beitrag anzeigen
    Was meint ihr mit "Laden von Teilfunktionen"? Online-Change?
    ...das man im RUN der SPS geänderten Code in die Steuerung laden kann, ohne das die SPS in STOP geht.
    Das ist für mich mit die wichtigste Funktion an einer SPS überhaupt.

    Frank
    Grüße Frank

  6. #16
    Registriert seit
    13.06.2006
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    37
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Trinitaucher,

    Du legst dich ja echt ins Zeug für deine Firma... respekt
    Ich kann nur für eine Firma arbeiten, von der ich überzeugt bin. Ich würde es nicht lange überleben, jeden Morgen mit einem grummeligen Gesicht zur Arbeit zu gehen, wenn ich von der Sache nicht überzeugt wäre.

    Die zwölf Steuerungen, die in der Anlage verteilt sind, heißen Sectioncontroller. Die arbeiten alle das gleiche Programm ab, nur eben zeitlich versetzt, so dass am Ende ein Strang Flaschen auf dem Fließband steht. Diese Steuerungen haben, wie schon erwähnt, noch andere Aufgaben. Es wäre nicht sinnvoll, dies von einer Steuerung allein erledigen zu lassen. Ich stecke nicht tief genug in dem Projekt drin, um weiterführende Informationen geben zu können. Wenn erforderlich, müsste ich erst meinen Kollegen löchern...

    TwinCAT mit EtherCAT kann 255 bis zu Achsen synchronisiert verfahren, an einer Steuerung. EtherCAT als Protokoll könnte noch viel mehr, und auch mit Jitter < 1µs.
    Das ist richtig. TwinCAT mit EtherCAT arbeitet allerdings nicht mit Standard Ethernet TCP/IP und kommt damit auf einen kleineren Jitter. Unsere Servoachssynchronisation könnten wir jederzeit parallel zu einer Büro-Ethernet-Installation fahren. Das haben wir bereits bewiesen. Wir verwenden also kostengünstige Standard-Industrie-Switche und Infrastrukturkomponenten (Fernwartung) und machen uns dadurch nicht abhängig von einem speziellen Hardwareanbieter. Bei unserer Art der Synchronisation ist bei 255 Achsen noch lange nicht Schluss. Das begrenzende Element ist die Anzahl der zur Verfügung stehenden IP-Adressen auf der einen und die Geschwindigkeit der Switche auf der anderen Seite.
    Bei der Ethernet-Topologie achten wir darauf, dass jede Sektion ihren eigenen Switch hat (sieht man in meinem angehängten Foto von der Anlage). Dadurch kann jederzeit eine Sektion außer Betrieb gesetzt werden, ohne den Rest der Anlage lahm zu legen. Der Zeitmaster hat seinen eigenen Switch, der die Telegramme an die Sektionsswitche verteilt.
    Die Deterministik stellen wir dadurch sicher, dass ein Zeitmaster Multicasts an alle Teilnehmer schickt. Dieses Telegramm ist mit einem Zeitstempel versehen. Jeder Teilnehmer kann sich aufgrund dieses Telegramms zurückrechnen, wie alt die Nachricht ist. Und das auch dann, wenn die Laufzeiten der Telegramme unterschiedlich ist. Taucht nun ein Laptop im Netzwerk auf, der ständig Broadcast-Anfragen sendet, müssen wir nur sicherstellen, dass der Zeitmaster alle seine Teilnehmer mit seinen Telegrammen in einem gewissen Zeitabstand erreichen kann.
    Beim Einschalten des Systems findet zunächst ein Einschwingvorgang statt, den wir sehr schön mit dem im JetSym integrierten Oszilloskop beobachten können (JetSym ist unser hauseigenes Programmier- und Diagnosetool, da haben wir glücklicherweise selbst den Daumen drauf und können in Windeseile neue Funktionen integrieren, ohne auf die Arbeit eines externen Softwarehauses warten zu müssen oder abhängig zu sein). Nach einer gewissen Zeit sind alle Teilnehmer eingeschwungen und basierend auf dieser Uhrensynchronisation fahren wir dann die Servoachsen. Ich hoffe, JetSync, so heißt unsere Servoachssynchronisation gut genug erklärt zu haben. Wer weitergehende Informationen zu dem Thema haben möchte, kontaktiert mich einfach auf der SPS/IPC/Drives in Nürnberg. Ich werde da sein und gern solche Fragen beantworten.

    Aber bei allem Enthusiasmus, mathematische Operationen kennen Steuerungen mit CoDeSys-Compiler, und insb. PC-basierte, auch schon lange. Bei TwinCAT zumindest gehören die von dir genannten Dinge auch zum Standard (je nach Version).
    Das ist doch prima. Von denen schreibe ich auch nicht. Es gibt andere SPS-Systeme, die für solche Extrafunktionen teuer Geld verlangen. Von denen spreche ich speziell.

    Gestern Abend habe ich erwähnt, heute mit der Girls' Day Academy zu tun zu haben. Die Neuntklässlerinnen haben gerade das Haus verlassen. Ich bin immer noch ganz hin und weg vom Enthusiasmus der Mädchen. Wir haben das bestehende Projekt (Pneumatikgreifer schnappt sich Legosteine und setzt die per Servoachse woanders wieder ab) etwas erweitert. Die Mädchen haben eine Schleife in das Programm eingebaut, die es ermöglicht, die Legosteine auf fünf verschiedene Positionen abzulegen. Die Absetzpositionen werden durch ein Array definiert. Mit meinen Erwachsenen brauche ich gefühlte Ewigkeiten für diese Übung. Trotz parallel laufender Foto- und Videoaufnahmen hatten die Mädchen die Aufgabe in kürzester Zeit gelöst. Wow! Ein weiterer Beweis, dass sich Jetter kinderleicht programmieren lässt.

    Markus Friedrich
    Zitieren Zitieren Jetter  

Ähnliche Themen

  1. S7-300 für Einsteiger
    Von arena im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 20:34
  2. SPS-Einsteiger
    Von sps-man im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 08:07
  3. S7 Einsteiger
    Von Motorwickler im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 00:16
  4. Einsteiger in Jetter & Jetsym
    Von Drain im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.06.2006, 11:55
  5. Einsteiger Asi-Bus
    Von Anonymous im Forum Feldbusse
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.08.2004, 14:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •