Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Haussteuerung / Heizungssteuerung / Alarmanlage welche Steuerung / SPS ???

  1. #1
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    möchte meine Haus steuern so weit wie möglich

    gewünschte Optionen:

    Fussbodenheizung:
    17x Raumtemperatur messen
    17x Fussbodentemperaturen messen
    2x Vor und Rücklauftemperatur messen
    Mischer steuern

    Lichtstuerung:
    17x Deckenleuchte schalten
    17x indirekte Beleuchtung steuern
    1x Treppenhauslicht
    3x Außenlicht

    Stromsparsteuerung:
    15x Türkontakte (zugeschlossen überwachen)
    35x Fensterüberwachung ( offen, zu , gekippt)
    20x Bewegungsmelder
    20x Stromkreise unterbrechen

    Alarmanlage:
    15x Türkontakte (zugeschlossen überwachen)
    35x Fensterüberwachung ( offen, zu , gekippt)
    20x Bewegungsmelder
    4x Alarmanlagen schalten / ausschalten
    2x Außensirene

    Sonnenschutz:
    30x Roll steuern

    Später soll auch die komplette Heizung/ Solarsteuerung mit dem aktuellen Wetter angepasst gesteuert werden.


    Da ich noch keine Erfahrungen gemacht habe bin ich bei der Wahl noch frei.

    Es sind alle Kabel einzel zum Schaltschrank gezogen somit bin ich auch dort frei.

    Haben mal etwas quer gelesen und momentan denke ich könnte man das mit einer Moeller Easycontrol realisieren, die Temperaturen mittels Multiplexer um nicht so viele Analoge Eingänge zu belegen.


    MfG

    Hendrik
    Zitieren Zitieren Haussteuerung / Heizungssteuerung / Alarmanlage welche Steuerung / SPS ???  

  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Also prinzipielle Empfehlung: Wago oder Beckhoff
    Beide sind feinmodular aufbaubar, und bieten für fast alles denkbare im Gebäudebereich EA-Klemmen/Schnittstellen/vorgefertigte Softwaremodule etc.

    Auch dein genanntes Mengengerüst sollte bei denen im Unterschied zur EC4P kein Problem darstellen.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #3
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.539
    Danke
    1.153
    Erhielt 1.254 Danke für 983 Beiträge

    Standard

    Denk bei der Alarmanlage daran, dass eine SPS-Lösung normalerweise keine VDS-Zulassung hat.
    Für den Rest würde ich auch Wago oder Bechoff vorschlagen.

    Gruß
    Dieter

  4. #4
    Registriert seit
    01.03.2008
    Beiträge
    487
    Danke
    3
    Erhielt 43 Danke für 39 Beiträge

    Standard

    Hatten wir nicht solche Themen schon 25000 mal
    www.cas-solution.de

    Alles geregelt...


    Weltraumflug in den USA zu gewinnen!
    Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einer Münze,
    und finde heraus, ob Du der Gewinner bist!

  5. #5
    Registriert seit
    05.03.2010
    Beiträge
    85
    Danke
    7
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Moin,
    Was mich immer wieder wundert ist, dass sich Leute vielerlei Gedanken machen, woher sie ein Automatisierungsgerät mit passenden Anschlüssen möglichst preisgünstig bekommen, aber selten lese ich, dass jemand Zweifel äußert, er könne möglicherweise zu wenig vom Prozess verstehen, den er zu beregeln beabsichtigt.

    CU

    Rainer
    Zitieren Zitieren Prozesskenntnisse?  

  6. #6
    Registriert seit
    26.11.2010
    Beiträge
    181
    Danke
    9
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Hallo

    Ich habe auch selber ein wenig Automatisierungstechnik im Wohnhaus.

    Für mich war als erstes wichtig dass ich mir selber die Funktionen anpassen,
    umprogrammieren und in der Visualisierung nach meinen Wünschen
    darstellen kann.
    Das bedeutet ich brauche ein Hard- und Software die ich,
    so meine ich, doch einigermaßen gut kenne.
    Wenn ich für jede Änderung einen Programmierer brauche, dann ist
    das ja fast der Wahnsinn.
    Und Änderungen wird es immer wieder geben, zumindest die ersten
    paar Jahre. Ich meine alle Funktionen in einem Pflichtenheft
    (Vorgaben für den Programmierer) zu fassen ist meines erachtens
    nicht möglich.

    Weiter sind für mich Lichtschaltugen, Tür- oder Fensterkontakte
    nicht notwendig diese in die Automatisierungstechnik mit aufzunehmen.
    Wenn ich schon Bewegungsmelder habe dann ist das doch schon
    ausreichend.

    Lüften in den Zimmern, wenn ich keine zentrale Lüftungsanlage habe,
    ist ja zwingend notwendig. Also wenn die Fenster nicht automatisiert
    öffen und schließen können, was bringt dann der Kontakt?
    Nach 1 Stunde einen Alarm "bitte Fenster schließen"?!?
    Wenn niemand Zuhause ist hilft das auch nichts.

    Sicher gibt es dazu unterschiedliche Meinungen.

    Gruß
    Bernhard

  7. #7
    kennichdich ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo

    nun ja da ich im Studium mal kurz mit einer SPS zu tun haben, sehe ich das nicht als Problem an sich nach und nach der Sache anzunähern ... Schritt für Schritt...
    ich wollte bloß vermeiden am Anfang auf die falsche Hardware zu setzten um dann nach x Schritte zu merken.... mist mit dem System kannst das nicht umsetzten...

    Weil ich mit meinem jetzigen Wissen nicht einschätzen kann welches SYSTEM das ist was für mich die ausreichend ist.

    ciao
    Zitieren Zitieren Dank für die Antworten  

  8. #8
    kennichdich ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Da es sich um ein privates Haus handelt ist VDS nicht wirklich das Thema weil die Forderungen der Versicherung nicht im Raum steht....

  9. #9
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    nähe Memmingen
    Beiträge
    610
    Danke
    93
    Erhielt 116 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    ich würde auf eine gängige (und bei elektrikern bekannte) technik setzen: KNX
    bei einer sps hätte ich die sorge dass außer mir sonst kaum jemand das später mal reparieren bzw. erweitern kann.
    und wenn ich sehe welche möglichkeiten es mit knx gibt, dann ist die sps da für mich nur zweite wahl.
    z.b. für die rollosteuerung würde ich eine leistungsfähige wetterstation verwenden (diese funktion mit einer sps zu erschlagen kann einen zum wahnsinn treiben!)

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu tnt369 für den nützlichen Beitrag:

    IBFS (31.10.2012)

  11. #10
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo kennichdich

    Am günstigsten ist es auf jeden Fall ohne SPS, mit einzelnen Komponenten.
    d.h. so Dezentral wie möglich mit teilweise automatischer Technik
    Z.B. das Licht, heute gibt es Funklichtschalter zum aufkleben mit kleinen Schaltermodule, Hier eine Presentation
    Die Alarmanlage, so viele Kontakte, würde ich mit einer Summenstörmeldung, USV und Störungsspeicher machen. Kommt natürlich immer darauf an was man sich davon erwartet, wie Sicher, wie Bedienbar etc., Ein Einbrecher erwartet sicher keine Industriesteuerung und Verkabelung statt einer Alarmanlage, wenn jeder seine Alarmanlage Individuell Baut kennt sich sowieso keiner mehr damit aus.
    Die Heizungssteuerung ist dann schon schwieriger, so wie beschrieben mit 17 mal messen usw., ist auch die Frage wie wird überhaupt geheizt, über Radiator oder Fußboden.

    Mit einer SPS stehen natürlich viel mehr Funktionen zur Verfügung wie auch das einfache Zusammenspiel mit einem Touchpanel.

    Aus einem Touchpanel und Feldbusgeräte lassen sich einfache Steuerungen auch programmieren.
    Mithilfe von Scriptsprache, Hier ein Flyer, lässt sich so ziehmlich alles Programmieren was man sich wünschen kann, natürlich alles Graphisch bedienbar.
    Der größte Kostenpunkt ist in dem Fall die Programmierzeit.

    Wie gesagt Dezentral ist eher zu empfehlen, wenn die Steuerung den Geist aufgibt gibt es auch keine Heizung mehr oder Alarmanlage
    mfg
    MG

Ähnliche Themen

  1. welche steuerung?
    Von ruesti im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 12:14
  2. Welche S7 Komponenten - Haussteuerung
    Von stisi im Forum Simatic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.05.2011, 00:03
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 12:51
  4. Welche SPS und welche Software
    Von allroundpeter im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 10:30
  5. Visualisierung von SPS zu PC ? (Haussteuerung)
    Von noeppkes im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.01.2008, 16:32

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •