Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: SoftSPS sps4linux

  1. #1
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich programmiere das Open Source Projekt SPS4Linux, eine
    SoftSPS die aus standart Linux PCs eine SPS macht.

    Die neue Version 1.7.3 unterstützt zur Ausgabe neben 8255 PIOs auch
    den IO Warrior 40 sowie den Dil/net PC.

    Weitere Informationen findet Ihr unter:
    http://www.eilers.net/sps/

    Bei Fragen: Hartmut@eilers.net

    Gruss Hartmut
    Zitieren Zitieren Gelöst: SoftSPS sps4linux  

  2. "Beckhoffs TwinCAT ist ja auch "nur" CoDeSys und dafür gibt es ein Target für RT-Linux Leider nicht kostenlos.

    http://www.3s-software.com/index.shtml?CoDeSysSPOEM_d"


  3. #2
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Es gibt ja bereits das Projekt matPLC:
    http://sourceforge.net/projects/mat
    Was denen meiner Meinung nach fehlt ist:
    - harte Echtzeitfähigkeit.
    - persistente (remanente) Daten
    - die Möglichkeit, Programmmodule zu verändern, ohne das Programm neu zu starten
    Wie ist das bei deinem Konzept?

  4. #3
    Anonymous Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Zottel
    - harte Echtzeitfähigkeit.
    - persistente (remanente) Daten
    - die Möglichkeit, Programmmodule zu verändern, ohne das Programm neu zu starten
    Wie ist das bei deinem Konzept?
    Keiner der von Dir angeführten Punkte ist in SPS4Linux realisiert.
    Aus meiner Sicht wirklich interessant wäre die Echtzeitfähigkeit,
    aber das ist Zukunftsmusik.

    Gruss Hartmut

  5. #4
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Gast
    Aus meiner Sicht wirklich interessant wäre die Echtzeitfähigkeit,
    aber das ist Zukunftsmusik.
    Ja, bloß eine vorhande Lösung auf RTLinux, RTAI oder andere Echtzeitsysteme zu portieren, bedeutet wahrscheinlich so gewaltige Änderungen, daß man besser gleich so anfängt.

    - persistente (remanente) Daten
    Wenn du z.B. eine S7 mit einem OP oder sonstwas hast, wo der Anwender Einstellungen vornimmt, werden die Daten in einen DB geschrieben. Der ist remanent über einen Neustart/Stromausfall sowie über stecken/ziehen/Austauch des OPs. Und man möchte diese Daten ja nicht jedesmal neu eingeben... Hast du dafür etwas vorgesehen? Datei auf Festplatte wäre ja schon mal mehr als nichts.

    - die Möglichkeit, Programmmodule zu verändern, ohne das Programm neu zu starten. Erstens haben sich die Leute daran gewöhnt, Programme an der laufenden Maschine ändern zu können, zweitens gibt es Anlagen, die man wirklich nicht für eine kleine Änderung stillsetzen möchte oder kann, drittens ist es ohne persistente Daten noch schlimmer: Jeder Test mit einer winzigen Änderung würde eben wieder die Neueingabe aller Einstellungen verlangen.

  6. #5
    Anonymous Gast

    Standard

    Ich Deinen Ausführungen nicht ganz folgen.
    Bisher habe ich den Bedarf persistente Daten zu halten oder Programmmodule während der Laufzeit zu ändern noch nicht gesehen, daher ist in dieser Richtung auch nichts implementiert.

    Hartmut

  7. #6
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Anonymous
    Ich Deinen Ausführungen nicht ganz folgen.
    Dann weiß ich auch nicht, wie ich es erklären soll, aber ich bin hartnäckig

    Persistente Daten:

    Nehmen wir an, es gibt eine Maschine, die Schokoladenkekse macht. Für verschiedene Sorten sind Rezepte hinterlegt. Die stehen z.B. in einer Datenbank auf der Festplatte.
    Rezept wird übertragen Produktion geht los. Krümelmonster von der Qualitätssicherung probiert die Kekse. Sie sind ihm nicht süß genug. Also stellt der Bediener die Zuckermenge etwas höher ein. Sie sind innen zu feucht. Also stellt er die Durchlaufzeit durch den Ofen etwas niedriger ein. Nun sind sie zu dunkel. Also stellt er den Ofen etwas kälter ein.
    Die Kekse sind jetzt gut und er produziert bis Freitag zu Feierabend. Übers Wochenende schaltet er den Hauptschalter aus.
    Wenn die Maschine lauter Potis für die genanten Einstellungen hätte, könnte er Montag genauso weiter produzieren.
    Wenn er eine S7 mit OP7-Bediengerät hätte, würden seine Einstellungen in einem DB überdauern.
    In die Rezeptdatenbank will er die abweichenden Einstellungen nicht übernehmen, da sie nur ganz kleine Korrekturen sind (vielleicht um auszugleichen, daß der Zucker aus einer Charge weniger süß oder der Ofen ein etwas schmutzig oder die Luftfeuchtigkeit heute hoch ist) und nicht zu erwarten ist, daß sie einen Monat später noch gültig sind.
    Persistente Daten erlauben also einfach nachzubilden, daß die Drehknöpfe am Montag noch in derselben Stellung stehen würden wie am Freitag, sofern keiner dran dreht.

    Nun läuft die Keksproduktion gut, bis eine Störung auftritt: Ein Endschalter im Zuckerstreuselstreuer ist defekt, der Durchlaufofen hält an. Der Zuckerstreuselstreuer wird für das Produkt gar nicht gebraucht, aber der Programmierer hat das nicht bedacht und sein Programm schaltet den Transport ab. Der Servicemann möchte nun ganz schnell eine kleine Änderung am Programm vornehmen, um das zu korrigieren so daß die Fehlermeldung vom Zuckerstreuselstreuer nur ausgewertet wird, wenn auch laut Rezept Zuckerstreusel gestreut werden. Er kann aber nicht die ganze SPS stillegen, weil dann die Gasbrenner im Ofen ausgehen, der Ofen gereinigt und neu angefahren werden müßte, der Teigrührer stillsteht und der Teig oben antrocknet usw. Außerdem hat er nicht lange Zeit, weil die Kekse auf dem stillstehenden Band im Durchlaufofen langsam verbrennen.
    Bei einer S7 oder auch den meisten SPS, die ich kennen gelernt habe, hätte er die Möglichkeit, eine zusätzliche Verknüpfung "U Zuckerstreuer_aktiv" in den Programmbaustein einzufügen und den geänderten Baustein in die SPS einzuspielen.

  8. #7
    Registriert seit
    25.09.2005
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    278
    Danke
    11
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Vielleicht sollte die Fa. Beckhoff mal ihr TWINCAT nach Linux portieren, da ist alles drin

  9. #8
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Beckhoffs TwinCAT ist ja auch "nur" CoDeSys und dafür gibt es ein Target für RT-Linux Leider nicht kostenlos.

    http://www.3s-software.com/index.shtml?CoDeSysSPOEM_d
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  10. #9
    Registriert seit
    25.09.2005
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    278
    Danke
    11
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    CoDeSys stellt meines Erachtens nur die Entwicklungsumgebung unter IEC 61131. Der Echtzeitkernel (Soft-SPS) ist nach meiner Information eine Beckhoff-Entwicklung.

  11. #10
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ok Zottel,

    nun ist mir Sonnenklar was Du meinst, und der Sinn erschliesst sich mir auch völlig. ( Gut dass Du so hartnäckig warst ).

    Da meine SPS ja als eine Art Daemon läuft ( die AWL als ASCII File auf der Platte ) waere es moeglich mit einem Signal die SoftSPS zum neulesen des Files zu bringen und das quasi ohne Unterbrechung.

    Das Speichern von Daten könnte man wie eine Art Suspend to Disk beim Notebook lösen. Ein Event löst einen dump der internen Daten in ein File aus,
    ein anderer Event holt den dump zurück und die SPS läuft mit diesen Daten weiter.

    Könnte Dich sowas befriedigen ?

    Gruss Hartmut

Ähnliche Themen

  1. SoftSPS gesucht
    Von Woto im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.08.2007, 10:59
  2. SoftSPS oder zB. S7
    Von cpu224 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.07.2007, 00:21
  3. LibNoDave und SoftSPS
    Von GvOdin im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2007, 07:10
  4. SoftSPS
    Von l_netwalker im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2006, 09:18
  5. SoftSPS
    Von fubu16 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.04.2006, 22:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •