Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: setzdominantes Verhalten

  1. #1
    Registriert seit
    21.11.2011
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich bin ein totaler Neuling auf dem Gebiet der SPS-Steuerung. Ist in meinem Fall auch nur ein Nebenfach und eine einmalige Veranstaltung will das trotzdem ganz gerne verstehen. Habe in ein paar Tagen wieder ein Praktikum und dazu sollten wir mit dem Mitsubishi GXE Developer eine Pumpen und Schlittensteuerung bauen das habe ich jetzt gemacht. Dazu habe ich jetzt nur mal eine Frage ab wann spricht man davon das eine Steuerung drahtbruchsicher ist ? Muss dafür das Gerät einfach nur stehen bleiben? Dann sollten wir noch ein paar Fragen beantworten und bei zwei Fragen bin ich mir ziemlich unser bzw beiner hab ich gar keinen Plan. Die Fragen sind folgende:


    Programmieren Sie ein setzdominiertes Verhalten ohne Selbsthaltung. Die Frage verstehe ich ehrlich gesagt gar nicht den sobald ich eine setzdominierte Spule setze habe ich doch selbsthaltung oder nicht? Wie soll ich die denn abschalten?? Ich hab kein PLan.

    Die zweite Frage lautet:
    Wann ändern sich die Ausgänge einer SPS?
    Ich hab dazu geschrieben die Ändern sich wenn sich die boolsche Variable des Bausteins verändert. Ist das richtig? Was kann ich besser machen?

    Kann mir vllt jemand ein Buch empfehlen wo ich sowas auch mal nachlesen kann? Unser Skript kann man leider getrost vergessen da steht kaum was drin und man muss erst mal einen ganzen Teil nachschlagen damit man was versteht.

    mfg
    Zitieren Zitieren setzdominantes Verhalten  

  2. #2
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    beim ersten Teil würde ich sagen, sie wollen S/R-Flipflop hören, beim zweiten Teil würde ich sagen, dass sich die Ausgänge erst dann ändern, wenn das PAA geschrieben wird.

    MfG

  3. #3
    Registriert seit
    28.02.2009
    Beiträge
    16
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    Setzdominantes Verhalten
    U E1.0
    R A1.0

    U E1.1
    S A1.0

    Rücksetzdominantes Verhalten
    U E1.0
    S A1.0

    U E1.0
    R A1.0

    Bei beiden Fällen muß man beachten, was passiert, wenn beide Eingänge gleichzeitig gedrückt werden.
    Beim ersten Fall wird Ausgang A1.0 gesetzt.
    Beim zweiten Fall wird Ausgang A1.0 nicht gesetzt, da die Programmverarbeitung bei der SPS so erfolgt. Einlesen der Eingänge---Programmbearbeitung----Ausgeben der Ausgänge.

    Drahtbruchsicheres Verhalten
    Drahtbruchsicherheit wird z.B. bei einer Stopptaste verlangt. Sie muß als Öffner ausgeführt sein. Wenn der Draht zwischen Steuerung und Taste bricht, wirkt dies dann wie ein betätigen der Stopptaste, und die Anlage geht in den sicheren Zustand. Würde man eine Stopptaste als Schlieser ansschliesen, könnte sie bei Drahtbruch nicht mehr betätigt werden.

Ähnliche Themen

  1. Unerklärliches Verhalten CPU 313C-2DP
    Von Jochen Kühner im Forum Simatic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 22:26
  2. VKE-Verhalten bei SPA
    Von The Blue im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 19:47
  3. PNIODIAG - Verhalten
    Von Shettyman im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 08:23
  4. PT1- Verhalten
    Von Craash im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2008, 21:33
  5. CPU-Verhalten bei Profibusfehler
    Von Ekkehard im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.03.2008, 00:17

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •