Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Energiesparende SPS für Akkubetrieb

  1. #1
    Registriert seit
    17.02.2011
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich bin auf der suche nach einer Energiesparenden Steuerung um diese über 2 parallel geschaltete Autobatterien (12V 44Ah) laufen zu lassen.

    Kurze Projektbeschreibung:
    Die Anlage soll Zyklisch Wetterdaten (Windrichtung-Geschwindigkeit,Niederschlag,Sonnenstand, Beleuchtungsstärke, Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, Temperatur) Messen und sie an eine SQL Datenbank Übertragen.
    Die Energieversorgung Erfolgt über die oben erwähnten Akkus. Diese wiederum werden (zur Zeit) über eine 1 m² große PV Anlage (Monokristallin ca.50-80W) gespeist.

    Benötigte Eingänge an der Steuerung:
    8 x Analog
    4 x Digital
    1 x RS 458/422
    Der Verbrauch der Sensoren liegt maximal bei 35W

    Zur zeit nutze ich eine ILC 150 ETH allerdings ist hier der Stromverbrauch zu groß (24W). Meine Überlegung war, diese mittels Zeitschaltuhr nur zu den Zykluszeiten einzuschalten, allerdings kommt mir diese Lösung sehr unprofessionell vor und ich würde es gerne mit einer anderen Steuerung versuchen. Eventuell eine, die eine eingebaute Standby Funktion hat.


    Vielen Dank im voraus
    Geändert von dabotetz (19.12.2012 um 14:35 Uhr)
    Zitieren Zitieren Energiesparende SPS für Akkubetrieb  

  2. #2
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    nähe Memmingen
    Beiträge
    610
    Danke
    93
    Erhielt 116 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    Schau Dir mal die Kompakt-SPS DP303C von Insevis an.
    Die ist S7-kompatibel und sollte unter 2W verbrauchen.
    Versorgt wird sie mit 24V DC (11-30V).
    Auch der Temperaturbereich von -20 ... +60°C könnte interessant sein.

    http://www.insevis.de/de/produkte/peripherie
    Geändert von tnt369 (19.12.2012 um 17:23 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    183
    Danke
    7
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Hallo

    richtig. Die CPU braucht 20..275 mA
    je nach I/O Bestückung.

    Man kann die I/ O auch ruhen lassen.
    Oder die CPU komplett abschalten Bootzeit
    1-2sec !

    Fragen ?
    Viele Grüße / best regards
    Stefan vom Support

    INSEVIS GmbH

  4. #4
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.531
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    35W nur die Sensoren?
    Ist da ein Niederschlagsmesser mit Heizung dabei?


    Gruß
    Dieter

  5. #5
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    12V parallel? Und wo hast du dann die 24V?
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  6. #6
    Registriert seit
    09.11.2007
    Ort
    Rhein Main (Darmstadt)
    Beiträge
    663
    Danke
    61
    Erhielt 112 Danke für 80 Beiträge

    Beitrag

    Die Intercontrol Digsy Compact ist dafür geeignet, sie hat die Möglichkeit, in den Standby zu gehen.

    http://www.intercontrol.de/00_img/pd...compact_en.pdf
    Als Freelancer immer auf der Suche nach interessanten Projekten.
    Zitieren Zitieren Intercontrol  

  7. #7
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Für soetwas könnte man eventuell auch schon einen Mikrocontroller einsetzen. Eventuell mal Arduino ansehen, dort gibts auch Ethernetmodule.

  8. #8
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    183
    Danke
    7
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Hallo

    @RobiHerb: Da wäre ein Preis/Technikvergleich mal interessant.

    Schließlich treffen da zwei "Parallelwelten" aufeinander.
    Viele Grüße / best regards
    Stefan vom Support

    INSEVIS GmbH

  9. #9
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    für mich ist hier irgendwo das Pferd von hinten aufgezäumt, so wie das "geplant" ist wird das schiefgehen. Ich würde es so angehen, Steuerungskomponenten + Peripherie ausuchen, den Energieverbrauch ermitteln, mit den entsprechenden Faktoren bei Solarbetrieb multiplizieren und daraus ergibt sich eine Energieversorgung für stabilen Betrieb.
    Alles andere ist Unfug, und wenn eine professionelle Lösung angestrebt wird sollte die auch diesen Anspruch besitzen. Das hier ist Gefrickel und so wird es auch (nicht) funktionieren. Sorry für die deutlichen Worte, aber Technik ist nunmal nicht so wie wir Menschen.
    Als erstes werden die Akkus mit der völlig unterdimensionierten Versorgung kaputtgehen, wer weiß ob die Anlage sogar im Sommer in den Nachtstunden betriebsfähig bleibt. Autobatterien sind nicht für solch hochzyklischen Betrieb geeignet und wollen vor allem immer gut geladen sein. Vor allem heißt es erstmal Zahlen wälzen, die Aufgabe an sich ist nicht die Herausforderung....

    Gruß
    Mario

Ähnliche Themen

  1. Energiesparende Hardware für WinCC V6.0
    Von Controllfreak im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 17:22
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 21:42
  3. Benchmark für SPS
    Von KT82 im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 21:38
  4. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 09:51
  5. Notebook für sps
    Von smydy im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.12.2004, 19:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •