Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Siemens LOGO! Analog Eingang

  1. #11
    s.Krueger ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    11
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    wenn ich nu ein erweiterungsmodul dazu kaufe und die drähte laut schaltbild an AI 1 und AI 2 anschließe funktioniert dass dann so??

    damit meine ich:

    brauche ich den AM2?? un dazu noch eine zusätzliche Spannungsversorgung??

    verdrahtung:

    I1 strommessung ??
    M1 masse 1
    U1 Spannungsmessung??

    ist das richtig?
    Geändert von s.Krueger (06.08.2011 um 20:02 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    03.08.2011
    Ort
    73268 Erkenbrechtsweiler
    Beiträge
    27
    Danke
    8
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Also du meinst das Modul 6ED1055-1MA00-0BA0, richtig?
    2 Analogeingänge mit 0V bis 10V oder 0mA bis 20mA.
    Ist laut Gerätehandbuch mit deiner CPU Gruppe kompatibel und somit realisierbar, ja.

    Handbuch: A5E03556173-01 (http://support.automation.siemens.com)
    Kompatibilität wird auf S. 36 des Handbuches bestätigt und ein Anschlussbild des Analogeinganges findest du auf S. 53.

    Zum Anschluss: Die Versorgungsspannung des Erweiterungsmoduls solltest du von deinem Klingeltransformator nehmen können, allerdings Handbuch S. 46 nur 12 V DC wahrscheinlich musst du noch nen Gleichrichter nach deinen Transformator anhängen, denn auch ob der Analogeingang Wechselspannung misst ist äußerst fraglich, entweder ich find da noch ein genaueres Handbuch, oder du schaust, falls du die Baugruppe erwerben solltest in dem Handbuch nach (falls eins dabei ist).

    Zu deinem Podi: mit 12V solltest du keinen Vorwiderstand (S.51) brauchen, also Masse von Klingeltransformator an Masse des Analogeinganges M (nach Transformator), Schleiferkontakt (üblicherweise der Mittlere) des Podis an Spannungsanalogeingang U der SPS, linken oder rechten Endkontakt des Podis an +12V (nach Transformator), anderer Podikontakt bleibt frei und zuguterletzt der I Eingang des Analogeinganges bleibt auch frei.

  3. #13
    Registriert seit
    03.08.2011
    Ort
    73268 Erkenbrechtsweiler
    Beiträge
    27
    Danke
    8
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Grafisch dargestellt wäher das so...
    (im Anhang)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: png 1.png (49,9 KB, 32x aufgerufen)

  4. #14
    s.Krueger ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    11
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    So mein Drucker druckt mal das Handbuch aus. Echt super von dir!

    ist das Schema richtig



    Mit diesem von dir dargestellten Schema messe ich über die Logo! dann die Spannung, richtig?

    Je größer der Widerstand vom Poti, desto mehr Spannung fällt beim Poti ab / bzw. der Strom wird kleiner.

    Nun brauche ich dann nur noch den AI Eingang der Logo ins Programm zu setzen, einen Online Test durchführen wann Bei Schranke auf und bei Schranke zu digital geschaltet werden soll ( Werte 0-1000).


    Ich danke dir echt für die Hilfe und werde dass dem Kunden Montag mal so übertragen.

    Denn ich finde eine selbstgebastelter Endschalter ist keine zukunfstorientierte/ dauer Lösung. Dafür ist die drehende Mechanik von der Schranke einfach nicht ausgelegt.


    upps............... du warst schneller
    Geändert von s.Krueger (06.08.2011 um 21:30 Uhr)

  5. #15
    s.Krueger ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    11
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    wie hast du denn die Zeichnung so schnell erstellt?

    Sieht ja geil aus

  6. #16
    Registriert seit
    03.08.2011
    Ort
    73268 Erkenbrechtsweiler
    Beiträge
    27
    Danke
    8
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Ja also von der Verdrahtung her dürfte dein Bild stimmen außer, dass das Erweiterungsmodul an +12VDC kommt. Mit einem DC Transformator brauchst du auch keinen Gleichrichter mehr (denn der is dann schon integriert).
    Als Versorgungsspannung solltest du allerdings 12V nehmen, nicht 10, denn erstens weil die SPS es braucht und zweitens geht der Podi sowieso nie auf 0 Ohm, somit kommt nie die volle Versorgungsspannung (12 V) durch.

    Zwecks der Zeichnung Grafik von Siemens Online Konfigurator, SIMATIC Selection Tool und der Rest mit Paint
    (https://eb.automation.siemens.com/go...ivetab=config&)

  7. #17
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.192
    Danke
    925
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Idee

    Zitat Zitat von User Beitrag anzeigen
    anderer Podikontakt bleibt frei
    Das Potie muß als veränderlicher Spannungsteiler zwischen 0V und max 10V geschaltet werden.
    Das linke Ende des Potie muß mit 0V der Potieversorgung verbunden werden.
    Ohne diese 0V am Potie liegen am Analogeingang typisch 9,38V (Linksanschlag) bis 10,0V (Rechtsanschlag)
    (bei 12VDC-Versorgung: 11,3V bei Linksanschlag bis 12,0V bei Rechtsanschlag).

    Zitat Zitat von User Beitrag anzeigen
    Zu deinem Podi: mit 12V solltest du keinen Vorwiderstand (S.51) brauchen
    Dann misst der Analogeingang schon ab 83% des Potie-Drehwinkels Vollausschlag (Analogwert 1000).
    Ein Vorwiderstand >= 1kOhm ist also nötig.

    Mit der 12V Potieversorgung und keine 0V-Verbindung am linken Potieende würde der Analogeingang sogar
    in jeder Potiestellung Vollausschlag messen.

    Zitat Zitat von User Beitrag anzeigen
    ob der Analogeingang Wechselspannung misst ist äußerst fraglich
    Er misst keine Wechselspannung. siehe technische Daten der LOGO!AM2

    Harald
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet
    Zitieren Zitieren Grundwissen Elektrotechnik  

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    s.Krueger (09.08.2011)

  9. #18
    Registriert seit
    03.08.2011
    Ort
    73268 Erkenbrechtsweiler
    Beiträge
    27
    Danke
    8
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo nochmal,
    dass der andere Podianschluss an 0V muss ist richtig, am unbelasteten Spannungsteiler fällt keine Spannung ab, mein Fehler... danke für die Korrektur

    dass man noch einen Vorwiderstand braucht kann schon sein, aber wie gesagt laut LOGO! Handbuch bei 12VDC nicht, hätte ich mal ausprobiert...

    Nochmahls danke für deinen Beitrag PN/DP

    Gruß Michael

  10. #19
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.192
    Danke
    925
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von User Beitrag anzeigen
    dass man noch einen Vorwiderstand braucht kann schon sein, aber wie gesagt laut LOGO! Handbuch bei 12VDC nicht
    Zum Schutz des Analogeingangs vor zu hoher Eingangsspannung braucht man den Vorwiderstand nicht, sondern dafür, daß erst im Rechtsanschlag des Poties die 10V erreicht werden und nicht schon bei 83% des Drehwinkels.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  11. #20
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vorwiderstand oder nicht?!? - Diese FAQ könnte zu dieser Frage hilfreich sein

Ähnliche Themen

  1. Lüftersteuerung mit Siemens Logo per PWM oder Analog
    Von bubbka im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 01:35
  2. Analog Eingang / Analog Ausgang - Twin CAT System
    Von tech007 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 18:22
  3. LOGO! Analog Eingang
    Von eifelprotzi im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.05.2010, 19:10
  4. Analog eingang
    Von Placidjam im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 21:34
  5. analog Eingang normieren
    Von ElektronikJack im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2006, 08:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •