Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42

Thema: Steuerung für pyrotechnische Steppsequenzen gesucht

  1. #21
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wenn Eingang 2 kommt, wird dann vorher Eingang 1 weggenommen? Um Eingänge zu sparen, hatte ich mir nämlich gedacht die Programmanwahl über einen Drehschalter zumachen und dann wenn man eins ausgwählt hat, dann den Start-taster betätigt.
    Was ist denn die kürzeste Taktzeit die ihr habt?
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  2. #22
    pyro.chris ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Die Ansteuerung erfolgt über diverse Zündysteme für Grossfeuerwerk.
    Dort sind Zündimpulse von maximal 100ms üblich.
    -> an einem Eingang liegt maximal für 100ms ein Signal an

    Die Filme werden zwischen 5 und 15 Sekunden lang sein.
    Also werden sich keine Eingänge überlagern.
    Taktzeiten in den Filmen von Bild zu Bild mindestens 100ms

    Ich werden maximal (das soll die Endausbaustufe sein) 48 Eingänge vorsehen.
    -> 4 Stück 12BI Karten
    Somit kann ich über das Zündsystem 48 verschiedene Filme abrufen

    Eine Matrixfunktion mit z.B. 6 x 6 also 12 Eingängen, die dann 36 Film starten können habe ich bereits intern diskutiert.
    Wird aber verworfen, da es die Fehleranfälligkeit beim Programmieren steigert.

    Das System ist nicht so geplant, dass man direkt darauf die Filme starten kann. Man benötigt immer ein Zündsystem / Stromquelle, die die Eingänge mit 24 VDC triggern

    Viele Grüße
    Pyro.chris

  3. #23
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Warum erhöht es die Fehleranfälligkeit? Der User gibt doch nur die Programmnr. an. Den Rest errechnet das Steuerungsprogramm welche Eingänge dahinter stehen. Mit zwei Drehkodierschaltern die im BCD-Format arbeiten, benötigst du dann nur 8 Eingänge. Mit den beiden Schaltern sind dann 99 Programme möglich.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  4. #24
    pyro.chris ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Zur Parametrierung (ändern der Bilder) für die kommenden Jahre, habe ich noch eine Frage.

    Gibt es da eine einfache Möglichkeit, z.B. eine txt Datei auf die SPS zu laden,
    in der die Informationen der Filme stehen?
    z.B.:
    Film 1
    Schrittzeit von Bild zu Bild 100ms
    00011000
    00100100
    01000010
    10000001
    00000000

    Film 2
    Schrittzeit von Bild zu Bild 200ms
    10000000
    .......

    Ich habe zwei Gründe, das zu fragen:
    - Es werden Leute parametrieren, die keine SPS Kenntnisse haben. Die tun sich wesentlich leichter, eine txt Datei zu modifizieren und hochzuladen.
    - Es gibt auf Dauer nur die Maintanance Version oder die Vollversion der Software für B&R. Die werden beide nicht gratis sein.

    Eine OP kommt denke ich nicht in Frage.

    @Mobi
    Pyrotechnische Steuerungen haben keine Möglichkeit, Programmnummern zu schicken. Matrix (immer 2 Kanäle (DI) gleichzeitig) ist das einzig mögliche.
    Die Fehleranfälligkeit liegt nicht bei der SPS, sondern beim Programmieren des Zündsystems, da man dann immer die 2 richtigen Ausgänge gleichzeitig ansteuern muss. Sonst läuft der falsche oder kein Film.
    Wir haben uns intern jetzt auf 48 DIs geeinigt, da ein Verteiler des Zündsystems auch 48 DAs hat. Das reicht dann auch für große Shows mit 48 unterschiedlichen "Flammenfilmen"

    LG
    Pyro.chris
    Zitieren Zitieren Parametrierung ohne SPS Software  

  5. #25
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Hi,


    wieso Ausgänge, ich rede doch von einer Matrix für die Eingänge. Das wären bei 48 Eingängen eine Matrix von 8x6. Also 14 Eingänge. Dann darf aber immer nur ein Taster (z.B. Programm Nr. 6) gedrückt werden.

    Ich bin gerade dabei eine Software zuschreiben mit der du Filme erstellen kannst, dann auf deinem PC speichern kannst und zudem noch zur SPS zuschicken.
    Wie hast du dir das denn gedacht?
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  6. #26
    pyro.chris ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Mobi,

    Danke für Deine Antwort
    Ich habe von MichaelUray bereits eine SPS-Programm erhalten, wo man die Bilder und Filme im SPS Programm erstellen kann.
    Wahnsinn, wie Ihr Euch da für mich in Zeug legt.
    Danke Euch beiden!

    Da ja wie gesagt Leute mit dem Flammenadapter arbeiten werden, die keinerlei SPS Erfahrung haben,
    ist dieses Programm zu Parametrierung der Flammen genau das, was ich mir wünsche.
    Das ist dann so zusagen eine erweiterung des Programms von Michael.

    Ich versuche Mal, Die Programmiersoftware zu beschreiben:

    -SPS Konfiguration (Hardware):
    System X20CP0291
    - 4 x 12 digitale Eingänge, also für jedes Bild ein Eingang (Eingang 1 = Film 1), 48 Bilder sind somit möglich, Matrix ist nicht nötig
    2 x 12 digitale Ausgänge, für 20 Gasflammen (Ausgang 1 = Flamme 1 usw.)

    Was soll das Programm können, mit dem man die Filme erstellt:
    Eingabe:
    1) Drop down Menue, mit dem ich den Film wähle, den ich parametrieren möchte
    2) Dann hantelt man sich von Bild zu Bild.
    Immer gibt man die Flammen an, die brennen sollen (z.B. 20 Checkboxen), und die Zeit (in 10ms Schritten), die das Bild steht (also bis das nächste kommt),
    3) Dann ein Button mit "zum nächsten Bild"
    4) Ist der Film fertig, gibts einen "Film Ende" Button oder so
    5) Dann wählt man über das Drop Down Menue den nächsten Film

    Wenn man eine bereits erstellte Datei lädt, so werden die Bilder mit den Flammen und der Zeit im Parametrierfenster angezeigt. Damit man nachträglich kleine Änderungen machen kann, ohne alles neu parametrieren zu müssen. (Ich hoffe das ist verständlich )

    Simulation:
    1) Film wählen
    2) Simulations-Button drücken
    3) Film simuliert mit 20 roten "Buttons" die Flammen

    Sonstiges:
    Buttons für "Datei speichern unter" und "Datei öffnen"
    Button für Datei von PC auf SPS laden
    Button für Datei von SPS auf PC laden

    Vielen Dank für die Arbeit, die Ihr Euch macht.
    Das erste Feuerwerk wird in der Nähe von Wien sein. Kommendes Jahr dann in Berlin.

    Danke Euch
    Pyro.chris

  7. #27
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Achso, ich hatte gedacht, dass du noch nichts hast, Hardware und Programm. So wie du die Software beschreibst, habe ich mir das auch gedacht. Nur ich müsste noch wissen wie die Kommunikation läuft. Wird die Datei auf den FTP von der SPS geschickt? Und wie ist die Datei aufgebaut?
    Ich hatte mir gedacht 32 Ausgänge zu nutzen, falls jemand ein paar mehr Flammen haben möchte. Dann kann man nämlich schön einfach ein DWORD auf die Ausgänge legen. Wie sieht eigentlich das Dateiformat aus? Ich habe ein extra kreirt, unzwar heißt das Programm "Flammendesigner und -simulator" und das Format *.fds.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  8. #28
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    Graz / Austria
    Beiträge
    100
    Danke
    6
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Hallo Mobi,

    also die Kommunikation käuft über ein Programm Namens PVI ab.
    http://www.br-automation.com/cps/rde...6_DEU_HTML.htm
    Ohne eine zusätzliche Lizenz läuft das Programm 2 Stunden und muss danach neu gestartet werden.

    In der SPS werden die beiden Strukturen in welcher die Konfiguration abgespeichert ist in ein Datenmodul im Ram kopiert, welches dann einerseits zum permanenten speichern der Daten ins Flash kopiert bzw. nach einem Stromausfall von dort wiederherstellt wird und andererseits für den Upload / Download mittels PVI verwendet wird.

    Momentan habe ich auf der PC Seite ein Programm geschrieben, welches das Modul von der SPS hochladet und in eine Datei schreibt. Es ist zwar bei der Fehlerbehandlung noch nicht ganz 100%ig, aber der Modul Up- und Download funktioniert schon einmal soweit.
    Nachdem du ja anscheinend schon eine Software für die Oberfläche angefangen hast, könnten wir unserer Programme nicht eventuell kombinieren?
    Für Eingabe und Simulation am PC habe ich bisher noch gar nichts gemacht.

    Ich habe 2 Dateien an diesen Post angehängt.

    flr_ctl1_AS.zip
    Ist das Automation Studio Projekt.
    Die Datei "flr_ctl1\Temp\Simulation\Simulation\PLC1\ar000loader.exe" ist eine SoftSPS welche ohne zusätzliche Lizenz 2 Std. läuft und danach neu gestartet werden muss. Mit dieser kannst du die Kommunikation über den PVI testen.

    flr_ctl_vs2010.zip
    Ist das Visual Studio Projekt.
    Mit diesem Programm wird das Datenmoul "dh_tmp" aus der SPS geladen und als Datei "dh_tmp.txt" abgespeichert. Die Dateiendung .txt passt noch nicht, da es sich um reine Binärdaten handelt.

    Wie dieses Datenmodul in der SPS unten zusammengestellt wird, kannst du dir im AS Projekt unter "\flr_ctl1\Logical\PRG\DataHandle\DataHandle.c" ansehen.
    Den Aufbau der Strukturen findest du unter "flr_ctl1\Logical\PRG\flr_ctl\flr_ctl.h"
    Ein Bespielkonfiguration der Bilder und Bilder Sets (=Zuordnung meherer Bilder zu einem Eingang) findest du unter: "flr_ctl1\Logical\PRG\flr_ctl\flr_pic.c"
    Die Datei "flr_ctl1\Logical\PRG\flr_ctl\flr_pic.c" enthält nur noch die Programmlogik, welche dann die Auswertung der Bilder und Bildersets vornimmt und die Ausgänge für die Fackeln ansteuert und damit könnte die Simulation am PC nachgebildet werden.

    Was sagst du dazu, wäre das irgenwie mit deinem Programm vereinbar?

    lg.
    Michi
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  9. #29
    pyro.chris ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Michael und Mobi,

    Ich habe nun das Angebot von B&R erhalten.
    Nach einem Telefonat mit dem Verkaufstechniker habe ich eine frage an Euch:

    Angeboten hat er mir die CPU X20CP0291
    Allerdings mit dem Hinweis, dass die nur bedingt von externen Programmen angesprochen werden kann.

    Er hat mir alternativ die CPU X20CP1483-1 (4-facher Preis) angeboten.
    Die hat einen OPC-Server usw. hat er mir erzählt

    Meine Frage:
    Ich komm doch mit der X20CP0291 für dieses Projekt aus?

    Danke Euch für die Antwort
    Werde dann umgehend die Teile bestellen

    LG
    Pyro.chris
    Zitieren Zitieren CPU Type  

  10. #30
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Was heißt den bedingt? Der hat doch Ethernet.

    @Michael: Ich wüsste jetzt nicht wie wir das zusammenfügen können. Ich "schreibe" die Software mit AutoIt, wenn dir das was sagt. Hab mir damit auch schon nen normale Kommunikation über TCP, UDP und Modbus TCP aufgebaut.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

Ähnliche Themen

  1. Kostengünstige Steuerung für Forschungsaufgabe gesucht
    Von Lateiner im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 06:57
  2. Antriebsverstärker / Steuerung gesucht
    Von Boxy im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 11:36
  3. einfache Steuerung m. analogen Eingängen gesucht
    Von gandysan im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 12:32
  4. Steuerung für Laborextruder gesucht
    Von Klausx im Forum Suche - Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.2009, 16:09
  5. Optimale Steuerung gesucht
    Von Itus im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 20:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •