Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Welche Steuerung ist das?

  1. #1
    Registriert seit
    17.11.2011
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Abend,

    ich bin neu hier und gleich mit einem Problem vorstellig:
    IMG_0381 (Large).JPGIMG_0379 (Large).JPG

    Das ist eine SPS aus einer CNC-Fräsmaschine der Firma Kunzmann. Baujahr 1984.

    Kann mir einer sagen, wer der Hersteller ist, welchen Adapterstecker und welche Software ich für eine Kommunikation mit dieser brauche?
    Der Hersteller der Fräsmaschine hat keine Informationen mehr...

    Oder ist mein Vorhaben mit der SPS zu kommumizieren sehr ambitioniert?

    Vielen Dank

    Christian
    Geändert von ChristianSPS (17.11.2011 um 22:43 Uhr)
    Zitieren Zitieren Welche Steuerung ist das?  

  2. #2
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    nähe Memmingen
    Beiträge
    610
    Danke
    93
    Erhielt 116 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    das ist was uraltes von ABB.
    unter dem stichwort "Procontic B" liefert dir google weitere infos...

    gruß
    thomas

  3. #3
    Registriert seit
    01.09.2008
    Beiträge
    31
    Danke
    5
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Hallo Christian,

    die Procontic B war die erste SPS, mit der ich noch in meiner Lehrzeit zu tun hatte. Mit diesem Teil zu kommunizieren wird schwierig. Die Programmierung erfolgte bei uns damals direkt auf das EPROM. (riesige 0,5 kB!) Es gab dafür einige spezielle Programmiergeräte. Ich kann mir nicht vorstellen, das es Software gab/gibt, die auf heutigen PC's läuft. Wenn du mehr Infos brauchst, ich habe noch alte Unterlagen.

    Gruß
    Rainer

  4. #4
    ChristianSPS ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.11.2011
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen,

    vielen Dank für die Hinweise.
    Ist es evtl. möglich das Programm direkt vom EPROM auszulesen, mit einem speziellen Adaptersockel?
    Mal angenommen, ich würde das Programm kennen, könnte ich dann die ABB SPS gegen eine neuere, gängige, zb Siemens, austauschen?

    Danke

    Christian
    Zitieren Zitieren Ersatz  

  5. #5
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    nähe Memmingen
    Beiträge
    610
    Danke
    93
    Erhielt 116 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    hast du dir schon mal diesen fred angesehen?
    http://www.sps-forum.de/showthread.p...h-Step-7/page2
    evtl. kann dir einer der jungs die da aktiv waren bei deinem problem weiterhelfen...

  6. #6
    Registriert seit
    01.09.2008
    Beiträge
    31
    Danke
    5
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Hallo Christian,

    ein Austausch der BBC gegen eine aktuelle SPS wäre mit Sicherheit die beste Lösung. Das alte Programm kann man wahrscheinlich nur mit einem Original-PG sinnvoll auslesen. Ich habe noch einen Originalprospekt von diesem Teil. Danach gabe es 3 verschiedene PG's: "07 PT 40", "07 TD 12" und "PDAG". Wenn es dir hilft, kann ich den Prospekt als PDF einscannen und dir per Mail schicken.

    Wobei ich den Vorschlag von "tnt 369" für sehr gut halte, da die "Jungs" vielleicht noch über die benötigten Geräte verfügen.

    LG
    Rainer

  7. #7
    ChristianSPS ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.11.2011
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,

    erneut meinen Dank! Ich habe einen der "Jungs" bereits kontaktiert und hoffe, dass sich was positives ergibt.

    Mein Projekt steckt etwas in der Klemme. Die Maschine nutze ich lediglich zum Hobby. Daher sollte die Reparatur kein Vermögen verschlingen...
    Ich vermute, dass die SPS nicht defekt ist. (Einige LEDs an den Aus und Eingängen leuchten)
    Problem ist, dass die SPS an den CNC-Computer meldet, dass Notaus aktiv ist, obwohl das garnicht so ist. Jetzt wäre ein Anweisungsliste der SPS sehr hilfreich bei der Fehlersuche, da ich vermute, dass eine/mehrere Eingangsbedingung/en nicht korekkt ist/sind.
    Aus dem Schaltplan der Maschine (ja, den habe ich wirklich ) geht aber leider keine direkte Verbindung vom Notausschaltkreis zur SPS hervor ?!?
    Weiterhin gibt die SPS die Achsen und die Regler nicht frei, was aber hoffentlich mit der Notausgeschichte zusammenhängt.
    Das ist momentan alles noch wildes raten, da ich eben keinerlei Infos über das SPS-Programm habe...

    Viele Grüße

    Christian
    Geändert von ChristianSPS (18.11.2011 um 17:33 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Hi

    Welche CNC hast du an der Maschine ?


    Gruß Karl
    Karl

  9. #9
    ChristianSPS ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.11.2011
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Karl,

    es ist eine Poselesta II, die sehr gut dokumentiert ist. So wie ich das beurteile arbeitet die CNC einwandfrei, wobei das natürlich nicht 100% gesichert ist. Die Selbsttest laufen fehlerfrei, die Programmoberfläche tut alles was sie soll. Aber das alles NUR(!) wenn ich mogel und den Notaus-Ausgang der SPS "manuell" auf HI stelle... Die Positionsanzeigen auf der CNC laufen. Was aber nie tut, das ist das Verfahren der Achsen . Ist auch kein Wunder, wenn die Ausgänge der SPS "Reglerfreigabe" und "Achsfreigabe" auf LO sind.

    Sagt Dir das irgendwas?

    Gruß Christian

  10. #10
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi

    Normalerweise wurde die PLC für "Grundsätzliches" verwendet.

    NOT-AUS sollte jedoch NICHT über die PLC gemacht werden.
    (Höchstens Einschleifungen für zusätzliche Signale)


    Die PLC wird meist für
    - Koordinierung der Haltebremse für hängende Achsen.
    - T, M, S Codierung der CNC-Steuerung.
    - Freigabe der Achsen.
    - Schmierungen (Zeit, Druckgesteuert)
    - . . .

    Was deine PLC gesteuert hat, erkennst du aufgrund der Ausgangsbelegung im Schaltplan.

    Einfach mal in deinen vorhandenen Schaltplan schauen und die Funktionen raus suchen.


    So eine S7-300 sollte sich normalerweise Problemlos anpassen lassen.

    Ich denke, eine kleine S7-300 sollte reichen.

    Z.b. 313C, Ausgangskarte 32 Signale, Eingangskarte 32 Signale, (Wobei die 313C auch schon einige E/A "on board" hat)


    Such doch mal raus, wie viele Eingänge, Ausgänge (und für was) deine Steuerung hat.


    Gruß Karl
    Karl

Ähnliche Themen

  1. Welche Logo Steuerung
    Von Sepperl im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 21:16
  2. Welche Speicherprogrammierbare Steuerung kann man empfehlen
    Von tkkg im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 12:13
  3. Bosch Steuerung! Welche Software?
    Von tigger im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 16:00
  4. welche steuerung für eine heizungsanlage?
    Von andreas-w211 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.09.2006, 18:54
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.02.2005, 04:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •