Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Allen Bradley über ControlNet ABB FU steuern.

  1. #1
    Registriert seit
    29.11.2011
    Beiträge
    4
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Einen schönen guten Morgen,

    ich bin noch relativ frisch auf dem SPS-Gebiet, daher kenn ich mich mit einigen Begriffen und vielleicht einfachen Vorgängen noch nicht so aus. Ich stehe vor folgendem Problem. Ein ABB-Antrieb also ein FU muss über eine Rockwellsteuerung angesteuert werden. Die Kommunikation läuft über ControlNet und über einen RCNA-Modul von ABB. In dem Handbauch des RCNA-Moduls steht, dass die steuerung über einen FeldbusScanner geschieht. Was ist mit Scanner gemeint? Das AllenBradley ControlNet-Modul (1756-CNB/E) oder was? Hat irgendjemand schonmal etwas in dieser Richtung gemacht. Ich bin über jede Hilfe dankbar.

    gruß Freddy
    Geändert von Freddy86 (29.11.2011 um 09:06 Uhr)
    Zitieren Zitieren Allen Bradley über ControlNet ABB FU steuern.  

  2. #2
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Von ABB sollte es ein EDS-File geben (Electronic Data Sheet). Dies wird in RsLinx installiert, dann sollte das Ding in RsLinx sichtbar sein (ohne Fragezeichen). Seit den neueren Versionen der Programmiersoftware kann es auch ein AOP (Add-On-Profile) geben. Eingebunden wird das Ding dann üblicherweise in der SPS. Im I/O-Baum in der Software wird erst die CNB-Karte angelegt, darunter das ABB-Teil. Je nachdem ob es ein AOP gibt oder nicht gibt es entweder das ABB-Teil zur Auswahl oder aber wird ein "Generic" Teil installiert. Beim Generic muss noch die Datengröße festgelegt werden (Anzahl SINT/INT/DINT, je nachdem in welchem Datenformat das Generic Teil angelegt wurde). Dazu sollte man aber eine Anleitung bei ABB finden (bzw. Handbuch).

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Oberchefe für den nützlichen Beitrag:

    Freddy86 (02.12.2011)

  4. #3
    Freddy86 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.11.2011
    Beiträge
    4
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Die EDS Datei konnte importiert werden und das Netzwerk in RSNetworx aufgebaut werden. In RSLogix5000 kann beim Hinzufügen des neuen Moduls kein ABB-Controlnet-Modul gefunden werden, da dieses nicht in der Datenbank enthalten ist. Es wurde dann ein Generic Profil angelegt welches wir aber nicht zum laufen bekommen(Warnung Schedule-Fehler). Instanzen und deren Größen wurden festgelegt. Hat jemand noch eine Idee wie man das RCNA-Modul zum laufen bekommt? Oder wo man ein fertiges ABB-Profil des Moduls herbekommt. Oder vielleicht noch Tipps oder Erfahrungen in diesem Bereich?

    Vielen Dank
    Zitieren Zitieren Läuft noch nich!t  

  5. #4
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    erstmal vorweg: das Handbuch von ABB ( http://www05.abb.com/global/scot/scot201.nsf/veritydisplay/8dda5e0f8e651190c12574ea002279f4/$file/en_rcna_um_b.pdf ) ist zum Abgewöhnen, schlechter geht's fast nimmer.

    was hast Du als Assembly Instance bei Input / Output eingetragen (siehe Bild, habe keine Software auf dem Rechner, vor dem ich sitze, daher nur ein Ethernet Modul statt C-Net, die Assembly Instanzen sind aber die gleichen)?

    Laut Handbuch sind standardmäßig 20/70 einzutragen, also 20 bei Output und 70 bei Input, Größe jeweils 4 SINT oder 2 INT oder 1 DINT, je nachdem in welchem Datenformat die Generic Karte angelegt wurde.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Oberchefe für den nützlichen Beitrag:

    Freddy86 (02.12.2011)

  7. #5
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    achso, bei C-Net muss nach dem erstmaligen Download des Programms RsNetworx for ControlNet gestartet werden, dann darin die Edits aktiviert und dann "Optimize und schedule" angewählt werden, danach gespeichert und dann sollte die Meldung auch verschwinden.

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Oberchefe für den nützlichen Beitrag:

    Freddy86 (02.12.2011)

  9. #6
    Freddy86 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.11.2011
    Beiträge
    4
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Nachdem die Instanzen korrekt eingegeben wurden, wurde immernoch ein Fehler am ControlNet Modul angezeigt. Wir hatten den Fehler gemacht und erst über die EDS Datei und RSNetworx alles eingestellt und dann in RSLogix alle weiteren Einstellungen vorgenommen. Jetzt sind wir hingegangen und haben ein GenericTyp mit entsprechenden Instanzen erstellt und dann erst in RSNetworx das Netzwerk gescannt. Anschließend wurde kein Fehler mehr angezeigt und der Antrieb konnte gelesen und beschrieben werden.
    Der Weg über das Genericprofil ist schon recht kompliziert und da frag ich mich wenn es schon eine EDS-File, warum es dann nicht auch ein Profil für die RSLogix Module gibt. Bis man weiß welche Instanzen und deren Größen man benötigt ist eine menge Zeit vergangen. Aber ich glaube, dass ist auf Seiten von AllenBradley einfach schlecht gelöst.
    Jedenfalls läuft jetzt alles.
    Vielen Dank Oberchefe nochmal für die Unterstützung.

    gruß Freddy
    Zitieren Zitieren Es läuft!  

  10. #7
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    warum es dann nicht auch ein Profil für die RSLogix Module gibt.
    Das ist Aufgabe von ABB und nicht von Allen Bradley bzw. Rockwell. Warum soll der SPS-Hersteller (der zudem auch Frequenzumrichter im Programm hat die schon in der Software integriert sind) für einen anderen Hersteller die Arbeit machen? Es gibt den Weg der Add-On-Profile und ABB muss in so einem Fall die Hausaufgaben machen und solch ein Profil anbieten.

  11. #8
    Freddy86 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.11.2011
    Beiträge
    4
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Natürlich sollte ABB das Profil zur Verfügung stellen. Ich bin davon ausgegangen, dasss dies schon über die EDS-File passiert. Die EDS-File konnte man ja schließlich nciht über RSLogix importieren sondern nur über Networx und Linx. Naja. Wenn man weiß wie es mit dem Generic Modul geht dann ist das ja nicht so wild.

    gruß Freddy

Ähnliche Themen

  1. Allen Bradley Verbindung über Router
    Von herby im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 09:54
  2. Allen-Bradley, Kopplung über Data Highway
    Von Parz im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.06.2006, 21:02
  3. Allen Bradley
    Von 00hausair im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.12.2005, 22:00
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.11.2005, 10:15
  5. Allen Bradley
    Von Anonymous im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2005, 22:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •