Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 17 von 21 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 206

Thema: ILC 150 ETH Webserver

  1. #161
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ah schön. Bei mir läuft die ILC schon seit längeren über meinen Router, damit ich über DynDns von woanders drauf komme. Nur ich habe den Port 5000 von dem Router auf den Port 80 weitergeleitet von der ILC. Damit ich noch ganz normal auf das Webinterface vom Router komme. Ich hab übriegens eine Fritzbox 7270.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  2. #162
    Registriert seit
    26.02.2008
    Ort
    Kulmbach
    Beiträge
    151
    Danke
    13
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    bei der Visualisierung (Flowchief) meiner Hobbybrauerei kann ich auch über DynDns auf die Bedienoberfläche übers Internet (Internet Explorer) zugreifen, ich verwende hier ebenfalls eine FritzBox 7270. Da diese aber auf Java basiert, kann ich mit meinen Android Geräten bzw. Iphone hier nix damit anfangen...

    @Portisch
    Hab mir heute den gleichen Rouer bestellt, wird aller Vorraussicht am Freitag geliefert. Welche Firmware Version von dd-wrt hast du benutzt?

    Danke und schöne Grüße
    Daniel
    Zitieren Zitieren Router ist bestellt - Welche dd-wrt Firmware?  

  3. #163
    Portisch ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    145
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Auf dem WNR3500L habe ich aktuell dieses Image drauf:
    ftp://dd-wrt.com/others/eko/BrainSla...2_K2.6_big.bin

    Neuere lassen sich leider nicht einspielen.
    Aber auf jeden Fall schön nach Anleitung von der original Firmware auf DD-WRT umsteigen!!

    Damit man über den WAN Port (Internet) auf einen internen Webserver zugreifen kann muss man das in das Firwall Script in der Webgui einspeichern:
    Code:
    /usr/sbin/iptables -I INPUT 1 -p tcp --dport 80 -j logaccept
    Für Builds <19969 muss man dies wegen einen Bug reinschreiben:
    Code:
    insmod ipt_mark
    insmod xt_mark
    /usr/sbin/iptables -t mangle -A PREROUTING -i ! `get_wanface` -d `nvram get wan_ipaddr` -j MARK --set-mark 0xd001
    /usr/sbin/iptables -t nat -A POSTROUTING -m mark --mark 0xd001 -j MASQUERADE
    /usr/sbin/iptables -I INPUT 1 -p tcp --dport 80 -j logaccept
    Somit kann man über Port 80 dann vom Internet ins Netzwerk rein.
    Dann noch den WebGui Port von 80 auf z.B. 81 ändern, JFFS2 einschalten mit USB-Stick, Optware installieren, lighttpd installieren, config einstellen, usw...

  4. #164
    Registriert seit
    22.06.2012
    Ort
    90765 Fürth
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Daniel,

    FlowChief funktioniert durchaus auf mobilen Geräten. Hierzu benötigst du serverseitig scadaApp. Dieses FlowChief Modul ermöglicht einen Zugriff auf das vollständige System, auch ohne Java. Prozessbilder oder Leitsystemkonfiguration muss dazu nicht angepasst werden. Einzig eine Lizenzerweiterung ist nötig.
    Als Test kannst Du Dir gerne mal die Demoapplikation unter http://www.flowchief.de/demo/ über Dein IOs/Android Gerät ansehen.

    Viele Grüße
    Das FlowChief Support Team
    FlowChief GmbH
    E-Mail: support@flowchief.de



  5. #165
    Registriert seit
    26.02.2008
    Ort
    Kulmbach
    Beiträge
    151
    Danke
    13
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Liebes Flowchief Team,
    mal wieder vielen Dank für die Antwort und den Hinweis zur neuen ScadaApp. Habe diese auch schon auf euerer Webseite ausprobiert, funktioniert tadellos.
    Im Übrigen bin ich auch sehr mit meiner Visualisierung von Flowchief zufrieden und auch der Support bei der Erstinstallation und sonstigen Fragen und Problemen war hervorragend. Großes Lob meinerseits, weiter so!

    Schöne Grüße
    Daniel
    Zitieren Zitieren Flowchief ScadaApp  

  6. #166
    Portisch ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    145
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jens944S2 Beitrag anzeigen
    Übrigens: Ich habe noch folgende Probleme bei der Realisierung per Jquery Mobile:

    1.: Ich möchte die Bibliotheken gerne aus dem Flash vom ILC laden (damit der ILC nicht immer eine Internet-Verbindung braucht) Allerdings wird dann die CSS-Datei nicht richtig geladen. Es ist scheinbar NICHT möglich, irgendeine CSS-Datei, welche im Flash des ILC liegt, in eine HTML-Seite auf dem ILC einzubinden.
    Ich vermute, es liegt an dem Webserver des ILC. Andere Dateien (Bilder, *.js, *.html, ...) funktionieren.

    2.: Wenn die Webseiten auf dem ILC liegen, funktioniert der Zugriff auf die Variablen einwandfrei. Liegen die Seiten jedoch entfernt, auf einem PC, geht es nicht mehr. Außer mit dem Internet-Explorer, damit gehts.
    Meine Vermutung ist, das Firefox den Zugriff absichtlich blockiert, wegen Sicherheitsbeschränkungen (cross domain request).
    Etwas spät aber doch! Habe nun auch dafür eine Lösung um die CSS Datei lokal zu verwenden.
    Und zwar lädt man sich diese ZIP Datei runter:
    http://code.jquery.com/mobile/1.2.0/...bile-1.2.0.zip

    Der Ordner "images" wird benötigt um bei den Buttons und Listviews die Pfeile anzuzeigen.

    Zusätzlich kann ich lighttpd nur empfehlen!
    Habe den Webserver nun auch so eingerichtet, dass wenn ich von extern über die DYNS Adresse darauf zugreife ein Login Dialog kommt.
    Intern im eigenen Netzwerk braucht man kein Login.

  7. #167
    Registriert seit
    26.02.2008
    Ort
    Kulmbach
    Beiträge
    151
    Danke
    13
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Guten Abend,
    gut zu wissen, dass das so funktioniert.
    Warte immer noch auf meinen Router, nachdem ich bereits zwei Netgear WNR3500L bestellt habe und diese leider immer in v2 Ausführung bekommen habe, werde ich jetzt wohl einen Asus RT-n16 verwenden.
    Bin mal gespannt, ob das alles funktioniert

    Schöne Grüße
    Daniel

  8. #168
    Registriert seit
    26.02.2008
    Ort
    Kulmbach
    Beiträge
    151
    Danke
    13
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Portisch,
    habe gestern meinen Router bekommen und bereits mit dd-wrt (svn 19519 mega) geflasht.
    Die Installation von Optware hat soweit eigentlich auch funktioniert, jetzt habe ich aber doch noch eine Frage diesbezüglich an dich.
    Wie hast du deinen Speicherstick formatiert (Dateiformat, Partitionen). Hast du eine Partition mit JFFS erstellt?

    Vielleicht kannst du mir bei der Einrichtung von Lighttpd noch ein paar Hinweise geben...

    Schon mal danke für die bisherige Hilfestellung!

    Schöne Grüße
    Daniel
    Zitieren Zitieren Installation Optware - Formatierung Stick  

  9. #169
    Portisch ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    145
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Also ich habe einen 16GB Stick mit NTFS am Router drann.
    Dieser wird als JFFS gemounted.

    Das ist meine lighttpd Config mit nur den Änderungen die ich gemacht habe.
    'your.dyns.address.com' muss natürlich noch durch deine Webadresse geändert werden. Auch die IPs werden nicht zu 100% stimmen.
    Code:
    server.modules              = (
     #                               "mod_rewrite",
     #                               "mod_redirect",
     #                               "mod_alias",
     #                               "mod_access",
     #                               "mod_cml",
     #                               "mod_trigger_b4_dl",
                                     "mod_auth",
     #                               "mod_status",
     #                               "mod_setenv",
     #                               "mod_fastcgi",
                                     "mod_proxy",
     #                               "mod_simple_vhost",
     #                               "mod_evhost",
     #                               "mod_userdir",
     #                               "mod_cgi",
     #                               "mod_compress",
     #                               "mod_ssi",
     #                               "mod_usertrack",
     #                               "mod_expire",
     #                               "mod_secdownload",
     #                               "mod_rrdtool",
     #                               "mod_accesslog"
                                     )
     ## a static document-root, for virtual-hosting take look at the
     ## server.virtual-* options
     server.document-root        = "/jffs/www/"
     ## where to send error-messages to
     server.errorlog             = "/jffs/Data/lighttperror.log"
     # files to check for if .../ is requested
     index-file.names            = ( "index.html" )
     ## set the event-handler (read the performance section in the manual)
     # server.event-handler = "freebsd-kqueue" # needed on OS X
     server.event-handler = "poll" # needed on OS X
     proxy.debug         = 0
     #### accesslog module
     accesslog.filename          = "/jffs/Data/lighttpdaccess.log"
     ######### Options that are good to be but not neccesary to be changed #######
     ## bind to port (default: 80)
     server.port                = 80
     
     auth.debug = 0
     #auth.backend = "plain"
     #auth.backend.plain.userfile = "/jffs/opt/etc/lighttpd/pass.TXT"
     auth.backend = "htpasswd"
     auth.backend.htpasswd.userfile = "/jffs/opt/etc/lighttpd/lighttpd-htpasswd.user"
     
    $HTTP["host"] =~ "(your.dyns.address.com)" {
       $HTTP["url"] =~ "" {   
        auth.require = ( "" =>
             (
             "method"  => "basic",
             "realm"   => "Bitte geben Sie Benutzername und Passwort für den geheimen Bereich ein. ",
             "require" => "user=sps"
             ),
         )
       }
         $HTTP["url"] =~ "^/cgi-bin(.*)$" {
             proxy.server  = ("" => (
                 ("host" => "192.168.0.20", "port" => 80)
             ))
         }
     }
     $HTTP["host"] =~ "192.168.0.1" {
         $HTTP["url"] =~ "^/cgi-bin(.*)$" {
             proxy.server  = ("" => (
                 ("host" => "192.168.0.20", "port" => 80)
             ))
         }   
    }
     $HTTP["host"] =~ "(router)" {
         $HTTP["url"] =~ "^/cgi-bin(.*)$" {
             proxy.server  = ("" => (
                 ("host" => "192.168.0.20", "port" => 80)
             ))
         }    
     }
    Hier noch ein kleiner Geheimtipp:
    DD-WRT hat ja auch Samba3 drinnen. Damit kann man sich Netzlaufwerke für Windows machen. Somit kann man auf die Dateien auf dem Router ganz einfach per Windows Explorer zugreifen. Das erleichtert die Bearbeitung der WWW Sachen echt um vieles!

    Das als Startup Script im Router eintragen:
    Code:
    mount -o bind /jffs/opt /opt
    sleep 10
    rm /tmp/smb.conf
    echo '[global]
    netbios name = ROUTER
    server string = ROUTER
    syslog = 10
    encrypt passwords = true
    obey pam restrictions = yes
    preferred master = yes
    os level = 20
    security = user
    mangled names = no
    max stat cache size = 64
    workgroup = MSHEIMNETZ
    bind interfaces only = Yes
    guest account = nobody
    map to guest = Bad User
    smb passwd file = /var/samba/smbpasswd
    private dir = /var/samba
    passdb backend = smbpasswd
    log file = /var/smbd.log
    max log size = 1000
    socket options = TCP_NODELAY
    printing = none
    load printers = No
    usershare allow guests = Yes
    [USB-Stick]
    comment = USB-Stick
    path = /jffs/Data
    read only = No
    guest ok = Yes
    force user = root
    [jffs]
    comment = USB-Stick-Root
    path = /jffs
    read only = No
    guest ok = Yes
    force user = root
    [www]
    comment = WWW
    path = /jffs/www
    read only = No
    guest ok = Yes
    force user = root' >> /tmp/smb.conf
    Im Windows Explorer greife ich dann per '\\router\www' auf den Ordner zu.

  10. #170
    Registriert seit
    26.02.2008
    Ort
    Kulmbach
    Beiträge
    151
    Danke
    13
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Portisch,
    vielen dank für die zusätzlichen Infos. Wie hast du deinen Stick partitioniert oder hast du hier nur eine Partition in NTFS.
    Gemäß dem Wiki von dd-wrt braucht man eine Partition Optware in ext3, eine Linuxswap und eine Data bzw mount...
    Hast du das auch so gemacht? In die Optware wird dann entsprechend Optware installiert.

    Gruß
    Daniel

Ähnliche Themen

  1. Phoenix Contact ILC 150 ETH FTP Upload
    Von cag im Forum PHOENIX CONTACT
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 19:14
  2. Phoenix ILC 170 ETH + IL ETH BK + IB IL AI 4/U
    Von valik.vak im Forum PHOENIX CONTACT
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 11:22
  3. ILC 150 ETH an Fritzbox 7270
    Von Mobi im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 13:36
  4. Phoenix ILC 150 ETH + Stromüberwachung
    Von underxpressure im Forum PHOENIX CONTACT
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.12.2010, 13:48
  5. ILC 150 ETH mit Webvisit+Ipad
    Von simonhu im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 09:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •