Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Modbus in eine SPS

  1. #11
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Keine Ahnung wie das mit den FloatingPoints klappt, aber grundsätzlich beherrscht der programmierbare Wago Controller Modbus Master (Codesys):

    http://www.wago.com/wagoweb/document...a111201d_f.htm

  2. #12
    Elektriktrick Gast

    Standard

    Hallo,
    die Fa.elrest http://www.elrest.de bietet interessante Controlpanel schon für < € 400,00 an ( Typ z.B. P100.1). Mit einer seriellen Schnittstelle welche das Modbusprotokoll unterstützt, bei den größeren Geräten wird auch Modbus über TCP/IP unterstützt. Programmiert wird die SPS mit CodeSys ( IEC 6-1131). Softwaretool ist in der Startupversion kostenlos.

    Gruß
    Elektriktrick

  3. #13
    Registriert seit
    03.01.2007
    Beiträge
    35
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Kein Thema Modbus in einer S7-300 zu implementieren, wozu fertige Bausteine kaufen!!!

    Einfach die Specs saugen und umsetzen !

  4. #14
    Registriert seit
    13.01.2007
    Beiträge
    304
    Danke
    35
    Erhielt 29 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von RichiSPS Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Wie bekomme ich MODBUS RTU (Datenformat 32Bit Float, IEEE754) möglichst einfach zur Weiterverarbeitung in eine SPS reingeprügelt...

    Viele Geräte bieten zwar MODBUS auf einer RS485 Schnittstelle - nur ist mir eben nicht klar wir ich da jetzt die Verbindung zu einer SPS hinbekomme.

    Die SPS müsste die Master-Aufgabe übernehmen!!!

    Ich dachte eigentlich an eine S7-3XX - Aber da benötigt man noch eine CP341 Kommunikationskarte + Modbus Master Software (Listenpreis zusammen ~1800,00€)

    Kennt Ihr Alternativen?
    Gruß aus Lübeck!
    Servus nach Lübeck,

    habe genau das letztes Wochenende mit TwinCat mit meinem Laptop "programmiert", war als Quereinsteiger genau 10 Minuten Arbeit, und funzt einwandfrei. Brauchst Du u.U. keine SPS, und wenn, dann kostet die nicht die Welt.
    (siehe auch Forum Automatisierung --> sonstige Steuerung --> Umstieg auf TwinCat, sehr interessanter Thread)

    Bei Bedarf Kontaktaufnahme über das Forum.

    LG

  5. #15
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Die Anfrage war noch aus 2005 und nun haben wir 2007... ich denke das RichiSPS der zuletzt im Februar 2006 im SPS-Forum war Euere Tipps nun nicht mehr braucht.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  6. #16
    Registriert seit
    13.01.2007
    Beiträge
    304
    Danke
    35
    Erhielt 29 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    Die Anfrage war noch aus 2005 und nun haben wir 2007... ich denke das RichiSPS der zuletzt im Februar 2006 im SPS-Forum war Euere Tipps nun nicht mehr braucht.
    Oje, da war ich doch etwas übereifrig, da noch immer so fasziniert...

    Aber vielleicht doch für andere User aufschlußreich.

    LG

  7. #17
    Registriert seit
    01.08.2005
    Beiträge
    247
    Danke
    3
    Erhielt 41 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Hallo Thomas,

    da die CPU215 schon etwas "betagt" ist denke ich nicht das ModbusRTU Master drauf läuft.

    Auf der SPS Drives hab ich erfahren, daß Anfang 2007 MudbusRTU MAster für die S7-200 als Bibliothek kommen soll.

    Das hat den Vorteil das es auch Supported wird. Es soll mit dem Servicepack 5 für Step7 MicroWIN kommen. Allerding muß um es nutzen zu können auch die Bibliothek schon installiert sein oder nachgekauft werden.

    Kosten für deine Lösung:
    1. S7-200 CPU (od Modbus RTU-Master auch auf CPU221/22 läuft konnte ich nicht in erfahrung bringen). LP ab 147€ (Wenns auch auf den Kleine läuft) (pro Master)
    2. MicroWIN LP: ~300€ (Einmal)
    3. Befehlsbibliothek für S7-200 ~100€ (Einmal)

    Das beduetet es ist eine wirklich günstige Lösung.

    Ich werd mal googeln und versuchen das SP5 zu finden.

    Gruss

    Helmut

  8. #18
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.382
    Danke
    321
    Erhielt 298 Danke für 268 Beiträge

    Standard

    Hallo Helmut,
    ich hab die 215 z.Z. hier auf dem Schreibtisch.Wenn ich heute abend mal Zeit habe versuche ich mal das ganze(von s7-200.net) reinzuhacken.Ich hab leider keinen Slave zum Testen, und ob sie Slavesimulation zum laufen kommt .
    Thomas

  9. #19
    Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    99
    Danke
    5
    Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge

    Blinzeln


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von RichiSPS Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Wie bekomme ich MODBUS RTU (Datenformat 32Bit Float, IEEE754) möglichst einfach zur Weiterverarbeitung in eine SPS reingeprügelt...

    Viele Geräte bieten zwar MODBUS auf einer RS485 Schnittstelle - nur ist mir eben nicht klar wir ich da jetzt die Verbindung zu einer SPS hinbekomme.

    Die SPS müsste die Master-Aufgabe übernehmen!!!

    Ich dachte eigentlich an eine S7-3XX - Aber da benötigt man noch eine CP341 Kommunikationskarte + Modbus Master Software (Listenpreis zusammen ~1800,00€)

    Kennt Ihr Alternativen?
    Die Modbus Geräte haben einfach den Witz, dass die Schnittstelle bei den Geräten die ich einsetzen will, fast Gratis ist - und Profibus da auch ein bischen oversized wäre. Nur 1.8k€ auf der Siemens-Seite gehen eben gar nicht, dass ist dann over-oversized.

    Vielleicht kennt jemand die Lösung...
    Danke für Eure Tipps...

    Gruß aus Lübeck!
    Hallo,
    es gibt von der Firma VIPA ein System, nennt sich System 200V. Dieses ist mit STEP7 von Siemens programmierbar. Dieses System ist modular aufgebaut und es gibt einen ModBus CP. Diesen CP kann man eine kleine CPU anschließen und man hat für ca. 650 Euro eine brauchbare Lösung. Wenn man aber die Daten nur auf Profibus DP wandeln will bekommt man in dem gleichen System einen DP-Slave. An diesen steckt man wiederum den Modbus CP und hat somit ein günstiges Gatway. Es gibt von VIPA Demobausteine in denen aufgezeigt wird wie man die Daten an den Profibus zu übergeben hat.

    Schau doch mal unter www.vipa.de. Die haben auch einen interessanten Downloadbereich. Dort findet man die Handbücher im pdf. Sind sehr interessant!

    Gruß
    micha732

Ähnliche Themen

  1. Frage: benötige für eine LOGO eine Steuerung
    Von movie im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 14:16
  2. auf eine spannung eine aktion folgen lassen
    Von Papa_Bene im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 07:57
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 10:10
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 08:14
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 21:02

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •