Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Wago 750 Klemmen im Einfamilienhaus

  1. #1
    Registriert seit
    23.12.2005
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    dies ist meine erster Beitrag in diesem Forum. Vor gut 13 Jahren habe ich eine Ausbildung zum Kommunikationselektroniker gemacht, arbeite aber seit gut 8 Jahren im Einkauf für elektronische Bauteile.

    Im kommenden Jahr werden wir wohl unser Einfamilienhaus bauen. Ich informiere mich nun schon seit gut einem Jahr über EIB und seine Vorteile. Nun wurde ich durch einen Elektiker auf den Einsatz einer SPS hingewiesen um Kosten zu sparen.

    Nachdem ich mich im Internet etwas schlau gemacht habe, bin ich zum Entschluss gekommen, dass eigentlich nur Wago bzw. Beckhoff-Klemmen das richtige für mich wären. Die Lichtsteuerung würde ich gerne mit der Daliklemme erschlagen. Da meine SPS Kenntnisse schon etwas zurückliegen stellt sich nun die Frage, inwieweit ich mich in solch einem System zurechtfinden würde.

    Die Software Codesys habe ich mir bereits mal heruntergeladen und etwas probiert (erste Schritte mit Co...). Nun ja, ich denke mit der Programmierung in FUP würde ich zurecht kommen.

    Was mir etwas Kopfschmerzen bereitet, sind Punkte wie Jalousiesteuereung, Einzelraumregelung, Lichtszenen. Laut einigen Aussagen, gibt es fertige Bibliotheken, die man einbinden kann. Sind diese Bibliotheken kostenfrei? Lassen sie sich in Codesys einbinden oder benötige ich eine zusätzliche Software? Falls ja, was kostet diese? Kann mir eventuell jemand Beispielprogramme für Standard Funktionen im EFH zusenden, damit ich diese nachvollziehen kann?

    Im Moment überlege ich, ob ich das Startekit2 von Wago + Daliklemme bestellen soll und etwas probiere. Ist davon ehr abzuraten oder kann man die Sache so angehen.

    Besten Dank

    Gruß
    Michael
    Zitieren Zitieren Wago 750 Klemmen im Einfamilienhaus  

  2. #2
    Anonymous Gast

    Standard

    Hallo,

    siehe bei Beckhoff.de nach. Die haben auf der Homepage einige Beispiele für Gebäudeautomatisierung.

    Beschäftige mich zur Zeit auch damit, Firma ist umgezogen und wir haben EIB, habe mir daher einen BC9000 von Beckhoff und eine KL6301 (EIB-Busklemme zum Senden/Empfangen) besorgt um Aktoren/Sensoren vom PC aus zu bedienen Rolläden, Dimmer...

    Sollte das funktionieren (frühestens in 4 Wochen-->das Projekt ist nur ein Hobby) melde ich mich wieder.

    Bei Bibliotheken mussten wir bis jetzt nichts bezahlen (Habe beim Betreuer den Freischaltcode angefordert und bekommen), teilweise sind sie sowieso dabei.

    Frohe Weihnachten


    zerb

  3. #3
    Registriert seit
    13.01.2005
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    146
    Danke
    4
    Erhielt 23 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich habe bei mir die Wagocontroller verbaut. Und bin überzeugt das ich mehr Flexibilität und Funktionalität habe als mit EIB (habe meine Entscheidung für Wago also nicht bereut). Für Heizungsregelung hat soweit ich weiß Wago schon fertige Bausteine. Und meistens kannst die Bausteine in allen Codesys SPSen verwenden.

    Gruß
    M_o_t

  4. #4
    MichaelH ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.12.2005
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    momentan stellt sich halt die Frage EIB oder SPS.
    Wie realisiert Ihr die Sollwertvorgabe für die Temperaturregler der einzelnen Räume? Regelt Ihr das zentral über ein Terminal? Wie gebt Ihr Nachtabsenkungen vor? Habt Ihr die Möglichkeit die Temperatur individuell in jedem Raum separat zu verstellen, falls ja wie macht Ihr das?

    Ist der Programmieraufwand der SPS für die Gebäudeautomation für einen Laien erlernbar? Ich habe zwar mal ne Ausbildung zum Komm.-Elektroniker gemacht, allerding ist das schon ewig her. Oder ratet Ihr dann doch ehr zum EIB?

    Gruß
    Michael

  5. #5
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Ist der Programmieraufwand der SPS für die Gebäudeautomation für einen Laien erlernbar?
    Die Frage würde ich eher formulieren:
    wieviel Zeit bist Du bereit, darin zu investieren. Du solltest bereit sein, Dich durch ein paar Hundert Seiten PDFs zu lesen (darin finden sich u.a. herstellerspezifische Eigenheiten). "F1" ist auch sehr oft hilfreich mit Beispielen. Für jemanden, der zum Beispiel etwas Visual Basic kann, stellt strukturierter Text nicht wirklich ein großes Problem dar.
    EIB kann man auch nicht in 5 Minuten. Und die Regelungen müssen auch nicht immer als PID ausgeführt sein, als Sollwerteinstellung kann zum Beispiel ein Poti (Spannungsteiler) am Analogeingang dienen, alternativ (natürlich dann ohne "Feedback" für den Benutzer über den eingestellten Wert) zwei Taster, ein Taster erhöht den Sollwert um ein halbes Grad, der andere verringert den Sollwert entsprechend.
    Terminal ist gerade im Fall eines html-fähigen Controllers (wie z.B. dem 750-841 von Wago) auch denkbar, da tut's u.U. auch ein PDA für 350 Euros.
    Und bei noch verbleibenden Fragen kann sicher auch jemand im Forum helfen.

    Ende nächsten Jahres kann ich vielleicht auch mit etwas Praxiserfahrungen dienen, meine 750-841 Starterkits sind bereits eingetroffen.

  6. #6
    Registriert seit
    27.01.2004
    Ort
    Ösi-Land
    Beiträge
    305
    Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Ich bin auch am Überlegen wie das bei meinen eigenen Um-Neubau aussehn soll. Ich werde eine SPS einsetzen. Die Parameter der Einzelraumregelung werden über die zentralen Terminals eingestellt. Ein Verstellung direkt im Raum würde bedeuten das in jeden Raum eine Anzeige der Isttemp. und was zum Verstellen vorhanden ist. Dann wird es gleich um einiges teuerer. Wenn jemand zu kalt ist, dann soll er die paar Meter zum Terminal gehn.

    Ausser ich finde kleine Touch-Terminals die schön einzubauen, günstig an die Steuerung anzubinden und bezahlbar sind.

  7. #7
    Registriert seit
    01.12.2004
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Leute,

    so schnell vergeht die Zeit. Ende 2004, 4 Monate vor unserem Hausbau war ich das letzte mal hier auf der Suche nach einer Idee für unsere Haussteuerung. Da die Zeit beim bauen knapp wurde, fiel die Wahl auf eine S7 weil ich mich damit am besten auskannte. Ich habe eine Sternförmige, zentrale Verkabelung gewählt (>6000m NYM, meistens 5x1,5) und im Keller im Server/Elektroraum einen Rittal-Schaltschrank montiert, in dem all Anschlüsse vom Haus zusammen laufen. Anfangs war ich mit der S7 auch gut bedient. Die Probleme fingen an, als ich etwas "links und rechts vom Tellerrand" schauen wollte. Wie binde ich einen PC als übergeordnetes Steuerelement ein? Wie ein (mehrere) Touch-LCD's? Wie schließe ich 35 Temperaturgeber an? Und und und, Fragen über Fragen und keine Antworten. Bis mich ein Bekannter auf die Wago 750 "gestubst" hat. Ein Traum, für einen Programmierer. Mittlerweile habe ich von den 168 Eingängen und den 168 Ausgängen der S7 ca. ein Drittel auf die Wago umgelegt (die beiden Steuerungen teilen sich mittlerweile den Steuerungsteil des Schaltschrankes) und bin überglücklich damit. Von jedem PC im Haus (und über VPN auch von Remote, wenn ich geschäftlich unterwegs bin) kann ich die einzelnen Aktuatoren (Lich, PC's, Jalousien) über einen niedlichen GUI fernsteuern. Ich habe jetzt in der Wago ca. genau so viele I/O's wie in der S7 und bin preislich bei ca. 40% des Preises den ich für die S7 gelöhnt habe. Dabei habe ich mir den Luxus gegönnt noch zwei TCP-Kopfstationen als Ersatz hinzulegen. Unterm Strich kann ich die Steuerung nur empfehlen, wenn man in der Lage ist sich das ein- oder andere selbst zu programmieren.

    Gruß, EFI
    Zitieren Zitieren Wago 750  

  8. #8
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.697 Danke für 1.949 Beiträge

    Standard

    Wozu ist das Ganze nun gut gewesen, steuerst du deine Jalousien und dein Licht aus dem Urlaub, stellst du 12 mal täglich neue Raumtemperaturen ein. Ok, es ist schick, modern, aber ist es nun wirklich richtig nützlich und vor allem lohnt der Aufwand? Gut, al ich gebaut habe war das Ganze auch noch nicht soweit, aber in 20,30 oder 40 Jahren möchte ich nicht in deiner Haut stecken, wenn die Steuerung den Geist aufgibt, kein Ersatz da ist, oder du nicht meht fit genug (Tschuldige, jeder wird älter) um das Ganze umzupopeln. Am besten finde ich immer noch die gute alte Verkabelung, ich trau keinem PC ehrlich .
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. #9
    Registriert seit
    02.02.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    429
    Danke
    16
    Erhielt 28 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    @Ralle
    es geht doch nichts über ein richtiges Lauflicht, d.h. wenn das Außenlicht im gesamten Vorgarten mitläuft und anschließend im Treppenhaus hoch bis in den 2. Stock, da staunen die Nachbarn, das haben die nicht!
    mfG Werner
    Hoch lebe die Suchfunktion!
    Zitieren Zitieren Lauflicht  

  10. #10
    Registriert seit
    01.12.2004
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Ralle
    Nicht böse sein, aber wenn die gesamte Menschheit so gedacht hätte ... is klar, nee?

    Aus Deinem Kommentar kann ich entnehmen, daß Dir ein wenig die Einfälle fehlen, was man mit einer solchen Steuerung alles anstellen kann. Dabei reicht die Palette von purem Luxus (hat man aber füher zu 'elektrischem Licht' auch mal gesagt) zu durchaus extrem nützlichen Dingen.
    - Wetterabhängige (Licht, Temp, Sonne, Wind) Jalusien- und Lichtprogramme
    - (gedimmte) Lichverfolgung wenn man Nachts mal muss (gut für Kiddis)
    - geschaltete Steckdosen für
    - Nachtlichter im Kinderzimmer
    - Aquarium
    - Stereo/TV etc. im Wohnzimmer kpl. ein/ausschaltbar (Ruhestrom)
    - Stehlampen, die man ganz normal über Taster an der Wand schalten kann
    - PC's, Drucker, Fax die (auch remote) ein/ausgeschaltet werden können

    Ich könnte Stunden so weiter machen ... mach' ich aber nicht. Sicher muß jeder für sich allein entscheiden wie oder was er macht. Ich bin halt den Weg gegangen.

    Die Art übrigens, wie ich die Steuerung installiert und die Software programmiert habe, macht es sehr leicht möglich auf ein ganz anderes System umzusteigen, z.B. auf I/O-Karten für den PC. Wer weiß, vielliecht stelle ich mir einfach so eine Kiste hin und wenn meine letzte Reserve-Wago-Karte den Geist aufgibt werden die grauen Gehirnszellen wieder reaktiviert (die, wie ich glaube, bei mir nie zur Ruhe kommen werden) und die 'neue' Steuerung wird eingepflanzt. Zu guter letzt ist das ganze auch noch so implementiert, daß ein Elektriker (im Falle meines Ablebens) das ganze auf "passiv" umbauen kann. Dann kommen die (geilen) 5mm-Relais raus und dafür Eltakos rein. Die Steckdosen werde ganz ordinär einfach auf 240V gelegt und schon hat mein ein "nicht automatisiertes Haus".

    Grüße
    Zitieren Zitieren Paradigma  

Ähnliche Themen

  1. Biete gebrauchte Wago-Klemmen
    Von stony im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 14:40
  2. B: Wago 750-842 sowie diverse Klemmen 430 etc.
    Von danhw im Forum Suche - Biete
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 18:00
  3. B: diverse Wago Klemmen
    Von danhw im Forum Suche - Biete
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.12.2010, 11:06
  4. WAGO I/O Klemmen Erweiterung
    Von Riedi1978 im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.05.2007, 13:47
  5. Wago/Beckhoff: max.Anzahl Klemmen K-Bus
    Von PeterEF im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.02.2007, 09:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •