Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Indirekte Adressierung

  1. #1
    Registriert seit
    24.10.2012
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen.

    Im Grunde habe ich eine Frage zur Funktionsweise der indirekten Adressierung. Mein Problem dabei ist, dass meine Firma mit PILZ-Systemen arbeitet, womit ich zuvor auch noch nicht gearbeitet habe. Soweit ich weiß, arbeitet fast jede Firma mit anderen Systemen. Somit findet man dementsprechend wenig Hilfe im Netz.
    Ich werde mal versuchen, den Programmteil so genau wie möglich zu beschreiben. Vielleicht versteht ja jemand die Funktionsweise
    Das ganze ist in AWL geschrieben. Es handelt sich hierbei um ein bestehendes (funktionierendes) Programm.

    A DB 080 //???

    L = NUM //Der Wert NUM (in dem Fall 1) wird geladen.
    T MW 114.00 ._iInd00 //transferiert in das merkerwort 114.00, welches für Adresszeiger vorgesehen ist // Datenwert wird Zwischengespeichert

    L MW 067.00 //das Merkerwort 67 wird geladen und in
    T DW(114.00) //den Adresszeiger 114 geschrieben?

    Jetzt kommt der nächste Schritt.

    L = NUM //Läd wieder den Wert 1 und rechnet als nächstes 210 auf diesen und transferiert in das Merkerwort 114. (warum?)
    + KF 000210 // Werte werden aus dem Speicher geholt
    T MW 114.00 ._iInd00

    L DW(114.00) //läd das Datenwort 114(adresszeiger)
    T MW 067.00 //Transferiert den Adresszeiger wieder in das Merkerwort 67

    Jetzt folgt der eigentlich Programmteil, in welchem das Merkerwort 67 beschrieben wird.
    Im Anschluss an das Ganze geht es so weiter:

    // Rückspeicherung der Daten aus dem Merkerworten
    ///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
    // Speichern der Zwischenwerte des Baustein
    L = NUM //Läd also wieder die 1
    + KF 000210 //rechnet den Wert 210 auf.
    T MW 114.00 ._iInd00 //Transferiert in das Merkerwort 114

    L MW 067.00 //Läd das Merkerwort 67
    T DW(114.00) //und schreibt es in den Adresszeiger 114


    Der Letzte Teil ist folgender:
    // Rückspeicherung der Werte vor Bearbeitung durch das Programm
    L = NUM //1
    T MW 114.00 ._iInd00 //in merkerwort 114 transferieren

    L DW(114.00) //Läd das Datenwort 114 (adresszeiger)
    T MW 067.00 //und transferiert es in mein ursprüngliches MW 67


    Irgendwie kann ich bei der ganzen Sache nicht folgend, warum ich die Werte (so oft?) hin und her schiebe und warum ich beispielsweise die Zahlen aufaddiere? Vielleicht habe ich aber auch einfach nicht verstanden, was es mit Adresszeigern oder indirekter Adressierung auf sich hat.

    Vielen Dank im Voraus

    Gruß Dennis
    Geändert von dennisy (24.10.2012 um 10:43 Uhr)
    Zitieren Zitieren Indirekte Adressierung  

Ähnliche Themen

  1. S7 Indirekte Adressierung
    Von Rommani im Forum Simatic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.05.2014, 22:05
  2. indirekte Adressierung
    Von schneijo im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.10.2012, 14:42
  3. Indirekte Adressierung
    Von Kuddel30 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 12:52
  4. indirekte Adressierung
    Von Sash7770 im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.12.2008, 12:47
  5. Indirekte Adressierung !
    Von max1de im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.02.2007, 18:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •